MS Ortelius Antarktis Reise: Weddellmeer

Antarktis und Weddellmeer zu Wasser, zu Land und per Helikopter erkunden!

Reisekarte Antarktis und Weddellmeer zu Wasser, zu Land und per Helikopter erkunden!
Reiseroute zur Reise
Uahuaia-Drake Passage-Wedellmeer-Brown Bluff-Duse Bay-Devil Island-Vega Island-Hope Bay-Snow Hill Island-Half Moon Island-Decption Island-Drake Passage-Ushuaia

Willkommen in der größten Eiswüste der Welt, der Antarktis! Freuen Sie sich auf ganz besondere tolle 11 Tage an Bord des Expeditionskreuzfahrtschiffes MS Ortelius. Bereits vor vielen Jahren fanden viele namenhafte Seefahrer und Forscher den Weg per Schiff hier her und erstmalig betreten wurde der weiße Kontinent vom Robbenjäger John Davis, zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Vor vielen Millionen von Jahren wurde die Antarktis durch die Bewegung der Erdplatten vom amerikanischen Festland getrennt, zählt allerdings bis heute zu einer Region von Chile. Von Ushuaia fahren Sie durch die Drake Passage direkt ins Weddellmeer Richtung antarktische Halbinsel. Neben tollen Landgängen in der Antarktis sowie den Südshetland Inseln, welche je nach Wetterverhältnissen per Helikopter und Zodiac stattfinden, können Sie die atemberaubende Flora und Fauna der Region erleben! 

Fahrt durch die berühmte Drake Passage

Das Abenteuer Antarktis beginnt in der südargentinischen Stadt Ushuaia. Nach Auslaufen der MS Ortelius können Sie sich auf entspannte zwei Tage auf See des Expeditionskreuzfahrtschiffes freuen! Der Seeweg, den Sie hier passieren, wird als Drake Passage bezeichnet. Diese wurde nach dem englischen Weltumsegler Francis Drake benannt, welcher die Passage während seiner Suche nach anderen Schiffen zufällig entdeckte. Es lohnt sich, an Deck der MS Ortelius Augen geöffnet und Kamera bereit zu halten, denn normalerweise sichtet man hier besonders viele Tiere: Albatrosse, Pinguine, Wale und viele weitere Bewohner der Region werden Ihren Weg hier kreuzen. 

Vorstoß ins Weddellmeer und per Helikopter aufs Festland

Das besondere auf dieser Reise besteht darin, dass Sie mit MS Ortelius vorerst nicht an Land festmachen, sondern mit Blick auf tolle Eislandschaften aus riesigen gebrochenen Eisflächen, auf dem Weddellmeer verweilen. Das Weddellmeer gehört zu einem der 14 Randmeeren, welches die antarktische Halbinsel umgibt. Ihre Landausflüge finden hauptsächlich im Helikopter statt, welchen Sie direkt von Bord besteigen und damit zum antarktischen Festland rüber fliegen. Je nach Ausflugsziel (Auswahl abhängig von den Witterungsverhältnissen) dauert ein Flug etwa 10 bis 15 Minuten. Genießen Sie den Überflug über die prächtige endlos erscheinende Eislandschaft und halten Sie die Augen nach den dort lebenden Kaiserpinguinen offen! Bei guten Wetterverhältnissen haben Sie sogar die Möglichkeit, auf einer der prächtigen Eisflächen zu landen. Weitere Landepunkte können unter anderem der Tafelvulkan Brown Bluff sowie die Inseln Devil Island und Vega Island sein, auf welchen Sie riesige Kolonien von Adeliepinguinen bewundern können. Diese Pinguinart erkennen Sie schnell an den weißen Ringen um ihre Augen sowie den schwarzen Köpfen.

Südshetland Inseln

Nachdem Sie das Weddellmeer mit MS Ortelius wieder verlassen, nehmen Sie nördlichen Kurs und verbringen den nächsten Tag auf den berühmten Südshetland Inseln. Der Archipel besteht aus mehreren kleineren Vulkaninseln, auf welchen man eine überaus artenreiche Flora und Fauna vorfindet. Hier bekommen Sie einen tollen Einblick in gleich zwei der zu den Südshetland Inseln gehörenden Orten! Die Insel Half Moon Bay, welche ihren Namen aufgrund der halbmondartigen Form trägt, bietet einen tollen Einblick in die hier lebende Tierwelt, wie zum Beispiel die Esels- oder Kehlstreifenpinguine. Freuen Sie sich ebenfalls auf die Vulkaninsel Deception Island und genießen Sie die Einfahrt in den schmalen Krater! Hier sind Sie dem Festland so nah, dass Sie Pinguine hier aus nächster Nähe beobachten können! 

Die MS Ortelius

Das im Jahr 1989 in Danzig/Polen erbaute Polarschiff verfügt über die größte Eisklasse (1A) und ist somit perfekt für ereignisreiche Fahrten inmitten von antarktischen Eisbergen geeignet. Insgesamt 116 Passagiere haben auf 53 Kabinen Platz, um das Abenteuer Antarktis auf dem Schiff zu genießen. An Bord befinden sich insgesamt 2 Restaurants auf Deck 4. Im Vortragsraum auf Deck 3 der MS Ortelius erfahren Sie in interessanten Vorträgen mehr über lokale Flora und Fauna. Sowohl auf dem Außendeck auf Deck 3 im hinteren Bereich des Schiffes als auch in der Lounge mit Panoramaaussicht auf Deck 6 können Sie die antarktische Umgebung mit bloßem Auge erkunden. Die Schiffsbrücke auf Deck 7 ist für jedermann zugänglich und bietet zusätzlich eine tolle Kulisse für interessante Fotos. 

Verpflegung an Bord

Für das leibliche Wohl an Bord ist bei Frühstück, Mittag- sowie Abendessen bestens gesorgt! Das Bordpersonal verwöhnt Sie mit vielen lokalen Spezialitäten sowie den besten und sorgfältig ausgewählten Weinen in der schiffseigenen Bar! So kann man ereignisreiche Tage im Helikopter über der antarktischen Halbinsel oder auf den Südshetland Inseln ganz in Ruhe ausklingen lassen!

Reiseverlauf & Programme

Tag 1: Ushuaia: Abfahrt

Tag 1: Ushuaia: Abfahrt
Foto: Oceanwide Expeditions
Ihre unvergessliche Reise in die Antarktis beginnt heute in der argentinischen Hafenstadt Ushuaia. Willkommen an Bord der MS Ortelius! Nachdem Sie eingecheckt haben und sich das Expeditionsschiff auf das Auslaufen vorbereitet, können Sie noch einmal einen vorerst letzten Blick auf die herrliche Schneelandschaft der Martial-Bergkette werfen. Am Nachmittag passieren Sie den berühmten Beaglekanal. Der Beaglekanal verbindet den atlantischen mit dem pazifischen Ozean und wurde im Jahr 1834 von Robert FitzRoy entdeckt. Den Namen hat der Kanal dem Forschungsschiff des britischen Marineoffiziers zu verdanken, der HMS Beagle.

Tag 2 & 3 Fahrt durch die Drakestraße nach Süden

Tag 2 & 3 Fahrt durch die Drakestraße nach Süden
Freuen Sie sich auf zwei tolle und abwechslungsreiche Seetage an Bord von MS Ortelius! Zwischen Ushuaia und der Antarktis liegen ungefähr 1050 Seemeilen, welche Sie mit dem Schiff zurücklegen. Die Passage, welche hierbei durchquert wird, ist die berühmte Drake Passage. Durch das Aufeinandertreffen des warmen Wassers vom südamerikanischen Festland kommend auf die kühlen Gewässer der Antarktis herrschen hier besonders angenehme klimatische Verhältnisse. Diese begünstigen ein reichhaltiges Nahrungsangebot für die dortige Tierwelt. Nutzen Sie die Seetage also um Zeit an Deck zu verbringen um Einblick in die fantastische Vogelwelt zu bekommen: Sturmschwalben, Kapsturmvögel oder so genannte Schwarzbrauenalbatrosse werden Ihnen während der Zeit auf See hoffentlich immer wieder am Himmel begegnen! Informative Vorträge von Lektoren, welche Ihnen mehr über Antarktis und Umgebung in den schiffseigenen Vortragsreihen berichten.

Tag 4 bis 7: Erkundung des Weddellmeeres / Helikopterflüge

Tag 4 bis 7: Erkundung des Weddellmeeres / Helikopterflüge
Foto: Hans Murre, Oceanwide Expeditions
Heute steht Ihnen der erste Landgang in der herrlichen Umgebung des Weddellmeeres bevor, welches das größte der vierzehn antarktischen Randmeere ist. Je nach Eisverhältnissen gelingt es Ihnen mit der MS Ortelius weit vor zu dringen um die einzigartige riesige Eisberglandschaft zu bewundern! Die Ausflüge und Anlandungen am Festland finden in der Regel mit dem Zodiac statt. Zudem bietet diese Reise die Möglichkeit auch mit dem Helikopter auf das Festland überzusetzen und dabei die Vielfalt der dort lebenden Königspinguine sowie die herrliche Eislandschaft aus einer traumhaften Vogelperspektive zu beobachten. Je nach Wetterlage, haben Sie sogar die Möglichkeit, mit dem Helikopter auf den Eisschollen zu landen (Die Helikopterflüge sind wetterabhängig und eine garantierte Flugzeit gibt es nicht).

Neben dem Weddellmeer gehören auch folgende Ziele zu den möglichen Anlandungen: 

- Felsenklippe Brown Bluff mit vielen Pinguinkolonien
- Westlicher Teil des antarktischen Sunds
- Aussichtsplattform Duse Bay
- Devil Island und Vega Island
- Hope Bay, mit argentinischer Forschungsstation Esperanza
- Snow Hill Island

Tag 8: Sie erkunden die Südshetland Inseln

Tag 8: Sie erkunden die Südshetland Inseln
Nachdem Sie die beeindruckende Umgebung des Weddellmeeres per Zodiac und Helikopter kennen gelernt haben, fahren Sie wieder gen Norden zu den Südshetland Inseln. Von dieser Inselgruppe, welche aus insgesamt elf großen sowie vielen kleinen Inseln besteht, lernen Sie zwei sehr schöne Destinationen kennen! Während Sie am Morgen die herrliche Insel Half Moon Island kennenlernen, welche ausschließlich aus einem halbmondförmigen Krater eines Vulkans besteht, erkunden Sie auf Ihrer Antarktisreise am Nachmittag die beeindruckende Insel Deception Island. Bereits die Einfahrt in den schmalen Krater der Vulkaninsel ist spektakulär, da Sie die dort lebenden Pinguine auf dem Festland von Bord der MS Ortelius aus nächster Nähe beobachten können

Tag 9 & 10 Fahrt durch die Drakestraße nach Norden

Tag 9 & 10 Fahrt durch die Drakestraße nach Norden
An diesen beiden Tagen kehren Sie zum Ausgangspunkt Ihrer Expeditionsreise zurück durch die Drake Straße. Genießen Sie die letzten Tage auf See und lauschen Sie noch einmal den interessanten Vorträgen unserer Gastlektoren. Nachdem Sie die fantastische antarktische Inselwelt rund um das Weddellmeer kennen gelernt haben und die Südshetland-Inseln selbst mit eigenen Augen gesehen haben, werden Sie bestimmt viele interessante Fakten und Bilder in den Vorträgen wieder erkennen! Gehen Sie ruhig noch einmal an Deck und genießen das Rauschen des Meeres sowie die tolle Tierwelt der Antarktis!

Tag 11 Ushuaia: Ankunft

Tag 11 Ushuaia: Ankunft
Heute heißt es Abschied nehmen denn die MS Ortelius ist wieder zu ihrem Ausgangspunkt Ushuaia zurück gekehrt. Genießen Sie die letzten Stunden an Bord des Expeditionsschiffes bei einem reichhaltigen Frühstück und denken ruhig noch einmal an die schöne Zeit zurück!

Hinweise:

Die Helikopterflüge sind abhängig vom Wetter und der Eisdichte. Eine garantierte Flugzeit gibt es nicht.

Wir vermitteln diese Kreuzfahrt zu den Bedingungen von Oceanwide Expeditions.

Bitte beachten: Die vorgeschlagenen Programme gelten lediglich als Beispiel. Da Landgänge abhängig von den Wetter- und Eisverhältnissen vor Ort sind, müssen mitunter Alternativen genutzt werden. Nur so kann sichergestellt werden, dass eine größtmögliche Vielfalt an Landschaften und Tierwelt erlebt werden kann. Der Kapitän und /oder der Expeditionsleiter entscheiden über das endgültige Programm. Ein Tagesprogramm mit geplanten Aktivitäten wird täglich zugestellt. Bitte denken Sie daran: Flexibilität ist entscheidend für den Erfolg von Expeditionsreisen.

Unterkünfte

2er Kabine mit Bullauge

2er Kabine mit Bullauge

Schiffskabine MS Ortelius
Die MS Ortelius verfügt über 27 Kabinen für je zwei Personen auf Deck 3 und Deck 4. Die Kabinen sind 12 m² groß und verfügen jeweils über zwei Einzelbetten. Die Kabine ist mit Privatbad. Ein Bullauge dient als Fenster.
Unterkunft Kategorie
C
2er Kabine mit Fenster

2er Kabine mit Fenster

Schiffskabine MS Ortelius
Die MS Ortelius verfügt über 12 Kabinen für je 3 Personen auf Deck 5. Die Kabinen sind 17 m² groß und verfügen über je zwei Einzelbetten. Die Kabine ist mit Privatbad und Fenster.
Unterkunft Kategorie
B

Preiskategorien zur Auswahl

C
Unterkunft & Preis
Kategorie C

Preis p. P. in einer Doppelkabine
("2er Bullauge")

für Abfahrt am:
14. November 2021 (10 Nächte)
11.300,00 €

für Abfahrt am:

14. November 2022 (10 Nächte)
11.550,00 €

B
Unterkunft & Preis
Kategorie B

Preis p. P. in einer Doppelkabine
("2er Fenster")

für Abfahrt am:
14. November 2021 (10 Nächte)
11.800,00 €

für Abfahrt am:

14. November 2022 (10 Nächte)
12.000,00 €

Hinweise

Weitere Kategorien und Kabinenbelegung auf Anfrage.

Einzelreisende haben auch die Möglichkeit sich eine Kabine mit einer weiteren Person des gleichen Geschlechts zu teilen. Durch die sogenannte "share" Kabine verbleibt der oben genannte Preis pro Person. Sollte die Schifffahrtgesellschaft keine weitere Einzelperson finden, wird die Kabine allein bezogen (ohne Aufpreis).

Im Preis enthalten

  • Unterkunft in der gewählten Kategorie
  • Vollverpflegung an Bord (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)
  • alle Landausflüge und Aktivitäten mit erfahrenen Expeditionsleitern und Guides
  • Helikopterflüge (keine Anzahl & Flugzeiten garantiert)
  • Vortragsprogramm mit renommierten Lektoren
  • alle Hafengebühren und Steuern
  • Infomaterial vor der Reise

Nicht im Reisepreis enthalten

persönliche Ausgaben an Bord (Barkonsum und Telekommunikationskosten) und Trinkgelder

Preise gültig bis

31.03.2022

Reiseinfos zur Reise

Buchungsschluss

60 Tage vor Reisebeginn, falls noch Kapazitäten

Reisetermine


Empfohlene Reisekombinationen der MS Ortelius Antarktis Reise: Weddellmeer

Buenos Aires

Buenos Aires: Hauptstadt von Argentinien

Buenos Aires ist eine der schönsten und aufregendsten Städte der Welt und ist zudem meist der Anfang jeder Argentinien Rundreise.Der Reisebaustein beinhaltet einige der schönsten Programme und bietet zudem individuellen Spielraum.
Ushuaia (Feuerland)

Ushuaia (Feuerland): Reise ans Ende der Welt

Vier Tage am Ende der Welt, auf der mystischen Insel Feuerland, im tiefsten Süden von Argentinien. Ushuaia, die südlichste Stadt der Welt am Beagle Kanal, ist Ausgangspunkt für unvergessliche Exkursionen. Dieser Reisebaustein bietet Touren für jeden Geschmack, damit man Feuerland richtig erleben kann.
El Calafate

El Calafate: Perito Moreno Gletscher

El Calafate befindet sich in der patagonischen Steppe am Lago Argentino, dem größten See Argentiniens. Der Reisebaustein beinhaltet die Exkursion zum Gletscher Perito Moreno, dem vielleicht schönsten Gletscher der Welt und Höhepunkt vieler Argentinien Reisen.
Bild MS Ortelius Antarktis Reise: Weddellmeer
MS Ortelius Antarktis Reise: Weddellmeer
Antarktis Reisen
  • 11 Tage Antarktis & Weddellmeer
  • Schifffahrt mit der MS Ortelius
  • Landgänge, Zodiacfahrten & Helikopterflüge
  • 4 Kabinenkategorien
  • Vollverpflegung an Bord
p.P. ab 11.300,00 zur Reiseanfrage
Erfahrung seit 2004
100% Einzigartig & individuell
Verantwortung für Natur & Mensch
Unsere Reisen sind sicher
Beste Betreuung von A-Z
Höchste Qualität zu fairen Preisen
Teamfoto Reallatino Tours
www.reallatino-tours.com