Stadtbesichtigung Medellín halbtags

Infos zum Reiseprogramm

Willkommen in der „Stadt des ewigen Frühlings“! Medellín trägt seinen Spitznamen zu Recht, denn hier ist man ganzjährig von grüner Natur umgeben. Die zweitgrößte Stadt Kolumbiens, dicht gefolgt von der Landeshauptstadt Bogotá, genießt nicht nur den ewigen Frühling sondern auch seine perfekte Lage als einzige Stadt des Landes, die von der Andenkordillere umgeben ist. Nicht nur im Industrie- und Handelssektor hat Medellín in den letzten paar Jahren einen Sprung nach vorn gemacht, denn auch touristisch zählt die Stadt zu eine der interessantesten Destinationen Kolumbiens. Tauchen Sie in nur wenigen Stunden ein in die ereignisreiche Vergangenheit Medellíns und erleben Sie die schönsten Momente der Gegenwart. Die Tour führt u. a. zum im Stadtkern gelegenen San Antonio Park, wo man eine gesunde Mischung aus kulturellen Sehenswürdigkeiten sowie Grünflächen bewundern kann. Neben dem bekannten San Ignacio Platz, lernen Sie die traditionelle Avenida La Playa kennen, welche eine ganz besondere Rolle in der kolumbianischen Geschichte spielt. Im geografischen Herzen der Stadt wird der Skulpturenpark passiert, wo man heute mehr als 20 Skulpturen von einem der bekanntesten Künstler Kolumbiens, Fernando Botero, genießen kann. Früher diente dieser Ort als gesellschaftlicher Treff- und Sammelpunkt der Stadt. Ein weiterer Programmpunkt dieser Stadtbesichtigung ist das „Pueblito Paisa“. Bei der „Kleinen Stadt“ handelt es sich um einen originalgetreuen Modelnachbau eines typischen Dorfes aus Antioquía. Zudem können Sie von hier eine wunderschöne Aussicht auf Medellín selbst genießen.