W-Trek Paine Nationalpark

Fantastischer "W-Trek" im Paine Nationalpark

Reisekarte Fantastischer "W-Trek" im Paine Nationalpark
Reiseroute zur Reise
Paine Nationalpark: Refugio Torre Central-Refugio Chileno-Mirador Base Las Torres-Cerro Almirante Nieto-Gebiet Los Cuernos-Campamento Italiano-Valle del Río Francés-Mirador del Glaciar Francés-Lago Grey-Mirador Glaciar Grey-Pudeto-Puerto Natales

Der Paine-Nationalpark im Süden von Chile gehört zu den schönsten Reisezielen Südamerikas und bringt jedem Reisenden das Gefühl in Patagonien angekommen zu sein. Um diese Schönheit von Berglandschaften, interessanter Flora und Fauna, türkisfarbene Seen, Gletscher und Wasserfälle ideal zu erleben, empfehlen wir diese fünftägige Trekking-Tour im Nationalpark Torres del Paine.

Der Paine Nationalpark

Der Park ist ein Paradies für Trekkingfreunde, Bergsteiger, Gletschertouristen sowie Tier- und Pflanzenfreunde. Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich und bietet fantastische Ausblicke, saubere Luft und einen klaren südlichen Sternenhimmel mit Millionen von Sternen in einem Gebiet der Erde, welcher den Stress noch nicht kennt. Gegründet wurde der Park 1959 und bereits 1978 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Das lag vor allem an seiner Vielfalt. Die Flora besteht aus Zypressen, Lenga- und Olivillo- Bäumen sowie es auch Orchideen zu entdecken gibt. Die am meisten vorkommenden Tiere sind die Guanakos, Nandus, Kondore, Flamingos und viele kleinere Vogelarten. Andenhirsche und Pumas sind dagegen sehr selten zu sehen.

Circuito W (der W-Trek)

Trekking im Paine Nationalpark ist auf der ganzen Welt bekannt und beliebt. Dies liegt vor allem an den vielen Wanderwegen innerhalb des Parks zu den unterschiedlichsten Natur- und Landschaftsschauspielen Patagoniens. Die bekannteste Route können Sie in unserer fünftägigen Reise einmal ausprobieren – der W-Trek. Sie starten im Sektor Las Torres, von wo es Sie direkt zu den „Torres del Paine“ zieht. Es handelt sich dabei um drei riesige, nadelartige Granithörner die neben den „Cuernos“ zu den beliebtesten Fotomotiven zählen. Der Folgetag führt Sie entlang des Lago Nordenskjold an die letztgenannten Cuernos heran. Mit dem Valle de Francés folgt die längste Tagestour, in ein wunderschönes Tal im Herzen des Nationalparks. Zum Abschluss führt Sie die Route zu dem Grey-Gletscher. Dieser Gletscher kargt in den gleichnamigen See und bietet Ihnen ein weiteres beliebtes Fotomotiv des Parks. Eine Bootsfahrt mit einem Katamaran führt Sie zum Sektor Pehoé auf Ihren Heimweg nach Puerto Natales.

Unterkunft und Verpflegung

Um die Verpflegung brauchen Sie sich während Ihrer Wanderungen nicht zu kümmern, denn diese ist komplett als Vollpension enthalten. In den jeweiligen Unterkünften erhalten Sie ein Frühstück sowie auch ein Abendessen und für die Tage stehen Ihnen Lunch-Pakete zur Verfügung. Die Übernachtungen selbst finden in Refugios statt. Dies sind Schutzhütten mit Mehrbettzimmern und Gemeinschaftsbädern, wobei die Betten teilweise frisch bezogen oder mit einem Schlafsack ausgestattet sind.

An- und Abreise in den Paine Nationalpark – Gepäck kein Problem

Damit Sie flexibel in Ihrer Reisegestaltung sein können, beginnt das Trekking direkt im Paine Nationalpark mit der ersten Übernachtung im Refugio im Sektor Las Torres. Dadurch können Sie die Anreise von El Calafate (Argentinien) oder aber von den Orten südlich des Nationalparks (Punta Arenas und Puerto Natales) gestalten und sind so nicht an feste Reisepakete ab/bis Punta Arenas gebunden. Dieser Vorteil bietet Ihnen die Möglichkeit in Ihrer gesamten Reise Argentinien und Chile optimal zu kombinieren und keinen Weg doppelt fahren zu müssen. Gern organisiert Ihnen das Team von Reallatino Tours Ihre An- und Abreise in den Nationalpark. Damit Sie auch kein großes Gepäck im Park mitnehmen müssen, können wir dies sicher in einem der Hotels außerhalb des Parks für Sie lagern. So bleibt für Ihre schöne Wanderung im Paine Nationalpark nur ein Tagesrucksack.

Reiseverlauf & Programme

Tag 1 Paine Nationalpark: Anreise

Tag 1 Paine Nationalpark: Anreise
Heute kommen Sie in dem atemberaubenden Nationalpark Torres del Paine an, wo Sie am Abend auch ein leckeres Abendessen in Ihrem Refugio einnehmen können. Der Paine Nationalpark bietet bizarre Berglandschaften, eine interessante Flora und Fauna, türkisfarbene Seen, Gletscher, Wasserfälle und schöne Wanderwege. Die Anreise zum Sektor Torres findet in Eigenregie statt, weshalb auch der Eintritt in den Nationalpark nicht inkludiert ist. Dadurch haben Sie die Möglichkeit die Anreise nicht nur vom chilenischen Patagonien, sondern auch vom argentinischen El Calafate aus zu starten.

Gern organisiert Ihnen das Team von Reallatino Tours auch die Anreise, um so gleich den Eintritt in den Nationalpark zu inkludieren.

Tag 2 Paine Nationalpark: Wanderung Mirador Base Torres

Tag 2 Paine Nationalpark: Wanderung Mirador Base Torres
Der Tag beginnt mit Ihrer ersten Wanderung zum Refugio El Chileno. Auf dem Weg werden Sie sich über die wunderschönen Aussichten der umliegenden Seen und dem Gletscher Monte Almirante Nieto freuen. Nach einer kleinen Pause im Refugio beginnt Ihre zweite Etappe zum „Mirador Base Torres“. Von hier aus können Sie unteranderem die imposanten Granittürme Torre Sur, Torre Central und Torre Norte sehen.

Strecke: ca. 13 km
Wanderung: ca. 7 – 8 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Hoch

Tag 3 Paine Nationalpark: Wanderung rund um das Paine Massiv

Tag 3 Paine Nationalpark: Wanderung rund um das Paine Massiv
Heute haben Sie genügend Zeit für eine ausgedehnte Wanderung rund um das Paine Massiv. Hierbei laufen Sie entlang des Cerro Almirante Nieto bis hin zu dem beliebten Gebiet Los Cuernos. Unterwegs werden Sie mit Sicherheit einen wunderschönen Blick auf den Lago Nordenskjöld haben sowie es viel Interessantes in der Flora des Nationalparks zu entdecken gibt. Finden Sie den „Ciruelillo“ oder „Notro“? Wir empfehlen Ihnen sich den Rest des Tages für die kommende Wanderung auszuruhen.

Strecke: ca. 11 km
Wanderung: ca. 4 – 5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Mittel

Tag 4 Paine Nationalpark: Wanderung Mirador Valle del Francés

Tag 4 Paine Nationalpark: Wanderung Mirador Valle del Francés
An dem heutigen Tag bewältigen Sie Ihre längste Strecke. Sie beginnen wieder entlang des Lago Nordenskjöld und wandern bis zum Campamento Italiano. Hier beginnt dann der Aufstieg durch das Tal des Río Francés bis zum „Mirador del Glaciar Francés“ und weiter bis hin zum „Mirador del Valle del Francés“. Eine der besten und imposantesten Aussichten des Parks wird Sie hier erwarten. Genuss pur.

Strecke: ca. 25 km
Wanderung: ca. 10 – 12 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Hoch

Tag 5 Paine Nationalpark-Puerto Natales: Wanderung Mirador Grey

Tag 5 Paine Nationalpark-Puerto Natales: Wanderung Mirador Grey
Nach dem Frühstück starten Sie heute Ihre Wanderung zu einem weiteren Höhepunkt des Nationalparks. Der Lago Grey mit dem gleichnamigen Gletscher ist Ihr Ziel. Nach etwa 1,5 Stunden haben Sie bereits die Möglichkeit den gewaltigen Gletscher gut aus der Ferne zu beobachten bevor Sie nach weiteren 1,5-2 Stunden den Hauptaussichtspunkt erreichen - ideal für fantastische Bilder. Vom Gletscher aus geht es den gleichen Weg wieder zurück zum Hafen des Lago Pehoé, von wo aus Sie ein Katamaran (Abfahrt: ca. 18:30 Uhr) nach Pudeto bringt. Hier holt Sie Ihr Transfer für die Fahrt nach Puerto Natales ab (Ankunft in Puerto Natales ca. 21:00 Uhr).

Da es sich bei der Bootsfahrt um die letzte Abfahrt des Tages handelt, sollten Sie pünktlich am Hafen sein und dementsprechend früh starten. Es empfiehlt sich spätestens 09:00 Uhr an der Lodge zu starten. Ihr Tagesgepäck könnten Sie hier ebenfalls verstauen, wenn Sie dies nicht mitnehmen möchten und vor der Bootsfahrt wieder abholen.

Strecke: ca. 22 km
Wanderung: ca. 8 – 9 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Mittel

Hinweis:

Die Übernachtungen während der Trekkingreise finden in naturnahen Unterkünften/ Refugios in Mehrbettzimmern (mit Doppelstockbetten) und Gemeinschaftsbädern statt.

Refugio Torre Central: Frisch bezogenes Bett
Refugio El Chileno: Bett und Schlafsack
Refugio Los Cuernos: Bett und Schlafsack
Lodge Paine Grande: Frisch bezogenes Bett oder Schlafsack

Unterkünfte

Refugios im Paine Nationalpark

Refugios im Paine Nationalpark

Schutzhütten im Paine Nationalpark
Bei den Refugios handelt es sich um naturnah Unterkünfte bzw. Schutzhütten inmitten des Paine Nationalparks. Diese sind in verschiedenen Regionen des Nationalparks gelegen und ermöglichen somit eine wunderschöne, mehrtägige...
Unterkunft Kategorie
R

Preiskategorien zur Auswahl

R
Unterkunft & Preis
Kategorie Refugio

Preis für 1 Reiseteilnehmer im Mehrbettzimmer:
980,00 €
Preis p. P. für 2 Reiseteilnehmer im Mehrbettzimmer:
900,00 €
Preis p. P. für 3 Reiseteilnehmer im Mehrbettzimmer:
880,00 €
Preis p. P. für 4 Reiseteilnehmer im Mehrbettzimmer:
840,00 €
Geführte Tour mit Reiseleiter:
auf Anfrage €

Hinweise

Hinweis:


Bei Reisen über Weihnachten, Neujahr und Ostern sind Aufschläge möglich.

Der Eintritt in den Nationalpark Paine ist in diesem Paket nicht enthalten, um Ihnen so eine individuelle Anreise auch über Argentinien zu gewährleisten. Gern organsiert Ihnen das Team von Reallatino Tours auch die An- und Abreise, um so den Eintritt in den Nationalpark inkludieren zu können (bei dirketer Anreise aus Argentinien muss der Eintritt vor Ort bezahlt werden).

Im Preis enthalten

  • 4 tägiges Trekking (Schwierigkeitsgrad: Mittel - Hoch)
  • 4 Übernachtungen in naturnahen Unterkünften/ Refugios (Mehrbettzimmer und Gemeinschaftsbad)
  • Vollverpflegung während der Trekkingtour
  • Bootsfahrt im Paine-Nationalpark

Nicht im Reisepreis enthalten

persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Reiseleiter/Guide und Eintritt in den Nationalpark Paine

Preise gültig bis

31.12.2021

Reiseinfos zur Reise

Buchungsschluss

4 Wochen vor Reisebeginn, falls noch Kapazitäten

Mindestteilnehmerzahl

ab 2 Personen (Ausflüge finden in internationalen Kleingruppen statt)

Reiseziele dieser Reise

Reisetermine

November bis März, frei wählbar

Der W-Trek ist zwischen November und März jederzeit möglich.

Empfohlene Reisekombinationen für W-Trek Paine Nationalpark

El Calafate

El Calafate: Perito Moreno Gletscher

El Calafate befindet sich in der patagonischen Steppe am Lago Argentino, dem größten See Argentiniens. Der Reisebaustein beinhaltet die Exkursion zum Gletscher Perito Moreno, dem vielleicht schönsten Gletscher der Welt und Höhepunkt vieler Argentinien Reisen.
El Chaltén

El Chaltén: Trekking in Argentinien

Das Dorf El Chaltén ist in ganz Südamerika bekannt als „Trekking-Hauptstadt Argentiniens", denn es ist der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen zum Cerro Torre und Fitz Roy. Diese Touren gehören zu den besten Trekking Touren in Südamerika. Wir bieten eine geführte Trekkingtour mit Übernachtung im Camp Poincenot Basislager an, die Touren zur Laguna Capri, Fitz Roy, Laguna de los tres, Laguna Madre e Hija und Cerro Torre beinhaltet.
Schifffahrt Ushuaia-Punta Arenas

Schifffahrt Ushuaia-Punta Arenas: + Landgang Kap Hoorn

Diese Expeditions-Kreuzfahrt führt in 5 Tagen von Ushuaia über das berüchtigte Kap Hoorn nach Punta Arenas. Unbeschreibliche Landschaften, Landausflüge in Zodiacs, Vollpension, Unterhaltung und wissenschaftliche Vorträge an Bord lassen diese Schiffsreise zu einem der besten Erlebnisse einer Südamerika Reise werden. Im Unterschied zur 4 tägigen Schiffsreise von Ushuaia-Punta Arenas führt diese Route zusätzlich zu den Gletschern Pia, Garibaldi, Agostini und Cóndor.
Bild W-Trek Paine Nationalpark
W-Trek Paine Nationalpark
W-Trek
  • 5 Tage Paine Nationalpark
  • Täglicher Reisebeginn
  • Bootsfahrt über Lago Pehoé
  • Beliebteste Aussichtspunkte
  • Übernachtung in Refugios
p.P. ab 840,00 € zur Reiseanfrage
Erfahrung seit 2004
100% Einzigartig & individuell
Verantwortung für Natur & Mensch
Unsere Reisen sind sicher
Beste Betreuung von A-Z
Höchste Qualität zu fairen Preisen
Teamfoto Reallatino Tours
www.reallatino-tours.com