Exkursion Talampaya-Nationalpark

Infos zum Reiseprogramm

Der Ausflug in den Talampaya-Nationalpark erfolgt am besten von San Agustín de Valle Fértil oder von Villa Unión, nördlich von San Juan gelegen. Der Nataionalpark ist 215.000 ha groß und die Erosion hat hier gewaltige Gesteinsformationen erschaffen, die mehr sind als nur spektakuläre Fotomotive. Der Zugang in den Nationalpark erfolgt ausschließlich mit Führer in Autos, die immer zu bestimmten Zeiten in den Park fahren. Die Tour hat dabei eine Gesamtlänge von 50 km führt in 3 Stunden durch das Trias. Die gewaltigste Felsformation ist der vom Río Talampaya durch Erosion geschaffene "Cañyon de Talampaya" (Talampaya-Schlucht), der 150 m hoch ist. Im Nationalpark kann man auch einige Tiere beobachten, wie z.B. den Kondor, Guanakos oder Maras (Pampashasen).

Nach dem Besuch des Nationalparks Talampaya geht es zurück nach San Juan. Die Tour geht über das Städtchen San José de Jáchal, einst wichtige Durchgangsstation des Handelsweges zwischen den spanischen Vizekönigreichen (von Santiago nach Buenos Aires). Seit der Handelsweg über Mendoza verläuft, hat Jáchal an seiner Bedeutung verloren.

Wichtiger Hinweis:

Im Eintritt zum Nationalpark ist die Tour "Naturaleza y Cultura de Talampaya" enthalten. Diese führt vom Eingang des Parkes bis zum ersten Stopp und dauert ca. 1, 5 h.
Sie führt nicht in die Talampaya-Schlucht hinein.

Die Rundfahrt durch den Park wird von einer privaten Firma durchgeführt und muss vor Ort von jedem Reiseteilnehmer direkt bezahlt werden. Dieser Anteil ist nicht im Reisepreis enthalten. Es stehen folgende Touren zur Auswahl:

Excursión Nº 1: Cañón de Talampaya (Talampaya Schlucht): (Dauer 3 h) 
Fahrzeug: Kombi oder Minibus

Excursión Nº 2: Cañón de Talampaya y Cajones Shimpa (Talampaya Schlucht und Cajones de Shimpa: (Dauer 4 h) 

Diese Tour ist eine Verlängerung von Exkursion 1.
Fahrzeug: Allrad-LKW


 



Hier gehts zu unserer Auswahl an Argentinien Reisen

Andere Programme & Exkursionen in San Juan