Flagge Brasilien

Brasilien

Brasilien Karte mit Reisezielen
Brasilien Reiseziele

Brasilien — wichtige Reiseinformationen

Wer sich Brasilien als Reiseland aussucht, wird sich sicherlich immer wieder aufs Neue von der unermesslichen Schönheit dieses Landes angezogen fühlen.

Sonne, Karneval und Caipirinha - so ist Südamerikas größtes Land in der Welt bekannt und beliebt. Die Höhepunkte Brasiliens erstrecken sich von bezaubernden, kolonialen Städten, über dramatische Landschaften mit tosenden Wasserfällen und Regenwaldgebieten, bis hin zu idyllischen, tropischen Inseln und Traumstränden. Dazu kommt noch die gigantische Biodiversität des Landes. Die vielfältigen Ökosysteme, die man in Brasilien vorfinden kann, sind die Heimat von unzähligen Tier- und Pflanzenarten und weisen das größte Vorkommen weltweit auf.

Brasilien hat aber auch noch viel mehr vorzuweisen. So bietet das Land für Reisende jedes Alters und mit jedem Budget ein großes Abenteuer. Man kann im Pantanal Reitausflüge unternehmen, an Bootsafaris im gefluteten Amazonasgebiet teilnehmen, steile Berghänge besteigen, um wunderschöne Aussichten zu genießen, und in kristallklaren Flüssen oder Korallenriffen schnorcheln. Dies und noch vieles mehr gehört zu Brasiliens vielfältigem Reiseangebot. Dazu gehört auch die Kultur und offene Lebensweise der Brasilianer. Denn nicht nur an Karneval, der bekanntesten Festivität des Landes, kann man die Leidenschaft und Unbeschwertheit der Bevölkerung spüren. Nicht ohne Grund sagen die Brasilianer „Deus é Brasileiro" (Gott ist Brasilianer). Wie sonst ließe sich dieser große Fund an landschaftlichen und kulturellen Schätzen, die sich über das gesamte Land scheinbar grenzenlos erstrecken, sonst erklären?

Sehenswürdigkeiten: Die wichtigsten Ziele Ihrer Brasilien Reise

Jeder Interessenbereich kann bei einer Brasilienreise abgedeckt werden, sei es ein Abenteuer im Amazonas, Tierbeobachtungen im Pantanal, Städtetrips in die Weltmetropolen oder auch Entspannung an türkisblauen Traumstränden.

Rio de Janeiro ist eine Weltmetropole der Superlative. Kein Besuch dieser Stadt ist komplett, ohne an der Copacabana entlang gelaufen zu sein, die Christusstatue auf dem Corcovado-Berg besichtigt zu haben, die Aussicht vom Zuckerhut genossen zu haben sowie eine Samba Show gesehen zu haben. 100 km von Rio de Janeiro entfernt, befindet sich mit der Ilha Grande ein Paradies auf Erden und mithin das absolute Traumziel für Strand- und Naturliebhaber. An den 86 Stränden und im Nationalpark kann man ideal Aktivität mit Entspannung verbinden.

Foz do Iguacu ist der Ausgangspunkt für eine unvergessliche Exkursion zu den Iguacu Wasserfällen. Hier zeigt sich ein Naturschauspiel, das nicht in Worte gefasst werden kann und welches man einfach hautnah erlebt haben muss.

Das Amazonasbecken, mit Manaus als Zentrum, bietet endlose Landschaften und unzählige Flüsse. Hier, im größten Regenwald der Erde, sollte man bei einer Brasilienreise definitiv einen Zwischenstopp einlegen.

Das brasilianische Pantanal ist das weltweit größte Binnenland-Feuchtgebiet und wird in Nord- und Südpantanal unterteilt. Naturliebhaber und Tierinteressierte kommen hier in beiden Teilen voll auf ihre Kosten. Zwischen Dezember und Februar sollte allerdings auf Reisen ins Pantanal verzichtet werden, weil es dann sehr viele Moskitos gibt.

Salvador da Bahía ist die Stadt, wo der Candomblé gelebt wird. Die Ober- und Unterstadt Salvadors sind durch den bekannten Aufzug „Lacerda" miteinander verbunden. Die jährlichen Karneval Festivitäten locken immer wieder zahlreiche Besucher in die quirlige Stadt. Zudem ist Salvador da Bahía ein idealer Ausgangspunkt für einen Badeaufenthalt an den Traumstränden von Imbassaí oder Praia do Forte.

Florianópolis, im Süden Brasiliens, bietet nicht nur wunderschöne Strände, sondern auch ein vielfältiges kulturelles Angebot, sowie eine einzigartige Landschaft mit Steilküsten, Seen, Dünen und Wasserfällen.

Einreisebestimmungen: Zoll und Visa Brasilien

Benötigtes Reisedokument:
Reisepass, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss (Personalausweis genügt nicht!)

Visum:
Deutsche, Österreicher und Schweizer können bis zu 90 Tage ohne Visum nach Brasilien einreisen.

Bei der Einreise muss ein Ausreiseticket vorgezeigt werden, dessen Datum die erlaubte Aufenthaltsdauer nicht überschreiten darf. Alle Reisenden müssen eine Ein-/Ausreisekarte ausfüllen, die üblicherweise an Bord der Flugzeuge/ Schiffe/ Busse kurz vor Ankunft in Brasilien ausgeteilt wird. Diese Karte steht ebenfalls online auf der Homepage der brasilianischen Bundespolizei zur Verfügung. Sie haben somit die Möglichkeit, Ihre Ein- und Ausreisekarte bereits vor der Reise online auszufüllen und auszudrucken, um sich hiermit während der Reise nicht mehr belasten zu müssen.

Grundsätzlich können Gegenstände, die für den persönlichen Bedarf des Einreisenden und für die Fahrt bzw. den Aufenthalt vorgesehen sind, zollfrei eingeführt werden. Ebenso dürfen Devisen unbegrenzt eingeführt werden. Hierbei müssen allerdings Beträge, unabhängig ihrer Währung und Form (z.B. Bar oder Scheck), die den Gegenwert von 10.000,00 R$ übersteigen, bei der Einreise ausgewiesen werden.

Für Brasilien gilt ein striktes Einfuhrverbot für:
  • Frische Nahrungsmittel, exportierte brasilianische Alkoholika
  • Drogen
  • Lebende Vögel
* Angaben ohne Gewähr

Beste Reisezeit: Wann ist die beste Reisezeit für Brasilien?

Reisen nach Brasilien sind grundsätzlich ganzjährig möglich - je nach Reiseziel und Urlaubsmotiv können den einzelnen Regionen noch einmal beste Reisezeiten zugeordnet werden.

Im Norden und Osten des Landes, als auch in den subtropischen Gebieten (u.a. Foz do Iguaçu), treten das ganze Jahr über kaum Temperaturunterschiede auf. Somit sind diese Gebiete, das komplette Jahr über, einwandfrei zu bereisen. Von November bis März, im brasilianischen Sommer, können Sie in diesen Gebieten mit sehr hohen Temperaturen von bis zu 32°C rechnen.

Grundsätzlich ist auch das Amazonasgebiet das ganze Jahr über bereisbar, jedoch unterscheiden sich hier die Erlebnisse, abhängig von der Reisezeit. Von April bis August, während und kurz nach der Regenzeit, ist der Wasserstand am höchsten und man kann in fast alle Teile des Regenwaldes mit dem Kanu vordringen, um Tiere zu beobachten. Von September bis Dezember herrscht Trockenzeit, es ist sehr heiß und der Wasserstand niedriger. In dieser Zeit liegen die schönen Strände an den Flüssen des Amazonasgebietes frei und können genutzt werden.

Im Pantanal herrschen ganzjährig heiße Temperaturen und schwüles Wetter. Es ist durchgehend möglich, die interessante Vegetation des Pantanals, zu bestaunen. Wie im Amazonas, wird auch im Pantanal zwischen Trocken- (Mai-September) und Regenzeit (Oktober-April) unterschieden. Während der Regenzeit kommt es häufig zu Überschwemmungen, es sind eventuell weniger Tiere zu beobachten und es gibt sehr viele Mücken. Jedoch kann man in dieser Zeit die schönsten Sonnenuntergänge und einen klaren Sternenhimmel erleben. In der Trockenzeit sieht man hingegen die meisten Tiere und kann problemlos alle Gebiete passieren.

Aufgrund der enormen Ausdehnung Brasiliens von Norden nach Süden, als auch von Osten nach Westen, zeigt sich das Klima dementsprechend zum größten Teil tropisch und auch subtropisch. Während im Norden und Osten, also in den tropischen Gebieten, das ganze Jahr über kaum Temperaturunterschiede auftreten, ist es um Süden umso wechselhafter. Hier können die Temperaturen in den Monaten Juni bis August zwischen 10 und 20 Grad Celsius schwanken.

Im Regenwaldgebiet und auch im Pantanal fällt das ganze Jahr über Regen, wobei in der Trockenzeit (April - September) auch einige regenfreie Tage vorkommen können. Dies ist jedoch nicht unbedingt ein Nachteil, da die Regenfälle spannende Abenteuer und Tierbeobachtungen in diesen Gegenden erst ermöglichen.

An der Küste im Nordosten des Landes werden dagegen ganzjährig Temperaturen von 30°C erreicht und Niederschläge sind hier selten. In der Beschreibung unserer Reiseziele finden Sie für jede Region Brasiliens die beste Reisezeit.

Im Bereich "Reiseziele" haben wir für jedes Reiseziel auf unserer Webseite spezielle Klimatabellen mit bester Reisezeit, Temperaturen und Niederschlägen bereitgestellt.

Gesundheit: Gesundheitshinweise von Rio bis ins Pantanal

Impfungen

Für Brasilien-Reisen sind aktuell keine Impfungen vorgeschrieben.

Empfehlungen (Brasilien-Reisen):

Wir empfehlen Ihnen die Standardimpfungen (Tetanus, Diphtherie, Polio, Keuchhusten, Mumps, Masern, Röteln (MMR), Hepatitis A und Influenza) auffrischen zu lassen.

Gelbfieberimpfung: Für ganz Brasilien, insbesondere für Foz do Iguaçu, São Paulo, den Bundesstaat Rio de Janeiro und das Amazonasgebiet, wird eine Gelbfieberimpfung vom brasilianischen Gesundheitsministerium strengstens empfohlen. Bitte informieren Sie sich ggf. bei den entsprechenden Beratungs- und Impfstellen.

Dengue und Malaria: Dengue wird in weiten Teilen des Landes durch den Stich der tagaktiven Mücke Aedes aegypti übertragen. Die Erkrankung geht in der Regel mit Fieber, Hautausschlag und ausgeprägten Gliederschmerzen einher. In seltenen Fällen treten zum Teil schwerwiegende Komplikationen inklusive möglicher Todesfolge auf. Diese sind jedoch bei Reisenden insgesamt extrem selten. Da es derzeit keine Impfung gegen Dengue gibt, besteht die einzige Möglichkeit zur Vermeidung dieser Virusinfektion in der konsequenten Anwendung persönlicher Maßnahmen zur Minimierung von Mückenstichen.

Malaria wird durch den Stich abend- und nachtaktiver Anopheles-Mücken übertragen. Unbehandelt verläuft insbesondere die Malaria tropica nicht selten tödlich. Die Malaria-Erkrankung kann auch noch Wochen bis Monate nach dem Aufenthalt ausbrechen. Beim Auftreten von Fieber in dieser Zeit ist ein Hinweis auf den Aufenthalt in einem Malariagebiet an den behandelnden Arzt notwendig. Die Ostküste Brasiliens inkl. Fortaleza, Recife, Iguaçu und die meisten Stadtzentren gelten als malariafrei. Je nach Reiseprofil kann insbesondere bei Reisen in andere Landesteile eine Chemoprophylaxe sinnvoll sein, deren Auswahl unbedingt vor der Reise mit einem Tropen- bzw. Reisemediziner besprochen werden sollte.

* Da wir als Reiseveranstalter nicht kompetent sind, eine ausführliche Gesundheitsberatung durchzuführen, bitten wir, im Zweifel Ihren Arzt zu konsultieren. Die hier dargestellten Gesundheitshinweise sind unter Vorbehalt.

Zeitverschiebung: 5 Zeitzonden- kurz erklärt

In Brasilien gibt es insgesamt 5 verschiedene Zeitzonen. Innerhalb dieser 5 Zeitzonnen gibt es jedoch auch Gebiete, die wie in Deutschland zwischen Sommer- und Winterzeit unterscheiden.

Zeitzonen in Brasilien

Amazon Time (gilt in West-Brasilien: Acre, Amazonas, Rondonia, Roraima)
In diesen Bundesstaaten ist keine Umstellung auf Sommerzeit vorgesehen.
Während der Winterzeit in Europa: -5 Stunden
(Bsp.: Deutschland = 12:00, Brasilien = 07:00)
Während der Sommerzeit in Europa: -6 Stunden
(Bsp.: Deutschland = 12:00, Brasilien = 06:00)
Amazon Time* (gilt in Zentral-Brasilien: Mato Grosso, Mato Grosso do Sul)
Diese beiden Bundesländer führen eine Zeitumstellung zwischen Sommer- und Winterzeit durch. Die Sommerzeit der Amazon Zeitzone gilt von Oktober bis Februar.
Während der Winterzeit in Europa: -4 Stunden
(Bsp.: Deutschland = 12:00, Brasilien = 08:00)
Während der Sommerzeit in Europa: -6 Stunden
(Bsp.: Deutschland = 12:00, Brasilien = 06:00)

Wenn die Zeitumstellung in der Amazon Zeitzone schon eher stattfindet, als in anderen Zeitzonen, beträgt der Zeitunterschied für diese Tage zu Europa -5 Stunden.
Brazil Time (gilt in Nordost-Brasilien: Alagoas, Amapa, Ceara, Para, Maranhao, Paraiba, Pernambuco, Piaui, Rio Grande do Norte, Sergipe, Tocatins)
In diesen Bundesstaaten gibt es keine Sommerzeit-Umstellung.
Während der Winterzeit in Europa: -4 Stunden
(Bsp.: Deutschland = 12:00, Brasilien = 08:00)
Während der Sommerzeit in Europa: -5 Stunden
(Bsp.: Deutschland = 12:00, Brasilien = 07:00)
Brazil Time* (gilt in Südost-Brasilien: Bahia, Distrito Federal, Espirito Santo, Goias, Minas Gerais, Parana, Rio de Janeiro, Rio Grande do Sul, Santa Catarina, Sao Paulo)
Diese Bundesstaaten unterscheiden zwischen der Sommer- und Winterzeit. Die Sommerzeit der Brazil Zeitzone gilt von Oktober bis Februar.
Während der Winterzeit in Europa: -3 Stunden
(Bsp.: Deutschland = 12:00, Brasilien = 09:00)
Während der Sommerzeit in Europa: -5 Stunden
(Bsp.: Deutschland = 12:00, Brasilien = 07:00)
Wenn die Zeitumstellung in der Brazil Zeitzone schon eher stattfindet, als in anderen Zeitzonen, beträgt der Zeitunterschied für diese Tage zu Europa -4 Stunden.
Fernando de Noronha Time (gilt z.B. auf der Inselgruppe Fernando de Noronha)
In dieser Zeitzone gibt es keine Zeitumstellung auf Sommerzeit.
Während der Winterzeit in Europa: -3 Stunden
(Bsp.: Deutschland = 12:00, Brasilien = 09:00)
Während der Sommerzeit in Europa: -4 Stunden
(Bsp.: Deutschland = 12:00, Brasilien = 08:00)

Zahlungsmittel: Wie bezahlt man am Zuckerhut?

Brasilianischer Real (BRL)   1 BRL = 100 Centavos

Umtausch von Euro in Brasilianische Real:
Wechseln Sie Ihr Geld in die Landeswährung Real nur in offiziellen Banken und Wechselstuben.

Bankkarte
Bei Bargeldabhebungen an Geldautomaten wird zur besonderen Vorsicht geraten. Benutzen Sie nur Bankautomaten an Orten wie Banken und Einkaufszentren. Heben Sie nur tagsüber Bargeld ab. Bei einer Vielzahl von Geldinstituten sind Bargelabhebungen mit EC- und Kreditkarten zum Teil oder ganz ausgeschlossen bzw. auf kleine Geldbeträge und Tageszeiten beschränkt. Bei fehlgeschlagenen Bargeldabhebungen an Bankautomaten bewahren Sie unbedingt den ausgegebenen Bankbeleg auf, da manchmal trotzdem eine Belastung des deutschen Kontos erfolgt. Kontrollieren Sie die Abrechnungen Ihrer Kreditkarte, da häufig Missbrauch mit den Karten betrieben wird.

Kreditkarte:
Der Einsatz von Kreditkarten ist verbreitet (vor allem Master, Visa).
Man kann sowohl Bargeld vom Geldautomaten abheben als auch im Restaurant, Hotel oder Geschäften damit bezahlen.

Bezahlen mit USD:
In vielen Geschäften und Restaurants kann man auch mit US-Dollar bezahlen. Am besten vorher fragen, ob dies möglich ist und zu welchem Kurs?


Vor der Reise Landeswährung besorgen:

Sie können Brasilianische Reals relativ günstig und unkompliziert vor der Reise über Travelex besorgen.

Klicken Sie hier, vergleichen Sie den Wechselkurs und bestellen Sie sich Ihr Reisegeld. Sie können es sich bequem nach Hause schicken lassen oder am Flughafenschalter abholen.

Der Kurs ist dann besser als wenn Sie direkt am Flughafenschalter tauschen.

Wichtige Adressen: Botschaften in Brasilien

  • Deutsche Botschaft
  • SES Avenida das Nações,
    Quadra 807, Lote 25,
    70415-900 Brasilia DF
    Telefon: 0055 613442-7000

  • Botschaft der Schweiz
  • SES, Avenida das Nações
    Quadra 811, Lote 41
    70448-900 Brasilia DF
    Telefon: 0055 613443-5500

  • Botschaft von Österreich
  • SES Avenida das Naçoes
    Quadra 811, Lote 40
    70426-900 Brasilia DF
    Telefon 1: 0055-613443-3111

    Unser Partnerbüro: Ihr Ansprechpartner Vor Ort

    In Brasilien arbeiten wir seit vielen Jahren mit einem der besten Reisepartner des Landes. Zusammen möchten wir Ihnen die Schönheiten Brasiliens näherbringen.

    Unser Partnerbüro in Brasilien

    Sie können sich auf eine zuverlässige Agentur und eine kompetente Reiseführung freuen, die durch langjährige Erfahrung und ausführliches Fachwissen überzeugt. So überprüft unser Partner beispielsweise, während seiner Inspektions-Reisen durch Brasilien, regelmäßig die Qualitätsstandards der Guides und Hotels. Außerdem steht Ihnen ein deutschsprachiger Ansprechpartner unseres Partnerbüros während Ihrer Reise, für sämtliche Fragen und Probleme sehr gern 24 h am Tag telefonisch zur Verfügung.

    Zugfahrten: Mit dem Zug durch Brasilien

    Zugfahrt mit dem Trem da Serra do Mar

    Strecke: Curitiba-Morretes

    Eine der aufregendsten Eisenbahnstrecken Brasiliens führt über viele Brücken und durch Tunnel über die steile Serra do Mar

    Der Touristenzug auf der eingleisigen Verbindung zwischen Curitiba und Morretes wird vom Unternehmen Serra Verde Express betrieben. Der Bau dieser Gebirgsstrecke ist eine erstaunliche Leistung.
    Die Fahrt führ durch 13 Tunnel. Die vielen Brücken die passiert werden, sind teilweise spektakulär. So zum Beispiel die Ponte São João, die 113 Meter lang und 60 Meter hoch ist. Noch spektakulärer ist das Carvalho-Viadukt in über 900 Meter Höhe. Der Blick in von oben in den atlantischen Regenwald ist atemberaubend.
    Ausgangsort:
    Curitiba
    Streckenkarte:

    Zugfahrt Trem da Serra do Mar
    km 0    Curitiba    934 m

    Marumbi 650 m
    km 70 Morretes 8 m

    Infos zum Zug:

    Zur Geschichte

    Die Strecke wurde zwischen 1880 und 1885 gebaut. 
    Die Einweihung erfolgte am 2.Februar 1885.
    1996 wurde das Eisenbahnnetz Brasiliens privatisiert und diese (und weitere) Strecken vom Unternehmen Serra Verde Express übernommen. Die Verbindung hieß zunächst "Serra Verde Express".
    Der Trem da Serra do Mar endet in Morretes, die Weiterfahrt nach Paranaguá ist Cargozügen vorbehalten.

    Weitere Infos zu Zug & Strecke

    • Streckenlänge: 70 km
    • Spurweite: ?
    • Kategorien: Turística (ohne Service), executiva (mit Service, portugiesisch), luxo (mit Service, englischsprachig)
    • Abfahrten täglich ab Curitiba, Abfahrt 8.15, täglich ab Morretes, Abfahrt 15.00 Uhr
    • Fahrzeit: 3h: 30 min (kann sich verlängern, da Cargozüge Vorfahrt haben)
    • Höhenprofil: Curitiba (934m)- höchster Punkt (955m)- Garganta de Inferno (700m)- Marumbi- Morretes

    Capoeira: Kämpferischer Tanz und Kultur

    Capoeira hat ihren Ursprung in der afrikanischen Kultur und vereint Rhythmik, Kampfsport und Reaktionsfähigkeit. Capoeira wird auch als brasilianische Kampfkunst bzw. als Tanz bezeichnet. Es ist eine sehr dynamische Sportart, da die Capoeiristas ständig in Bewegung sind. Die Musik besteht aus endlosen Rhythmen, auch „Toque“ genannt, die von damaligen Sklavenliedern „Cantigas“ begleitet werden. Es gibt verschiedene Rhythmen, von langsamen bis zu schnellen. Das zentrale Instrument der Capoeira ist der Berimbau, ein Musikbogen aus einem Holzbogen, einem gespannten Draht und einem Flaschenkürbis, der als Resonanzkörper dient. Capoeira ist durch den Kampf, die Musik und einem Kreis („Roda“), der den Rahmen des Kampfes darstellt, geprägt. Es kämpfen immer zwei Capoeiristas in der Roda, die durch die anderen Capoeiristas und Musiker gebildet wird. In der Roda bezeichnet man den Akt als „Spiel“.

    Malícia – die Seele der Capoeira

    Es bedeutet übersetzt „Kriegslist“. In den Liedern wird diese immer wieder beschrieben. Man kann sie auch als eine Schlange beschreiben, die auf ihre Beute wartet und dann ohne Gegenwehr angreift. So entwickelte sich auch die Philosophie seine Kraft erst im entscheidenden Moment zu zeigen und vorher schwächer herüberzukommen. Daher gewinnt nicht der Stärkste, sondern der mit dem besten Überblick des Spiels.


    Spielregeln

    Es gibt keine schriftlich festgehaltenen Regeln. Die durch die Tradition entstandenen Regeln werden mündlich von Generation zu Generation weitergegeben. Somit können auch manchmal die Regeln während des Spiels gebrochen werden, wenn die Situation es verlangt. John Lowell Lewis hat gewisse „Grundregeln“ versucht schriftlich festzuhalten und diese in normative und pragmatische zu unterteilen. Dabei ist die Einhaltung der Regeln vom Spieler abhängig. Zu den normativen Regeln zählen zum Beispiel, dass zwei Kämpfer in einer „Roda“ spielen und der Mitstreiter geworfen werden muss. Zu den pragmatischen Regeln gehören zum Beispiel, dass ein Angriff nicht geblockt werden und man immer in Bewegung sein sollte. Im Allgemeinen dienen die Regeln dem Schutz der Kämpfer und sollen die Philosophie des Tanzes darstellen.

    Kleidung und Gürtelsystem

    Da es sich um einen Kampfsport handelt, haben die Capoeiristas auch Kampfanzüge. Bei der Capoeira Angola besteht der Anzug aus einer schwarzen Hose und einem gelben T-Shirt mit dem Namen der Gruppe. Dagegen haben die Capoeiristas der Regional weiße Hosen und weißes T-Shirts an. Hier werden noch durch verschiedenfarbige Gürtel an der Hose die Grade der Ausbildung ergänzt. Gürtel können durch bestimmte Anforderungen gewechselt werden. Die Capoeiristas müssen dafür zum Beispiel gegen einen Capoeira-Meister spielen, Musikkenntnisse und bestimmte Bewegungsabläufe vorweisen. Diese Aufgaben können nur mit gewissen zeitlichen Abständen, die der Meister festlegt, absolviert werden. Es gibt kein einheitliches Gürtelsystem und auch untereinander akzeptieren die verschiedenen Gruppen nicht immer andere Systeme.

    Ursprung und Geschichte

    Dieser Tanz hat vermutlich seinen Ursprung in verschiedenen afrikanischen Tänzen: NíGolo, Batuque, Luta do Bode, Bate coxa und anderen. Eine Mischung daraus wurde von den aus Afrika stammenden Sklaven ausgeübt und über die Zeit weiterentwickelt. Auch in anderen Regionen, in denen Sklaven aus Afrika lebten, entstanden ähnliche Arten der Capoeira, wie Maní auf Kuba. Diese Kampfform wurde von den Sklaven auch gegenüber ihren Sklavenhaltern verwendet bis sie zu einer Straßenkampfkunst unter den Banden „Maltas“ verwendet wurde. Auf diese Art wurden später auch Viertel aufgeteilt und verteidigt. Besonders verbreitet war es in den Städten Salvador da Bahia, Rio de Janeiro und Recife. Deshalb gelten diese auch als die Ursprungsorte der Capoeira. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, zur Kaiserzeit, wurden die Capoeiristas verfolgt, da diese Kampfform den Frieden und die Ruhe störten. Capoeira an sich wurde aber nicht verboten. Nachher wurden die Capoeiristas in den Krieg gegen Paraguay geschickt, da sie ausgebildete Kämpfer waren. Ab 1889, zu Republikzeiten, wurde Capoeira ganz verboten und hart bestraft, sodass auch die Anwendung sich wieder nur auf die Urspungsstädte reduzierte. 1937 hebte der nationalsozialistische Diktator Getúlio Vargas das Verbot auf, um einen nationalen Sport daraus zu entwickeln. In den 1970er Jahren entwickelten sich zudem die akrobatischen Elemente, wie Salti. Zur Entwicklung hat besonders Mestre Bimba beigetragen, der als erster eine Technik entwickelte die Kampfsportart systematisch zu unterrichten. Davor wurde Capoeira nur durch Zuschauen und Nachahmen erlernt. Zudem mischte Mestre Bimba die damalige Capoeira mit Batuque sowie asiatischen Elementen und nannte es Luta Regional Baiana, woraus die Capoeira Regional entstand.

    Heute

    Salvador da Bahia gilt als das Zentrum der Capoeira. Es gibt zwei Grundtypen: Capoeira Angola und Capoeira Regional. Das moderne Capoeira Regional wurde über die Zeit mit Elementen anderer Kampfsportarten wie Ringen, Jiu Jitsu und Wushu gemischt. Heute versucht man die beiden Grundtypen zu kombinieren und eine „Capoeira Contemporânea“ zu entwickeln. Mittlerweile trifft man auf die Capoeira überall in der Welt.

    Brasilien Rundreise 2 Wochen
    Rundreise

    Brasilien Rundreise 2 Wochen

    Von der Metropole Rio de Janeiro über die Iguaçu Wasserfälle bis zum Amazonas und zum Entspannen ein paar Tage nach Salvador und Imbassaí! Dies bietet Ihnen unsere Brasilien Rundreise. 2 Wochen Auszeit vom Alltag.
    15 Tage
    Preis p. P. ab
    2.410,00 €

    Gruppenreise Brasilien in Deutsch
    Rundreise

    Gruppenreise Brasilien in Deutsch

    Reisen Sie in einer Kleingruppe mit deutschsprachiger Reiseführung durch das beeindruckende und vielfältige Brasilien. Die Gruppenreise Brasilien führt Sie von der Metropole Rio de Janeiro über die Iguaçu Wasserfälle bis zum...
    15 Tage
    Preis p. P. ab
    2.350,00 €
    mehrere Termine
    Laufreise Buenos Aires Marathon 2019
    Rundreise

    Laufreise Buenos Aires Marathon 2019

    Eine unserer beliebtesten Aktivreisen ist seit jeher die Laufreise nach Argentinien. Die Basisreise beinhaltet Buenos Aires mit Marathon und anschließend die wohlverdiente Entspannung im suptropischen Iguazú, bei den größten und...
    14 Tage
    Preis p. P. ab
    2.600,00
    19.09. - 04.10.2019
    Südamerika Rundreise 3 Wochen
    Rundreise Empfehlung

    Südamerika Rundreise 3 Wochen

    Diese Südamerika Rundreise bietet Ihnen die Möglichkeit die Vielfalt des Kontinents in gleich vier Ländern in nur 3 Wochen zu erleben. Lernen Sie die großen Metropolen Santiago de Chile, Buenos Aires und Rio de Janeiro kennen;...
    20 Tage
    Preis p. P. ab
    3.170,00 €

    Rio de Janeiro
    Reisebaustein

    Rio de Janeiro

    Erleben Sie diese aufregende Stadt auf unserem viertägigen Reisebaustein hautnah! Rio de Janeiro ist eine der bekanntesten Städte Brasiliens, die Ihnen Kultur, Geschichte, Strand und vieles mehr bietet. Sie gehört definitiv zu einer...
    4 Tage
    Preis p. P. ab
    370,00 €
    Reisebeginn jederzeit
    Foz do Iguaçu und die Iguaçu Wasserfälle
    Reisebaustein

    Foz do Iguaçu und die Iguaçu Wasserfälle

    Der dreitägige Reisebaustein bringt Ihnen die schönsten Facetten der Iguaçu Wasserfälle näher! Dieser ist ebenfalls ein perfekter Ausgangspunkt für weitere Ziele in Argentinien.
    3 Tage
    Preis p. P. ab
    330,00 €
    Salvador da Bahia
    Reisebaustein

    Salvador da Bahia

    Erleben Sie die Kultur des Nordosten des Landes und entspannen Sie an den wunderschönen langen Sandstränden! Salvador lädt Sie mit seiner bunten und offenen Kultur ein, die Stadt zu entdecken. Im Anschluss können Sie sich mehrere...
    3 Tage
    Preis p. P. ab
    180,00 €
    Reisebeginn jederzeit
    Ilha Grande
    Reisebaustein

    Ilha Grande

    Die Ilha Grande ist das wohl bekannteste Strandparadies Brasiliens. Einsame Strände, traumhafte Lagunen und einzigartige Landschaften erwarten Sie hier. Verbringen Sie 4 Tage auf Ilha Grande, in denen Sie unter anderem den Atlantischen...
    4 Tage
    Preis p. P. ab
    370,00 €
    Reisebeginn jederzeit
    Manaus / Amazonas
    Reisebaustein

    Manaus / Amazonas

    Begeben Sie sich auf die Spuren des atemberaubenden Amazonasgebietes mitten in Brasilien! Ob exotische Tiere, Urwaldabenteuer pur, eine reichhaltige Pflanzenwelt oder auch Großstadtcharakter in Manaus - all das erwartet Sie hier im...
    3/4 Tage
    Preis p. P. ab
    430,00 €
    Reisebeginn jederzeit
    Schiffsexpedition / Amazonas
    Reisebaustein

    Schiffsexpedition / Amazonas

    Wer den Amazonas auf authentische und aufregende Weise erleben will, für den ist diese Tour genau das Richtige: Die Schiffsexpeditionen auf den typischen Amazonasbooten sind abwechslungsreich und vermitteln einen sehr guten Eindruck von...
    3 Tage
    Preis p. P. ab
    560,00 €
    Reisebeginn jederzeit
    Nordpantanal
    Reisebaustein

    Nordpantanal

    Die berühmte Transpantaneira führt Sie zum Ausgangspunkt dieses einzigartigen Erlebnisses, in die Pousada Piuval. Von hier aus unternehmen Sie täglich Ausflüge in das weltweit größte Feuchtgebiet, das Pantanal. Natur- und...
    4 Tage
    Preis p. P. ab
    570,00 €

    Südpantanal
    Reisebaustein

    Südpantanal

    Dieser Reisebaustein ist besonders für all diejenigen geeignet, welche sich an Flora und Fauna erfreuen! Reisen Sie in eines der größten Sumpfgebiete der Welt und erleben Sie einmalige Artenvielfalt hautnah! Die Pousada Xaraés an...
    6 Tage
    Preis p. P. ab
    900,00 €
    Reisebeginn jederzeit
    Florianópolis
    Reisebaustein

    Florianópolis

    Erleben Sie die Stadt Brasiliens, welche aufgrund ihrer tollen Strände und beeindruckenden Architektur zu den attraktivsten Destinationen Brasiliens gehört. Das vielseitige Floripa, so der Kosename der Stadt, bietet kilometerlange...
    4 Tage
    Preis p. P. ab
    220,00 €
    Reisebeginn jederzeit
    Curitiba, Trem da Serra do Mar und Ilha do Mel
    Reisebaustein

    Curitiba, Trem da Serra do Mar und Ilha do Mel

    Von Curitiba aus fahren Sie mit dem Zug über das Gebirge Serra do Mar und dann weiter mit Bus und Schnellboot zur Honiginsel "Ilha do Mel". Dort entspannen Sie einen Tag am Meer.
    4 Tage
    Preis p. P. ab
    610,00 €
    Reisebeginn jederzeit

    Reisebericht von

    Das zusammengestellte Reiseprogramm war hervorragend. Man konnte sich super darauf verlassen und sich voll und ganz auf die gigantischen Eindrücke während der Reise einlassen.
    Wir werden wieder bei einer Südamerikareise mit reallatino- tours planen.
    Vielen Dank!
    Reise ging nach Argentinien, Uruguay, Brasilien
    (März 2019)

    Reisebericht von


    Reisefoto von Thomas und Felina Bienert
    Ich hatte mit meiner Tochter nur 10 Tage Zeit und wollte 4 für mich wichtige Stätten in Brasilien und Argentinien bereisen und vor allem fotografieren. Dazu hatte ich konkrete Vorstellungen, auch zu den Hotels, und alles wurden zur vollsten Zufriedenheit umgesetzt.

    Es war fantastisch. Wir hatten 3 verschiedene Guides, alle gut, aber Martin Ogawa in Buenos Aires war top. Toller Junge!
    Hotels waren alle wie gewünscht. Das Portobay Rio an der Copacabana im 15. Stock war mega. Tolle Suite.

    Einziger Wermutstropfen: Für die Reise in die Pampa nach Epecuen würde ich das nächste Mal auf einen SUV bestehen. Durch nächtliche Regenfälle war die einzige Straße zu dem verlassenen Ort für unsere Limousine unpassierbar und ich habe die von mir gewünschten Sonnenaufgangfotos nicht machen können. Würde trotzdem das nächste Mal wieder mit Reallatino fahren. Sonst war alles top – in der Vorbereitung wie in der Umsetzung vor Ort.
    Reise ging nach Argentinien und Brasilien
    (Oktober 2018)

    Antwort von
    Reallatino Tours

    Lieber Herr Bienert und Felina,

    vielen Dank für den Eintrag. Wir freuen uns, dass Ihnen die Reise gefallen hat und Sie mit vielen Eindrücken und Erlebnissen im Gepäck zurück gereist sind. Gerne nehmen wir Ihren Hinweis zur Fahrzeugkategorie zur Kenntnis und werden diesen für die Zukunft berücksichtigen. Wir wünschen Ihnen alles Gute und senden herzliche Grüße. Das Team von Reallatino Tours
    Reallatino Tours

    Reisebericht von


    Reisefoto von Klaus-Jürgen Amsler, Doris Elsenhans
    Für unsere dreiwöchige Kreuzfahrt in die Antarktis (anderer Reiseveranstalter) hatten wir Reallatino Tours gebeten, uns noch ein Vor- und Nachprogramm für Südamerika zu entwerfen. Herausgekommen ist eine unvergessliche Reise: drei Wochen durch Argentinien und Chile und abschließend noch zwei Wochen durch Brasilien.
    Insgesamt absolvierten wir 14 Flüge und 3 längere Fahrten mit Linienbussen. 45 Mal wurden wir durch Guides der Partneragenturen vor Ort abgeholt, im Rahmen von Transfers oder Programmen. Die ganze Organisation hat wunderbar geklappt und wir konnten uns ganz auf die Schönheiten Südamerikas konzentrieren, die uns durch die lokalen Mitarbeiter vor Ort mit viel Begeisterung gezeigt wurden.
    Vielen Dank an das Team von Reallatino Tours und ihre Partneragenturen vor Ort für diese hervorragende Reiseplanung und -durchführung.
    Reise ging nach Argentinien, Chile, Brasilien
    (16.01.2018-13.03.2018)

    Reisebericht von


    Reisefoto von Ament Klaus u. Klause Karin
    Hallo an alle Brasilienfans und die, die es noch werden wollen!

    Ich möchte mich an dieser Stelle als erstes beim Team von Reallatino-Tours für ihre Bemühungen, all unsere Wünsche zu berücksichtigen und letztendlich in die Planung dieser Rundreise zu integrieren, bedanken!
    Wir waren das zweite Mal mit Reallatino-Tours in Südamerika unterwegs. Das erste Mal in Peru und nun in Brasilien. Wie schon bei unserer ersten Rundreise, war auch diesmal alles perfekt organisiert und auch umgestzt. Ob Flüge, Transfers, Unterkünfte, örtliche Guides oder die jeweiligen Aktivitäten an unseren vier Stationen, es passte einfach alles und bereitete uns viel Spass und Freude.
    Im Amazonasgebiet, wurden uns täglich Flora und Fauna von Eduardo, unserem dortigen Guide, mit Herz und einem immensem Hintergrundwissen, nahe gebracht.
    Die Iguazu-Wasserfällen übertrafen all unsere Erwartungen und wurden zu unserem absoluten Highlight auf dieser Reise. So schön und imposant die Niagara- und die Victoriafälle auch sind, die Iguazu-Wasserfälle stellen, in Größe und landschaftlicher Schönheit, beide tief in den Schatten!
    Das Pantanal, unsere dritte Station, lässt das Herz der Vogelfreunde höher schlagen. Auf dem Rücken eines Pferdes die Natur dort zu erleben, war ein besonderes Erlebnis.
    Den Abschluß unserer Reise bildete die Metropole Rio de Janeiro mit dem Besuch der Christusstatue und dem Zuckerhut. Die Caipirinhas am Abend in den Strandbars der Copa Cobana waren einfach unbeschreiblich gut.
    Viel schneller als man sich vorstellte, war dann auch die unvergesslich schöne Zeit in Brasilien wieder zu Ende, der schöne Urlaub vorbei und wir mussten wieder den Heimflug antreten.
    Noch mal vielen Dank an das Super Team und bis zum nächsten Mal!

    Karin und Klaus


    Reise ging nach Brasilien
    (21.06.2017 bis 05.07.2017)
    Brasilien Rundreise

    Reisebericht von


    Reisefoto von Sigrid+H.-Peter Horn
    Brasilien-Reise vom 02.10. – 18.10.2016
    (2 Personen Zusammenstellung einzelner Bausteine)

    02.10. – 08.10.16 Rio de Janeiro Hotel „Arena Copacabana“
    08.10. – 09.10.16 Flug nach Manaus Übernachtung Hotel „Saint Paul“
    09.10 – 12.10.16 Transfer zur „Amazon Turtle Lodge“ Aufenthalt drei Tage
    12.10. – 14.10.16 Salvador Übernachtung „Pousada Solar dos Deuses“
    14.10. – 18.10.16 Imbassai Übernachtung „Pousada Capitu“

    Resumee:

    .. Reallatino-Tours arbeitet mit sehr guten Agenturen zusammen.
    ... Die Umsetzung der Leistungen und das Auftreten des Personals vor Ort sind ausgezeichnet.
    .. Die Beschreibungen der Leistungen durch Reallatino Tours entsprechen der Realität.
    .. Die Transfers sind perfekt von den örtlichen Agenturen organisiert.
    .. Insgesamt eine gelungene Reise.

    .. Sollte Bedarf an einem detaillierteren Reisebericht bestehen
    bitte Mail an pesi.horn@t-online.de

    Sigrid+H.-Peter Horn
    Reise ging nach Brasilien
    (02.10.-18.102016)

    Antwort von
    Reallatino Tours

    Liebe Familie Horn,
    vielen Dank für den Eintrag und auch für die neue Reiseanfrage :)
    Ihr Team von Reallatino Tours
    Reallatino Tours

    Reisebericht von


    Reisefoto von Frank
    Ich will da wieder hin ...
    Brasilien, kurz vor Olympia, hat sich von seiner besten Seite gezeigt. Alles lief völlig reibungslos, und durch die deutschsprachigen Guides an den einzelnen Stationen (Rio, Iguacu, Amazonas Turtle Lodge, Imbassaí) blieb uns bei den Sehenswürdigkeiten auch das Anstehen erspart. Da störten ein paar winzige Regenschauer kein bisschen.
    Der Höhepunkt der Reise war zweifelsfrei die Logde, wo uns Guide Eduardo in einem umfangreichen Programm die Tier- und Pflanzenwelt des Amazonas zeigte. So haben wir festgestellt, dass selbstgeangelte Piranhas lecker sind, ebenso wie die leicht angerösteten Maden bei der Survival-Tour. ; )
    Der Strand von Imbassaí eignete sich dann perfekt zum Ausspannen, bevor wie viel zu früh die Heimreise antreten mussten.

    Auf jeden Fall möchten wir dem ganzen Team noch einmal für diese wunderschöne Reise danken.

    Reise ging nach Brasilien
    (21.07.-03.08.2016)
    Brasilien Rundreise

    Reisebericht von

    Wir sind wirklich schon sehr, sehr viel und weit gereist, ich habe selbst Touristik studiert und Jahrzehnte in der Reisebranche gearbeitet, habe somit eine Vergleichsmöglichkeit. Weil ich selbst Hotels und Leistungen vor Ort bewertet habe, habe ich sicher, wenn vielleicht auch unbewusst, eine höhere Erwartung.
    Unsere Erwartung wurde mehr, als erfüllt! Aber diese Reise war wirklich eins unserer Highlights!!

    Liebe Frau Kramer, ganz herzlichen Dank an Sie und Ihr Team für die wirklich hervorragende Organisation unserer Rundreise.
    ALLES, wirklich ALLES war perfekt, wie es nicht besser hätte sein können. ALLE 3 Reiseleiter waren sehr pünktlich, sprachen hervorragend deutsch, was uns sehr wichtig war, und haben das wirklich toll gemacht! Wir haben Sie bereits weiter empfohlen und werden es weiterhin tun!

    Bis jetzt war San Francisco eine unserer Lieblingsstädte. Ab sofort ist es Rio! Und wir sind uns sicher, dass wir noch einmal hin fliegen, die Zeit war zu knapp. Es gibt dort noch sehr viel zu sehen!

    Meistens organisieren wir unsere Reisen selbst. Aber in Südamerika wollten wir das nicht. Es war eine sehr gute Entscheidung, denn erstens ist es viel bequemer, von einem ortskundigen Reiseleiter begleitet zu werden. Zweitens hatten wir z. B. In Rio viele Vorteile. Wir hätten bei der Bahn zur Christusstatue 4 Stunden warten müssen. Mit Reiseleiterin nahmen sie uns dazwischen.

    Auch haben wir die Preise verglichen. Reallatino Tours hat sehr günstige Preise, auch die Hotels sind nicht teurer, als bei anderen Anbietern!!

    Wir empfehlen unbedingt und sehr guten Gewissens Reallatino Tours.

    HERZLICHEN DANK!
    Reise ging nach Brasilien
    (August 2015)

    Antwort von
    Reallatino Tours

    Liebe Familie Barth,
    vielen Dank für diese sehr angenehme Rückmeldung. Solche Feedbacks, noch dazu wenn sie von Touristikern kommen die wissen worauf es ankommt, tun uns allen sehr gut und geben zusätzlichen Anreiz. Wir leiten das Lob sehr gern an unser Partnerbüro in Brasilien weiter. Denn entscheident ist, dass die meist gemeinsam ausgearbeitete Traumreise dann wirklich genauso realisiert wird. Wir sind froh darüber, auch in Brasilien mit einem der besten "Vor-Ort-Veranstalter" zusammenzuarbeiten.
    Reallatino Tours

    Reisebericht von


    Reisefoto von Regina und Rainer Matt
    Alle bei ihnen gebuchten Leistungen klappten reibungslos und hervorragend - besser geht das nicht mehr - perfekt und großes Kompliment an Reallatino-Tours und die Partnerveranstalter in Chile, Argentinien und Brasilien. Sehr gut gefiel uns, dass wir bei vielen Exkursionen für uns alleine einen Reiseführer und Fahrer hatten, das war sehr individuell und man ging auch immer konkret auf unsere Wünsche ein. Lediglich in der Atacamawüste war bei den 3 Ausflügen die Gruppengrösse zu gross, das ging bei den Ausflügen u.a. auf Kosten der Zeit (z.B. beim jeweiligen Ein- und Aussteigen des Busses).
    Ihre uns vor der Reise zugesendeten Reiseunterlagen waren sehr informativ und sehr nützlich.
    Besten und herzlichen Dank an Reallatino Tours und machen sie weiter so!
    Reise ging nach Chile-Argentinien-Uruguay-Brasilien
    (07.01.15-06.02.15)

    Reisebericht von

    Liebes Reallatino Team,
    vielen Dank für die gute Organisation, den transparenten Reiseablauf . Die Partnerbüros waren vor Ort stets um uns bemüht und waren auch flexibel.
    Die ausgewählten Hotels erfüllten voll und ganz unsere Erwartungen und die Landschaften und Ziele vor Ort sowieso.
    Wolfgang ( 63 Jahre) und Stella (60 Jahre).
    Südamerika Rundreise durch 5 Länder