Exkursion Ancuta und Surire Salzsee

Infos zum Reiseprogramm

Während der heutigen Exkursion werden die Dörfer Ancuta und Guallatiri besucht, die sich auf dem Altiplano (Hochebene zwischen den beiden Andenkordilleren) in über 4.000 m Höhe befinden. Dann geht es zum Salzsee von Surire, der einmal umfahren wird. Hier kann man drei verschiedene Flamingoarten beobachten: den Andenflamingo, den Jamesflamingo und den Chileflamingo. Ebenso gibt es hier Guanakos und Viscochas. Am südöstlichen Ende, kaum einen Kilometer von der Grenze u Bolivien entfernt, befinden sich die Thermalquellen Polloquere. Ein idealer Ort für ein Picknick und natürlich auch für ein Thermalbad auf 4.270 m Höhe. Das Wasser hat eine Temperatur von 66°C und ist reich an Schwefel, Natrium, Kalzium und Magnesium. Sowohl das Wasser als auch der Schlamm ist heilsam.
Ancuta besteht aus 5 Häusern sowie einer kleinen Kapelle und befindet sich nordöstlich von Guallatiri. Dieses uralte Dorf liegt am Fuße des gleichnamigen Vulkans und am Fluß Lauca.