Exkursion Estancia Cristina und Gletscher Upsala

Infos zum Reiseprogramm

Diese Exkursion beginnt mit dem Transfer von El Calafate nach Puerto Banderas. Dort beginnt die Bootsfahrt über den Lago Argentino, in eine Gletscherwelt, die viele nur aus Filmen kennen. Immer wieder führt die Fahrt an Eisbergen vorüber, bis der 13 km breite Upsala-Gletscher zu sehen ist. Mit einer Länge von 54 km ist er der drittgrößte Gletscher Südamerikas, nach den Gletschern „Pío XI" und „Viedma". Die Gletscherwand des Upsala ist im Durchschnitt 40 Meter hoch. Wie alle Gletscher der Region wird er aus dem südpatagonischen Eisfeld gespeist und mündet in den Lago Argentino, der wiederum über dem Río Santa Cruz mit dem Atlantischen Ozean verbunden ist. Durch den Klimawandel nimmt die Größe des Gletschers ständig ab.

Gegen Mittag legt das Boot an der Estancia Cristina an, die nur auf diesem Wege (über den Canal Cristina) erreichbar ist.  Bald nach der Ankunft können Sie eine der schönsten Touren in Patagonien genießen. Sie führt im Jeep 9,5 km über Bergwege zum Refugio de Hielos Continentales. Von dort aus beginnt eine 30 minütige Wanderung über ehemalige Gletscherfelder. Dabei kann man unbeschreibliche Blicke auf die Ostwand des Upsala-Gletschers, auf den Lago Guillermo, auf das südpatagonische Eisfeld und auf die Anden genießen. Sechs Stunden nach Ankunft fährt das Boot zurück nach Puerto Banderas, wo der Bus für die letzte Etappe (El Calafate) wartet.

Andere Programme & Exkursionen in El Calafate