Reiseziel San Juan

Reiseinformationen für San Juan

Auf einen Blick: Von San Juan nach Ischigualasto und Talampaya

Wer nach San Juan reist, tut das meist nicht der Stadt wegen, sondern weil von hier aus die Touren nach Ischigualasto beginnen. 

San Juan ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Westen Argentiniens, etwa zwischen Mendoza und La Rioja. Die Architektur der Stadt ist modern, denn fast alle älteren Gebäude wurden beim schweren Erdbeben 1944 zerstört. Heute müssen alle Gebäude erdbebensicher gebaut werden. Sehenswert in San Juan ist die Plaza 25 de Mayo mit dem Kirchturm, der einen guten Ausblick aus 53 Metern Höhe über die Stadt und darüber hinaus bietet.

Vor allem aber sind es die Ziele in der Umgebung, die San Juan als Reiseziel lohnenswert machen. Dazu gehören der bekannteste Wallfahrtsort Argentiniens, die Difunda Correa bei Vallecito und natürlich der Naturpark Ischigualasto (Provinz San Juan) und der Nationalpark Talampaya (Provinz La Rioja) , wo man eine Reise in die Zeit der Trias unternehmen kann. 


Beste Reisezeit: Die beste Reisezeit für San Juan und Umgebung

Reisen nach San Juan (Wüstenklima) sind ganzjährig möglich. Im Dezember und Januar ist es tagsüber recht heiß.
Die besten Reisemonate haben wir grün markiert.

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
34
32
29
24
19
16
16
19
22
27
30
33
  Tag
18 17 14 9 5 1 0 2 6 11 14 17   Nacht
6 6 5 3 1 2 2 2 3 3 3 5   Regentage

Sehenswertes: Sehenswertes in San Juan und Umgebung

Zentrum San Juan, Argentinien
Vom Kirchturm an der Plaza 25 de Mayo aus hat man aus 53 Metern Höhe einen guten Blick über die Stadt bis
hin zur Präkordillere der Anden.
Plaza 25 de Mayo, San Juan, Argentinien
Die Plaza 25 de Mayo ist Treffpunkt für jung und alt.
San Juan, Argentinien
Bei Vallecito (62 km von San Juan) befindet sich der größte Wallfahrtsort Argentiniens, die Difunda Correa.
Die Besucherzahlen pro Jahr überschreiten die Millionengrenze.
Zentrum San Juan, Argentinien
Die verdurstete Difunda Correa mit ihrem Baby, welches dank der Muttermilch nicht verdurstete.
Jeder Argentinier sollte einmal im Leben hier gewesen sein.
Naturpark Ischigualasto, San Juan, Argentinien
Die Erosion hat im Naturpark Ischigualasto Formen geschaffen, deren Namen mit etwas Phantasie verständlich
erscheinen. Hier: el submarino (das U-Boot).
Naturpark Ischigualasto, San Juan, Argentinien
Ein anderer Name für Ischigualasto ist "Valle de la Luna" (Mondtal).
Die Ischigualasto-Formation besteht aus Ablagerungen der späten Trias (vor 230 Millionen Jahren).
Naturpark Ischigualasto, San Juan, Argentinien
Fossile Farne im Gestein belegen, dass hier einst ein dichter Regenwald war.
Cancha de Bocha, San Juan, Argentinien
Die so genannte "Cancha de Bocha" (Bocha-Spielplatz).

Entfernungen: Entfernungen ab San Juan

Reiseziel
Entfernung Fahrtzeit
Caucete 31 km 30 min
Vallecito 66 km 1 h
Mendoza 170 km 2 h
San Agustín de Valle Fértil
251km 3 h
Villa Unión 303 km 3 h 30 min
Ischigualasto 325 km 4 h
NP Talampaya 385 km 4 h 30 min
La Rioja
450 km 5 h 30 min 

Verbindungen: Flug- und Busverbindungen ab San Juan

Flughafen SAN JUAN
Name: "Domino Faustino Sarmiento"
IATA-Code: UAQ
Entfernung vom Zentrum: 12 km

Flughafen San Juan Argentinien 

Ausgewählte Direktflüge:
Reiseziel Entfernung Flugzeit
Buenos Aires 1.000 km 1 h 55 min

Fernbus Terminal San Juan
Entfernung vom Zentrum:  3 km

Busterminal San Juan 
Ausgewählte direkte Fernbusverbindungen:
Reiseziel Entfernung Fahrzeit
Mendoza 170 km 2 h 20 min
La Rioja 450 km 6 h
Buenos Aires 1.120 km 16 h 30 min
Salta 1.130 km 17 h

 

Nationalparks: Naturreservat Ischigualasto und Talampaaya-Nationalpark

Ischigulasto

Naturreservat Ischigualasto

Eröffnet 1971
Größe 62.916 ha
Landschaft
Wüste mit durch Erosion entstandene Felsformationen
Besonderheiten
Die so genannte "Ischigualasto-Formation" zeigt Ablagerungen des späten Trias (vor 230 Millionen Jahren). Die einzigartige Fossilfauna zeigt Vorfahren heutiger Säugetiere und Saurier, die entstanden als das Gebiet vulkanisch aktiv und von Flüssen dominiertes Überschwemmungsgebiet war. Versteinerte Baumstäme belegen eine Vegetation mit Bäumen von über 40 Meter Höhe.
Tiere und Pflanzen Pflanzen: Echinopsis leucantha (Kaktusart), Baccharis, Amerikanisches Pampasgras, Portulakröschen;
Tiere: Guanako, Pampasfuchs, Mara (großer Pampashase), Nandu, Andenkondor u.a.
Lage 324 km von San Juan entfernt
Öffnungs­zeiten 21.09.-20.03.: 08.00-17.00 Uhr
21.03.-20.09.: 09.00-16.00 Uhr
24.12. und 31.12.: letzter Eintritt 11.00 Uhr
25.12. und 01.01.: geschlossen
Eintritt
300 ARS (ca. 13 Euro), Stand 25.02.2018
Links Karte



 

Talampaya

Talampaya-Nationalpark

Eröffnet 1975 als "Parque Provincial", ab 1997 Nationalpark
Größe 215.000 ha
Landschaft
Wüste mit durch Erosion entstandene Felsformationen im Tal des "Río Talampaya"
Besonderheiten
Die durch Erosion entstandenen rötlichen Gesteinsformationen, die heute das Tal des Río Talampaya begrenzen, sind einmalig.
Das fossilführende Gestein entstand in der Zeit des Trias (vor 230 Millionen Jahren). Der weltweit einzigartige Fossilbericht dokumentiert die Evolution der frühen Wirbeltiere. 

Tiere und Pflanzen Pflanzen: Polylepsis, Pfahlrohr, Jochblattgewächse (span. "retamo"), Parkinsonien (span. "brea"), Baccharis (span. "chilca"), Cardón-Kaktus, Johannisbrotbaum (span. "algarrobo") u.a.
Tiere: Guanakos, argentinischer Kampffuchs, Mara (großer Pampashase), Chinchilla, Gürtelmull, Gürteltier, Schwarzfußseriema, Andenkondor, Aguja, Nandu, Wanderfalke u.a.
Lage 286 km von San Juan entfernt
Öffnungs­zeiten Täglich geöffnet
Sommer: 08.00-17.00 Uhr (letzte Einfahrt 16.30 Uhr)
Winter: 08.30-16.30 Uhr (letzte Einfahrt 16.00 Uhr)
Eintritt
250 ARS (ca. 10 Euro), Stand: 25.02.2018
Der Eintritt ist nur in Gruppen und nur in Fahrzeugen des Nationalparks möglich.
Links Offizielle Webseite des Nationalparks   Karte

 

Tiere und Pflanzen: Tiere und Pflanzen in der Region San Juan

Flora und Fauna, San Juan, Argentinien
Zwischen San Juan und La Rioja gedeihen auch Kakteen, wie hier der Pasakan, der eine Höhe von bis zu
12 Metern erreichen kann.
Flora und Fauna, San Juan, Argentinien
Papageien in der Provinz San Juan
Flora und Fauna, San Juan, Argentinien
Die Baccharis (hier heißen sie "chilca"). Es gibt 360 Arten.
Flora und Fauna, San Juan, Argentinien
Brea (Pluchea absinthioides)
Flora und Fauna, San Juan, Argentinien
Die Pflanze "Ala de loro" (Monttea aphylla) wird bis zu 3 Meter hoch und blüht Ende November.

Flora und Fauna, San Juan, Argentinien
Füchse in der Region San Juan

Termine: Nationale Feiertage und lokale Termine in San Juan

Jan
01
Neujahr Año Nuevo Nationaler Feiertag
Letzte
Woche
Februar
Nationales Sonnenfest Fiesta Nacional del Sol 5 Tage Fest zu Ehren der Sonne in San Juan
Mar
24
Gedenktag an den Militärputsch 1976 Día de la Memoria Nationaler Feiertag
März
April
Ostern Pascua Nationaler Feiertag
Sehr viele Menschen pilgern zum Heiligtum "La Difunda Correa" in Vallecito (bei San Juan)
April
02 
Tag der Islas Malvinas Día del Veterano y de los Caídos en la Guerra de Malvinas Nationaler Feiertag
Mai
01
Tag der Arbeit Día del trabajador Nationaler Feiertag
Mai
25
Tag der Erklärung der Unabhängigkeit von Spanien Día de la Patria Nationaler Feiertag
Juni
17
Vatertag Día del Padre Nationaler Feiertag
Jun
20
Tag der Nationalflagge Día de la Bandera Nationaler Feiertag
Juli
09
Tag der Unabhängigkeit Día de la independencia Nationaler Feiertag
Aug
17
Todestag von San Martín Día de San Martín Nationaler Feiertag
Aug
19
Kindertag Día del Niño Nationaler Feiertag
Okt
12
Tag der Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus Día del Respeto a la Diversidad Cultural Nationaler Feiertag
Okt
21
Muttertag Dia de la Madre Nationaler Feiertag
Nov
02
306. Tag des gregorianischen Kalenders Día de las Ánimas 
Sehr viele Menschen pilgern zum Heiligtum "La Difunda Correa" in<;"> Vallecito (bei San Juan)
Dez
08
Maria Empfängnis Día de la Inmaculada Concepción de María Nationaer Feiertag
Dez
24
Heiligabend Nochebuena Teils freier Tag im ganzen Land
Dez
25
Weihnachten Navidad Nationaler Feiertag
Dez
31
Silvester Fin de añoTeils freier Tag im ganzen Land

Hinweis: Fällt ein Feiertag auf einen Sonntag, so sind in der Regel die Montage danach arbeitsfrei.

Kurzgeschichte: Die Kurzgeschichte von San Juan und Umgebung

Vor 250 Mio. Jahren
In der Region der heutigen Parks Talampaya und Ischigualasto leben Saurier

Vor 230 Mio. Jahren
Enstehung der Ischigualasto-Formation im Zeitalter des Karniums (späte Trias)

um 1500
Die Ureinwohner der Region sind die Huarpes. Sie betreiben Ackerbau, Viehzucht und jagen

1562
Am 13.Juni erfolgt die Gründung von San Juan de la Frontera durch Juan Jufre (3. Kolonisationswelle der Konquistadoren aus dem Norden) im Valle Tucuna.
San Juan ist eine der ältesten Städte Argentiniens.

1594
Verlegung der Stadt zum jetzigen Standort wegen Hochwassers

1611
Bau der Kirche "Templo de San José" in San José de Jáchal

1757
Gründung des Ordens San José de Jáchal

1811
Am 15.02. wird Domingo Faustino Sarmiento (später Präsidente von Argentinien) in San Juan geboren.

1841
Der Legende nach verdurstet Difunda Correa in der argentinsichen Wüste bei Vallecito, nachdem sie ihrem Mann, den die Spanier zum Bürgerkrieg eingezogen hatten, verzweifelt gefolgt war. Ihr Kind überlebte dank der Muttermilch.

1890
Schweres Erdbeben zerstört viele Häuser in Jáchal

1895
San Juan hat 15.000 Einwohner. Es gibt eine Kathedrale, Berbauschule und einen botanischen Garten

1944
Am 15. Januar um 20.49 Uhr ereignet sich die größte Tragödie Argentiniens des 20. Jahrhunderts:
Das Erdbeben in San Juan (7,8° Richter Skala) zerstört die Stadt und fordert etwa 15.000 Menschenleben.

1945
Der Ort, wo vor über 100 Jahren die verdurstete Difunda Correa gefunden wurde, wird mehr und mehr zum Wallfahrtsort.

1954
Beginn des Wiederaufbaus der Kathedrale von San Juan

1962
Einweihung des Kirchturms

1970
Bau der Straßenverbindung Villa Unión-Patquía. Die bis dahin völlig isolierten Bereiche "Ischigualasto" und "Talampaya" sind nun mit Fahrzeugen erreichbar.

1975
Gründung des "Parque Provincial Talampaya", um die wichtigen Schätze unter Schutz zu stellen

1977
Erneutes Erdbeben im Gebiet um Caucete richtet dort schwere Zerstörungen an

1979
Wiedereröffnung der Kathedrale von San Juan

1981
Einweihung des neuen Flughafens San Juan am 25. Februar

1989
Die Hockey-Weltmeisterschaft findet zum dritten Mal in San Juan statt.

1994
Endgültige Einstellung der letzten Zugverbindung.
(Von San Juan aus fuhren Züge nach Valle Fértil, Jáchal, Santiago de Chile und Buenos Aires)

1997
Gründung des Talampaya-Nationalparks am 11.Juni

2000
Der Nationalpark Talampaya und der Provinzialpark Ischigualasto werden ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.

2005
Der Wallfahrtsort der Difunda Correa bei Vallecito hat bereits 17 Kapellen und wird im Jahr von über 1 Million Menschen besucht.

2012
Allein über Ostern  besuchen 55.000 Menschen die Difunda Correa

San Juan Reisen

Reisebaustein

San Juan

4 Tage
500,00 €

Unser komplettes Reiseangebot für Argentinien finden Sie unter Argentinien Reisen.

Unsere Unterkünfte in San Juan

Hotel in San Juan

Gran Hotel Provincial

BUnterkunft Kategorie
Hotel in San Agustín de Valle Fértil

Hotel Rústico Cerro del Valle

BUnterkunft Kategorie

Aktivitäten und Programme in San Juan

Reiseprogramm San Juan

Exkursion Ischigualasto

Reiseprogramm San Juan

Exkursion Talampaya-Nationalpark