Exkursion Lago del Desierto

Infos zum Reiseprogramm

Die Exkursion führt in den nördlichen Bereich des Nationalparks Los Glaciares. Im Linienbus geht es zunächst durch das Tal des Río de las Vueltas bis zum Lago del Desierto. Im Boot geht es dann in 50 Minuten über den See, von der Punta Sur zur Punta Norte. Dabei sind die Gletscher Crestón und Huemul zu sehen. Nach einem viertelstündigen Aufenthalt geht es weiter über den See, Richtung des Vespignani Gletschers. In diesem Bereich gibt es drei sehr gut ausgeschilderte Trekkingpfade. Der Bergführer wird vor Ort beraten, welche aktuell für wen geeignet ist.
Bei der anstrengendstenTour werden in 45 Minuten 150 Höhenmeter überwunden. Als Lohn hat man dann von der Sohle des Vespignani-Gletschers einen atemberaubenden Blick auf die Nordseite des Monte Fitz Roy.
Die zweite Option führt in nur 15 Minuten einen einfachen und konstante ansteigenden Hang hinauf. Auch hier ist der Lohn ein schöner Panoramablick in die unvergleichbare Umgebung.
Der dritte Pfad ist der einfachste, denn er führt ohne Anstiege durch den Wald und am See entlang. In diesem Wald gibt es viele der typischen Bäume Südpatagoniens: Lenga und Ñire (beides Südbuchenarten).
Mann kann diese dritte Option auch mit einer der anderen beiden kombinieren.
Nach einen kleinen Abschieds-Snack geht es zurück zur Punta Sur und dann im Linienbus nach El Chaltén.



Hier gehts zu unserer Auswahl an Argentinien Reisen

Andere Programme & Exkursionen in El Chaltén