Reiseziel Südpantanal

Reiseinformationen für Südpantanal

Auf einen Blick: Südpantanal: ein Paradies für Tiere

"Pantanal" ist portugiesisch und bedeutet Sumpf. Dieses riesige Sumpfgebiet wird vom Río Paraguay gespeist, der zwischen Dezember und März das Pantanal überschwemmt, Ab April, wenn der Fluss sich zurückzieht, verwandelt sich das Gebiet in eine Trockenlandschaft.

Das Pantanal ist ein wahres Tierparadies. Hier leben Riesenotter, Jaguare, Pumas, Ozelots, Krokodile, Anakondas, Sumpfhirsche, Wasserschweine, Pekaris und 69 Fischarten sowie eine Vielzahl von Insekten.
Das südliche Pantanal umfasst zwei Drittel des gesamten Gebietes. Das bedeutendste und am besten infrastrukturierte Eingangstor zum Süd-Pantanal ist die Hauptstadt Campo Grande, welche von allen Städten Brasiliens aus per Flugzeug erreichbar ist.
Das Pantanal gehört zu einem der größten Binnenland-Feuchtgebiete der Erde und steht unter Naturschutz. Mit dem Bau Brasílias erlebte die Region einen wirtschaftlichen Aufschwung sowie ein starkes Bevölkerungswachstum. Doch vor allem diese Entwicklung stellt für das Pantanal eine große Gefahr dar. Ignorante Viehtreiber fügen der Natur irreparable Schäden zu, indem sie Wälder abbrennen, um mehr Weidefläche zu erhalten.

Beste Reisezeit: Beste Reisezeit für das Südpantanal

Reisen ins Südpantanal sind hauptsächlich in der Trockenzeit (Mai bis Oktober) zu empfehlen. Diese Zeit eignet sich besonders gut für Tierbeobachtungen. Von einem Aufenthalt während der Regenzeit raten wir generell ab, da dann viele Straßen überschwemmt und nicht passierbar sind. Zudem gibt es während der regenreichen Monate sehr viele Moskitos im Pantanal. Besonders zwischen Dezember und Februar raten wir deshalb von Reisen ins Pantanal ab. Die besten Reisemonate haben wir grün markiert.

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
32
33 32 33 31 30 31 32 33 33 33 33   Tag
23 23 22 21 19 17 16 17 21 20 22 23   Nacht
19 19 17 12 6 3 2 4 6 10 15 18   Regentage

Sehenswertes: Sehenswertes im Südpantanal


Die Umgebung im Pantanal besticht durch Weite und Schönheit.

Die Ausmaße der Sumpflandschaft lassen sich nur erahnen.

Das Capybara (dt. Wasserschwein) ist das größte lebende Nagetier der Erde und eng mit dem Meerschwein verwandt.

Ohren, Augen und Nase verlaufen in einer Linie, ähnlich wie beim Kaiman. So müssen sie beim Schwimmen nicht komplett den Kopf herausstrecken.

Der Hyazinth-Ara ist mit 1 m der größte Papagei. Sie sind bekannt dafür sehr geduldige, sanftmütige und ausgeglichene Vögel zu sein. Man nennt sie auch „sanfte Riesen“.

Hyazinth-Aras bleiben ein Leben lang zusammen und brüten etwa einmal im Jahr. Das Weibchen legt ein bis zwei Eier, aus denen nach etwa 29 Tagen die Jungvögel schlüpfen. Nach etwa 6 Monaten „stehen sie auf eigenen Beinen“.

Entfernungen: Entfernungen von Campo Grande

Reiseziel
Entfernung Fahrtzeit
Terenos 33 km 40 min
Dourados 230 km 3 h 15 min
Bonito 298 km 3 h 30 min
Três Lagoas 326 km 4 h 10 min
Santa Delfina 338 km 4 h 30 min
Corumbá
428 km 5 h 15 min
Londrina 612 km 7 h 55 min
Foz do Iguaçu 706 km 10 h 10 min 
Cuiabá
708 km 9 h 30 min 
São Paulo  993 km 11 h 35 min
Curitiba
1.001 km 13 h 20 min 
Brasília
1.051 km 12 h 30 min 

Verbindungen: Flug- und Busverbindungen ins südliche Pantanal

Internationaler Flughafen CAMPO GRANDE
Name: "Aeroporto Internacional de Campo Grande"
IATA-Code: CGR
Entfernung vom Zentrum: 8 km


Ausgewählte Direktflüge:
Reiseziel Entfernung Flugzeit
Cuiabá (Nordpantanal) 570 km 1 h 15 min
Curitiba 780 km 1 h 25 min
Sao Paulo 900 km 1 h 40 min

Fernbus Terminal Campo Grande
Entfernung zum Zentrum:  km


Ausgewählte direkte Fernbusverbindungen:
Reiseziel Entfernung Fahrzeit
Corumbá 432 km 7 h
Guiabá (Nordpantanal) 710 km 5 h 30 min
Curitiba 1.022 km 18 h

 

Tiere und Pflanzen: Flora und Fauna des südlichen Pantanals


Das Capybara (dt. Wasserschwein) ist das größte lebende Nagetier der Erde und eng mit dem Meerschwein verwandt.Ohren, Augen und Nase verlaufen in einer Linie, ähnlich wie beim Kaiman. So müssen sie beim Schwimmen nicht komplett den Kopf herausstrecken.

Der Hyazinth-Ara ist mit 1 m der größte Papagei. Sie sind bekannt dafür sehr geduldige, sanftmütige und ausgeglichene Vögel zu sein. Man nennt sie auch „sanfte Riesen“.
Hyazinth-Aras bleiben ein Leben lang zusammen und brüten etwa einmal im Jahr. Das Weibchen legt ein bis zwei Eier, aus denen nach etwa 29 Tagen die Jungvögel schlüpfen. Nach etwa 6 Monaten „stehen sie auf eigenen Beinen“.

Südpantanal Reisen

Reisebaustein

Südpantanal

6 Tage
900,00 €
Reisebeginn jederzeit

Unser komplettes Reiseangebot für Brasilien finden Sie unter Brasilien Reisen.

Unsere Unterkünfte in Südpantanal

Hotel in Bonito

Pousada Galeria Artes

Hotel in Santa Delfina

Pousada Xaraés Ecoturismo