Freizeittipp: Laufen in Buenos Aires

Infos zum Reiseprogramm

Für alle aktiven Menschen die etwas Zeit haben in Buenos Aires empfehlen wir unbedingt, den Palermo Park (Bosques de Palermo) zu besuchen. Idealer Weise am  Sonntag zwischen 10.00-16.00 Uhr. Man gelangt dorthin am besten mit dem Taxi. Die Atmoshäre ist einzigartig! Leute allerr Altersgruppen treiben hier Sport oder erholen sich. Für die Läufer gibt es einen Rundkurs von 1,6 km. Er führt um den See und den schönen Rosengarten (Rosedal), wobei die Eindrücke beim Laufen jede Menge Abwechslung bieten. So sieht man beim Laufen der Runde die alten Vorstadtzüge über die Brücke fahren,  Porteños die ihren Mate trinken, viele Läufer, Skater oder Leute die die öffentlich angebotenen Aerobic-Kurse (mit Merengue und Salsa-Rhytmus) nutzen. Einfach eine bunte Atmosphäre inmitten von Buenos Aires. Man kann auch Fahrräder oder Inline-Skates ausleihen. Den anfangs erwähnten Rosengarten, der über die weiße Brücke "puente griego" erreicht wird, sollte man auch besuchen. Neben den vielen Rosen kann man hier auch Mönchsittiche (ein grüner Papagei) sehen.
Fazit: wer Buenos Aires und seine Einwohner ganz authentisch erleben möchte, fahre am Sonntag nach dem Frühstück zum Rosedal, am besten mit Laufschuhen, und genieße dort ein paar aktive Stunden.

Andere Programme & Exkursionen in Buenos Aires