Besuch des Guna-Dorfes Playón Chico

Infos zum Reiseprogramm

Dies ist ein Reiseprogramm aus unserem Panama Reiseprogramm, damit Sie sich optimal auf Ihre Panama Reise vorbereiten können.

Der Ausflug ins Guna-Dorf unterliegt keinem festen Plan und das ist auch gut so. Denn statt einer touristischer Exkursion soll die Begegnung und das Kennenlernen fremder Kulturen im Vordergrund stehen. Die 33.000 Angehörigen des Volkes der Guna leben autonom im Bezirk Guna Yala, der Teile der Atlantikküste Panamas und die Inselgruppe San Blas umfasst. Die Inselgruppe San Blas besteht aus einer etwa 180 km langen Kette von 365 Inseln, wovon etwa 50 dauerhaft bewohnt sind.
Die Kultur der Guna ist geprägt von den Molas. Dabei handelt es sich um eine Applikations-Stickerei, die damals wie heute die Blusen der Frauen schmückt. Sie werden in Handarbeit gefertigt und sind heute in der ganzen Welt bekannt.
Im Dorf Playón Chico, wo etwa 3000 Guna leben, kann man sehen, wie diese Stickerei auch heute in der alten Tradition fortgeführt wird. Während der Tour kann man diese Souvenirs auch kaufen, was aber keineswegs Zweck dieses Programms ist.
Denn die Eindrücke die dieser Ausflug vermittelt sind vielfältig. Da ist die Bauweise des Dorfes, wo die meisten Hütten aus Bambus mit Strohdach bestehen. Es gibt keinen Strom, aber partiale elektrische Versorgung über Solarzellen. Es gibt auch sechs Kirchen, eine Schule und ein Krankenhaus, die aus Beton gebaut sind. Das Leben findet in den Straßen statt, wo Kinder singen und bunt gekleidete Guna Frauen sticken. Die Männer sind dagegen von früh bis Abend auf den Feldern oder auch auf mit Fischerbooten auf dem Meer.
Die Guna sprechen ihre eigene Sprache.

Beispiele:

Guten Tag: Nuwedi
Wie heisst du: Beikeni kiniga?
Ich heiße Natalia: Anugaden Natalia
Auf Wiedersehen: Takeimalo
Ja: eiyei
Nein: suli
Freund: anai
Person /Leute: kuna
Ich: ani
Du: bei




Hier gehts zu unserer Auswahl an Panama Reisen

Andere Programme & Exkursionen in San Blas Inseln