Reiseziel Valdivia

Valdivia: Nationalpark und Küstenregenwald

Valdivia liegt im Mündungsdelta der Flüsse Calle Calle und Río Cruces, die hier in den Río Valdivia und nach 20 km in den Pazifik münden.

Von Valdivia aus kann man Ausflüge in die Reserva Nacional Valdivia und in die Reserva Costera Valdiviana unternehmen.  In Valdivia ist vor allem der Mercado Fluvial sehenswert. An diesem Markt dierkt am Flußufer sonnen sich Seelöwen zwischen den Ständen der Fischhändler. Hier beginnen auch die Bootsfahrten zur Flußmündung und zur Festung Corral.

In den Kaltregenwäldern südlich von Valdivia wachsen Patagonische Zypressen, die bis zu 3600 Jahre alt werden und einen Stammdurchmesser von 5 Metern erreichen können.
Vertreter der Tierwelt sind zum Beispiel die chilenische Waldkatze, Puma, Magellanspecht oder der Nandu.
Chile Rundreise - Vulkane, Seen und Wälder
Rundreise

Chile Rundreise - Vulkane, Seen und Wälder

Diese Chile Rundreise zeigt in zwei Wochen detailliert und authentisch die Regionen Zentralchiles, mit seinen zahlreichen Vulkanen, Flüssen, Seen und Wäldern und vermittelt dabei auch einen Einblick in die Kultur der Mapuche. Von...
15 Tage
Preis p. P. ab
2.320,00 €
Reisebeginn jederzeit
Ganztagesexkursion Nationalpark Alerce Costero
Valdivia

Ganztagesexkursion Nationalpark Alerce Costero

Inmitten der Provinz Valdivia, etwa 75 km südlich von der gleichnamigen Stadt, befindet sich der Nationalpark Alerce Costero. Vor Jahren fanden viele Arten von Flora und Fauna hier Schutz vor der Eiszeit und überlebten dadurch die...
Details