MS Plancius Antarktis Reise: Wale beobachten

Expeditionsreise zur Walbeobachtung in die Antarktis

Reisekarte Expeditionsreise zur Walbeobachtung in die Antarktis
Reiseroute zur Reise
Ushuaia-Mackinlay Pass-Insel Cuverville-Neko Harbour-Lemaire Kanal-Melchiorinseln-Neumayer Kanal-Port Lockroy-Drake Passage-Ushuaia

Antarktis! Für viele Menschen bedeutet dieser Begriff „unerreichbare Ferne“, doch das muss für Sie nicht sein. Erleben Sie auf einer interessanten und spektakulären Expeditionskreuzfahrt das „ewige Eis“. Tatsächlich ist die fast völlige Vereisung des Kontinents ein wichtiges Merkmal. In der bis zu 4.500 m dicken Eisdecke sind etwa 90% des irdischen Eises und 70% der weltweiten Süßwasser-Reserve gespeichert. Diese Schiffsreise dauert je nach Abfahrt 10-13 Tage und startet im argentinischen Ushuaia. Von dort aus fahren Sie an Bord der MS Plancius über die berühmte Drakepassage vorbei an den Südshetland Inseln bis zur antarktischen Halbinsel. Erkunden Sie atemberaubende Seestraßen entlang eisiger Riesen und beobachten die verschiedensten Tiere von Bord sowie von Land aus. Durch das vermehrte Aufkommen von Walen in dieser Reisezeit wird auf dieser Antarktis Reise vermehrt Wert auf die Beobachtung dieser Giganten der Meere gelegt. Lassen Sie sich weiterhin von den schönen Fahrten auf dem Zodiac durch die Gletscherwelt beeindrucken und genießen Sie die Vollpension an Bord sowie informative Vorträge. Fantastisch! 

Passieren der berühmten Drake-Passage

Schon die ersten beiden Tage auf See werden Sie bei der Durchquerung der so genannten Drakestraße auf dem Weg in die Antarktis in vollen Zügen genießen können. Bereits hier bekommen Sie einen Vorgeschmack, was Sie die nächsten Tage so alles an natürlichen Gegebenheiten erwartet! In der Region findet man viele Seevögel, wie Albatrosse oder Sturmvögel vor. Die Drakestraße verbindet das südliche Kap Hoorn mit dem nördlichen Zipfel der Antarktis. Benannt wurde diese nach Francis Drake, dem ersten englischen Weltumsegler, welcher die "Straße" auf der Suche nach zwei weiteren Schiffen erstmalig sichtete. 

Antarktische Halbinsel

Im Anschluss an die Drakepassage, vorbei an den Südshetland Inseln, erreichen sie die Antarktische Halbinsel und erreichen somit den Höhepunkt Ihrer Tour. Die folgenden vier Tage werden Sie nie wieder vergessen. Lassen Sie sich von der gewaltigen Gletscherkulisse am Neko Harbour inspirieren. Beobachten Sie verschiedene Pinguinarten, wie Eselspinguine auf der Insel Cuverville oder Adeliepinguine am Lemaire Kanal. Ebenfalls haben Sie die Möglichkeit auf Ihrer Fahrt in der Gerlachestraße zahlreiche Tiere, wie Vögel und Robben zu sehen. Auf Grund des vermehrten Walaufkommens zu diesem Reisezeitraum wird auf dieser Reise besonderen Wert auf die Giganten der Ozeane gelegt. Mit großer Wahrscheinlichkeit können Sie verschiedene Wale beobachten. So ist die Paradiesbucht für Sichtungen von Buckelwalen bekannt. Mit etwas Glück sehen Sie am Lemaire-Kanal auch Finn- und Zwergwale. Ebenfalls wird versucht durch den Neumayer-Kanal zu steuern, um an der Forschungsstation Port Lockroy sowie an der ukrainischen Station Vernadsky zu halten. 

Die MS Plancius

Die MS Plancius bietet 116 Passagieren in 53 Kabinen Platz für Reisen in die Antarktis. Das Schiff hat die Eisklasse 1D und ist somit sehr gut als Expeditionsschiff für Reisen in die Eisregionen der Erde geeignet. An Bord bietet es seinen Gästen ein großes Restaurant auf Deck 3, welches auch als Vortragsraum genutzt wird. Weiterhin findet sich auf Deck 5 eine große Lounge mit Bar und Panoramaaussicht. Gute Aussichten auf die Umgebung bieten sich auch auf den großen Außendecks, der verschiedenen Ebenen.

Verpflegung an Bord

Für das leibliche Wohl an Bord ist bei Frühstück, Mittag- sowie Abendessen bestens gesorgt! Das Bordpersonal verwöhnt Sie mit vielen lokalen Spezialitäten sowie den besten und sorgfältig ausgewählten Weinen in der schiffseigenen Bar! So kann man einen ereignisreichen Tag mit Vogelbeobachtungen oder Besichtigungen von schneebedeckten Berghängen in Ruhe ausklingen lassen.

Reiseverlauf & Programme

Tag 1 Ushuaia: Abfahrt

Tag 1 Ushuaia: Abfahrt
Heute beginnt die Traumreise in den eisigen Süden. Sie gehen am Nachmittag an Bord und haben genügend Zeit das Schiff und das Expeditionsteam kennenzulernen. Abends beginnt dann die Fahrt durch den berühmten Beaglekanal und durch den atemberaubenden Mackinlay Pass mit Kurs auf die Antarktis.

Tag 2 & 3: Fahrt durch die Drakestrasse nach Süden

Tag 2 & 3: Fahrt durch die Drakestrasse nach Süden
In den kommenden zwei Tagen fahren Sie durch die, nach dem englischen Freibeuter benannte, Drakestrasse und passieren dabei die biologische Grenze zu dem Zirkumpolarstrom und der Antarktis. Dank diesem Zusammentreffen der wärmeren Strömungen von Südamerika und dem polaren Wasser haben Sie die Möglichkeit Eisbergbewegungen sowie eine große Vielfalt an Seevögeln zu sehen. Lassen Sie sich doch die Unterschiede von den verschiedenen Arten von Albatrossen und Sturmvögeln von dem Expeditionsteam erklären oder werfen Sie einen Blick in die Kommandobrücke. Abends erwartet Sie zudem ein komplettes Vortragsprogramm, um Sie auf die Tierwelt, Geologie und die Geschichte der Antarktis vorzubereiten. Mit etwas Glück sehen Sie auch bereits in diesem zwei Tagen verschiedene Wale.

Tag 4 bis 9: Sie erkunden die Antarktische Halbinsel

Tag 4 bis 9: Sie erkunden die Antarktische Halbinsel
Foto: Sandra Petrowitz, Oceanwide Expeditions
Die folgenden Tage werden Sie nie wieder vergessen. Lassen Sie sich von den zeitlosen Berglandschaften, den Eisbergen und Gletschern, dem Packeis und vielen Fjorden, wie Stränden packen. Beobachten Sie die weitläufigen Pinguinkolonien, Pelz-, Weddell- und Leopardenrobben, See-Elefanten, Königskormorane, Dominikanermöwen, antarktische Seeschwalben… Auf Grund des vermehrten Walaufkommens in diesem Reisezeitraum wird besonderen Wert auf die Walbeobachtung gelegt. Mit etwas Glück treffen Sie auf Buckel-, Zwerg-, Finn- oder Schwertwale, die in diesen Gewässern jagen.

Besondere Höhepunkte dieser Reise werden geplanten Landgänge und die Fahrten auf dem Zodiac (abhängig vom Wetter und den Eisbedingungen) sein. Zu den möglichen Ausflugszielen gehören unteranderem:
  • Insel Cuverville mit seiner Kolonie von Eselspinguinen
  • Neko Harbour und die traumhafte Paradiesbucht, umgeben von einer grandiosen Gletscherlandschaft, laden zum Landgang auf dem Kontinent ein.
  • Lemaire Kanal: die Inseln hier beherbergen Adeliepinguine
  • Die labyrinthischen Melchiorinseln
  • Neumayer Kanal mit der Forschungsstation Port Lockroy sowie ukrainische Forschungsstation Vernadsky
Die Abfahrt am 19.03.2021 hat drei Tage mehr zur Verfügung und fährt entsprechend noch weiter südlich, bis über den Polarkreis hinaus. 

Während der Schiffsreise gibt es auch die Möglichkeit von Tauchgängen*

Tag 10 & 11: Fahrt durch die Drakestrasse nach Norden

Tag 10 & 11: Fahrt durch die Drakestrasse nach Norden
Foto: Erwin Vermeulen, Oceanwide Expeditions
An diesen beiden Tagen treten Sie Ihre Rückreise über die Drakestrasse an. Genießen Sie noch einmal die letzten Blicke auf eine umwerfende und einzigartige Landschaft bevor Sie abends Ihre letzten offen gebliebenen Fragen bei einem Vortragsprogramm klären können. An Deck begrüßen Sie weiterhin die Guides zu interessanten Vogelbeobachtungen sowie die Überfahrt auch genügend Zeit bietet, um einmal auszuspannen und um die die vielen fantastischen Eindrücke zu verarbeiten.

Tag 12 Ushuaia: Ankunft

Tag 12 Ushuaia: Ankunft
Am Morgen des letzten Tages erreichen Sie den Hafen von Ushuaia. Genießen Sie noch einmal das Frühstück auf dem Schiff bevor Sie von Bord gehen.

Hinweise:

*Sie können auf diesen Schiffsreisen auch an Tauchgängen, gegen Aufpreis (Kosten auf Anfrage), teilnehmen. Da die wenigen Plätze dieser Touren sehr schnell vergeben sind, empfehlen wir diese zusammen mit der Schifffahrt zu buchen. Bei den Tauchausflügen sind Vorkenntnisse sowie eine gute Kondition erforderlich.

Auf Tiersichtungen können wir keine Garantie geben.

Wir vermitteln diese Kreuzfahrt zu den Bedingungen von Oceanwide Expeditions.

Bitte beachten:
Die vorgeschlagenen Programme gelten lediglich als Beispiel. Da Landgänge abhängig von den Wetter- und Eisverhältnissen vor Ort sind, müssen mitunter Alternativen genutzt werden. Nur so kann sichergestellt werden, dass eine größtmögliche Vielfalt an Landschaften und Tierwelt erlebt werden kann. Der Kapitän und /oder der Expeditionsleiter entscheiden über das endgültige Programm. Ein Tagesprogramm mit geplanten Aktivitäten wird täglich zugestellt. Bitte denken Sie daran: Flexibilität ist entscheidend für den Erfolg von Expeditionsreisen.

Unterkünfte

2er Kabine mit Bullauge

2er Kabine mit Bullauge

Schiffskabine MS Plantius
Die MS Plantius verfügt über 9 Kabinen für je zwei Personen auf Deck 3. Die Kabinen sind 12 m² groß und verfügen jeweils über zwei Einzelbetten. Die Kabine ist mit Privatbad. Ein Bullauge dient als Fenster.
Unterkunft Kategorie
C
2er Kabine mit Fenster

2er Kabine mit Fenster

Schiffskabine MS Plantius
Die MS Plantius verfügt über 26 Kabinen für je 3 Personen auf Deck 4. Die Kabinen sind 12 m² groß und verfügen über je zwei Einzelbetten. Die Kabine ist mit Privatbad und Fenster.
Unterkunft Kategorie
B

Preiskategorien zur Auswahl

C
Unterkunft & Preis
Kategorie C

Preis p. P. in einer Doppelkabine
("2er Bullauge")

für Abfahrt am:
20. März 2022 (11 Nächte)
7.750,00 €

für Abfahrt am:
11. Februar 2023 (11 Nächte)
8.900,00 €

B
Unterkunft & Preis
Kategorie B

Preis p. P. in einer Doppelkabine
("2er Fenster")

für Abfahrt am:
20. März 2022 (11 Nächte)
8.150,00 €

für Abfahrt am:
11. Februar 2023 (11 Nächte)
9.300,00 €

Hinweise

Weitere Kategorien und Kabinenbelegung auf Anfrage.

Einzelreisende haben auch die Möglichkeit sich eine Kabine mit einer weiteren Person des gleichen Geschlechts zu teilen. Durch die sogenannte "share" Kabine verbleibt der oben genannte Preis pro Person. Sollte die Schifffahrtgesellschaft keine weitere Einzelperson finden, wird die Kabine allein bezogen (ohne Aufpreis).

Im Preis enthalten

  • Unterkunft in der gewählten Kategorie
  • Vollverpflegung an Bord (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)
  • alle Landausflüge und Zodiacfahrten mit erfahrenen Expeditionsleitern und Guides
  • Vortragsprogramm mit renommierten Lektoren
  • alle Hafengebühren und Steuern
  • Infomaterial vor der Reise

Nicht im Reisepreis enthalten

Tauchen, persönliche Ausgaben an Bord (Barkonsum und Telekommunikationskosten) und Trinkgelder

Preise gültig bis

31.03.2022

Reiseinfos zur Reise

Buchungsschluss

60 Tage vor Reisebeginn, falls noch Kapazitäten

Reisetermine


Empfohlene Reisekombinationen der MS Plancius Antarktis Reise: Wale beobachten

Ushuaia (Feuerland)

Ushuaia (Feuerland): Reise ans Ende der Welt

Vier Tage am Ende der Welt, auf der mystischen Insel Feuerland, im tiefsten Süden von Argentinien. Ushuaia, die südlichste Stadt der Welt am Beagle Kanal, ist Ausgangspunkt für unvergessliche Exkursionen. Dieser Reisebaustein bietet Touren für jeden Geschmack, damit man Feuerland richtig erleben kann.
Buenos Aires

Buenos Aires: Hauptstadt von Argentinien

Buenos Aires ist eine der schönsten und aufregendsten Städte der Welt und ist zudem meist der Anfang jeder Argentinien Rundreise.Der Reisebaustein beinhaltet einige der schönsten Programme und bietet zudem individuellen Spielraum.
El Calafate

El Calafate: Perito Moreno Gletscher

El Calafate befindet sich in der patagonischen Steppe am Lago Argentino, dem größten See Argentiniens. Der Reisebaustein beinhaltet die Exkursion zum Gletscher Perito Moreno, dem vielleicht schönsten Gletscher der Welt und Höhepunkt vieler Argentinien Reisen.
Bild MS Plancius Antarktis Reise: Wale beobachten
MS Plancius Antarktis Reise: Wale beobachten
Antarktis Reisen
  • 12 Tage Antarktis
  • Schifffahrt mit MS Planicius
  • Landgänge, Zodiacfahrten
  • Walbeobachtungen möglich
  • 4 Kabinenkategorien
  • Vollverpflegung an Bord
p.P. ab 7.750,00 zur Reiseanfrage
Erfahrung seit 2004
100% Einzigartig & individuell
Verantwortung für Natur & Mensch
Unsere Reisen sind sicher
Beste Betreuung von A-Z
Höchste Qualität zu fairen Preisen
Teamfoto Reallatino Tours
www.reallatino-tours.com