Reiseziel Nordpantanal

Reiseinformationen für Nordpantanal

Auf einen Blick: Nordpantanal: das Tierparadies Brasiliens

Pantanal" ist portugiesisch und bedeutet Sumpf. Dieses riesige Sumpfgebiet wird vom Río Paraguay gespeist und verteilt sich zu 37% auf Mato Grosso und zu 63% auf Mato Grosso do Sul. Das Nord-Pantanal ist deshalb weniger überlaufen – und deshalb leben hier sehr viele Tierarten, die man sehr gut beobachten kann.

Das bedeutendste und am besten infrastrukturierte Eingangstor zum Nord-Pantanal ist die Hauptstadt Cuiabá, welche von allen Städten Brasiliens aus per Flugzeug erreichbar ist. Obwohl noch 100 km vom Pantanal entfernt, gibt es hier zahlreiche Transportmittel, um bequem und schnell in das nördliche Pantanal zu gelangen.

Das Pantanal gehört zu einem der größten Binnenland-Feuchtgebiete der Erde und steht unter Naturschutz.
Mit dem Bau Brasílias erlebte die Region einen wirtschaftlichen Aufschwung sowie ein starkes Bevölkerungswachstum.

Doch vor allem diese Entwicklung stellt für das Pantanal eine große Gefahr dar. Ignorante Viehtreiber fügen der Natur irreparable Schäden zu, indem sie Wälder abbrennen, um mehr Weidefläche zu erhalten.


Beste Reisezeit: Beste Reisezeit für das Nordpantanal

Reisen ins Nordpantanal sind hauptsächlich in der Trockenzeit (Mai bis Oktober) zu empfehlen. Diese Zeit eignet sich besonders gut für Tierbeobachtungen. Von einem Aufenthalt während der Regenzeit raten wir generell ab, da dann viele Straßen überschwemmt und nicht passierbar sind. Zudem gibt es während der regenreichen Monate sehr viele Mücken im Pantanal. Besonders zwischen Dezember und Februar raten wir deshalb von Reisen ins Pantanal ab. Die besten Reisemonate haben wir grün markiert.


Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
32
33 32 33 31 30 31 32 33 33 33 33   Tag
23 23 22 21 19 17 16 17 21 20 22 23   Nacht
19 19 17 12 6 3 2 4 6 10 15 18   Regentage

Sehenswertes: Sehenswertes im Nordpantanal


Pantanal, BrasilienDas charakteristische Landschaftsbild des Pantanals.
Pantanal, Brasilien
Entdecken Sie die vielfältige Natur per Boot.
Kaimane, Pantanal, Brasilien
Nicht selten begegenen Sie bei einer Entdeckungstour durch das Pantanal diesen Weggefährten.
Kaiman, Pantanal, Brasilien

Wasserschweine, Pantanal, Brasilien
Auch die Wasserschweine sind im Panatanl zu Hause.
Pantanal, Brasilien
Auf zahlreichen kleinen Ranches findet noch das traditionelle brasilianische Leben statt.
Reitausflug, Pantanal, Brasilien

Pantanal, Brasilien

Entfernungen: Entfernungen von Cuiabá

Reiseziel
Entfernung Fahrtzeit
Várzea Grande 7 km 15 min
Poconé 103 km 1 h 30 min
Campo Verde
136 km 2 h 5 min
Diamantino
183 km 2 h 30 min
Rondonópolis 278 km 3 h 55 min
Brasília
1.078 km 13 h 50 min 
Foz do Iguaçu 1.468 km 19 h 30 min 
São Paulo  1.589 km 20 h 45 min 
Curitiba
1.794 km 22 h 55 min 
Rio de Janeiro
1.991 km 25 h 
Manaus
2.346 km 34 h 

Verbindungen: Flug- und Busverbindungen ins Nordpantanal

Internationaler Flughafen CUIABÁ
Name: "Aeroporto Internacional de Cuiabá - Marechal Rondon"
IATA-Code: CGB
Entfernung vom Zentrum: 15 km


Ausgewählte Direktflüge:
Reiseziel Entfernung Flugzeit
Campo Grande 570 km 1 h 10 min
Brasilia 890 km 1 h 35 min
Sao Paulo 1.320 km 2 h 10 min

Fernbus Terminal Cuiabá (es gibt mehrere kleinere)
Entfernung zum Zentrum: 1-5 km


Ausgewählte direkte Fernbusverbindungen:
Reiseziel Entfernung Fahrzeit
Campo Grande 710 km 6 h

 

Kurzgeschichte: Kurzgeschichte des Nordpantanal

  • 1719
    Die Stadt Cuiabá wird gegründet. Der Name der Stadt wurde von dem indianischen Begriff Ikuiapá abgeleitet. Das bedeutet so viel wie "Stadt der Harpune".
  • 1746
    Cuiabá wird durch ein Erdbeben fast völlig zerstört.
  • 18. Jhd.
    Im 18. Jahrhundert waren Pioniere (Mitglieder von Expeditionstruppen), die sogenannten Bandeirantes, auf der Suche nach Gold und Sklaven und erzwangen sich den Weg entlang des Rio Tiête. Sie erkundeten und erschlossen das brasilianische Landesinnere. Auch waren sie dafür verantwortlich, die Grenzen Brasiliens zu erweitern.
  • 1853
    Cuiabá wurde zur Hauptstadt des Bundesstaates Mato Grosso erklärt.
  • 1960
    Cuiabá etabliert sich immer mehr als "Tor nach Amazonien".
  • 1973
    Die Transpantaneira wird gebaut. Es handelt sich um eine Verbindungsstraße zwischen Campo Grande und Corumbá.
  • 1977
    Das gesamte Gebiet wird in zwei Bundesstaaten aufgeteilt. Mato Grosso und Mato Grosso do Sul entstehen.

Nordpantanal Reisen

Reisebaustein

Nordpantanal

4 Tage
570,00 €

Unser komplettes Reiseangebot für Brasilien finden Sie unter Brasilien Reisen.

Unsere Unterkünfte in Nordpantanal

Hotel in Nordpantanal

Pousada Piuval