Reiseziel Colonia del Sacramento

Reiseinformationen für Colonia del Sacramento

Auf einen Blick: Colonia - koloniales Flair in Uruguay

Colonia del Sacramento ist ein beschauliches Städtchen mit Charme, direkt am Río de la Plata gelegen und zweifellos eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Uruguay. Sehr interessant ist auch die Geschichte dieser einst hart umkämpften kolonialen Stadt, die ständig die Besitzer wechselte. Die Altstadt von Colonia gehört zu den schönsten ihrer Art in Südamerika und wurde 1995 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Sehenswert ist das Stadttor, „Puerta de la Ciudadela“, dessen Anblick jeden Besucher sofort fasziniert. Gleich neben dem Stadttor sind die Reste der „Bastión de San Miguel" zu finden, welche zur großen Befestigungsanlage von Colonia del Sacramento gehörte. Empfehlenswert ist, auf den Hügel der alten Bastion zu steigen, um von oben einen sehr schönen Blick über die Altstadt zu haben und an sonnigen Tagen sogar die Silhouette von Buenos Aires über dem Río de la Plata zu sehen.

Die „Calle de los Suspiros" (Straße der Seufzer), eine Kopfsteinpflastergasse aus dem 16. und 18. Jahrhundert, mit ihren restaurierten historischen Häusern lädt zum Spazieren ein. Die Klosterruine, „San Francisco Xavier" und die beiden Kirchen der Altstadt sind die ältesten Zeugnisse aus der Geschichte von Uruguay. Der Leuchtturm von Colonia, das historische Wahrzeichen von Uruguay wurde 1845 aus den Steinen gebaut, die einst zum San Francisco Xavier Kloster gehörten. 118 Stufen führen auf den Turm hinauf und bieten einen Panoramablick auf Colonia und über den Río de la Plata. In der Altstadt findet man ebenfalls mehrere Museen, die Schätze aus vergangenen Zeiten Uruguays präsentieren.

Die Altstadt von Colonia kann man in nur wenigen Stunden besichtigen. Mit der Fähre kann man zurück nach Buenos Aires oder mit dem Bus weiter nach Montevideo fahren. Wer sich aber für Geschichte und Kultur interessiert, der sollte länger bleiben und mindestens eine Nacht in Colonia del Sacramento verbringen. Direkt in der Altstadt gibt es zahlreiche schöne Unterkünfte mit kolonialem Flair. Außerdem bietet Colonia wunderschöne Sonnenuntergänge und wenn die Laternen die antiken Gassen erleuchten, wird ein Abendspaziergang zu etwas ganz Besonderem.

Beste Reisezeit: Wann ist die beste Reisezeit für Colonia?

Nach Colonia kann man immer reisen. Die Sommer sind nicht zu heiß, die Winter mild. Die besten Reisemonate haben wir grün markiert.


Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
28
27
25
22
18
15
15
16
18
21
24
27
  Maximal
19 19 17 14 11 9 8 8 10 13 15 17   Minimal
6 5 5 6 6 5 6 7 6 6 6 7   Regentage

Sehenswertes: Bilder von Colonia del Sacramento

Colonia Uruguay
Erster Eindruck von Colonia: der Leuchtturm

In Colonia sieht man immer wieder Oldtimer, was irgendwie auch zum Rhythmus der Stadt passt: Flair und Ruhe statt Stress und Hektik.
Bahnhof Colonia
Der ehemalige Bahnhof von Colonia del Sacramento. Am 4. Februar 1901 traf um 11.00 Uhr der erste Zug aus Montevideo hier ein. Der letzte Zug verkehrte hier im Jahr 1985.

Die ehemalige Stierkampfarena Plaza de Toros









Die Bougainvillea-Pflanze (hier wird sie "Santa Rita" genannt) schmückt viele Häuser Colonias.



Die "Calle de los Suspiros" (Straße der Seufzer) ist eine der größten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Es gibt mehrere Mythen, die mit dieser Straße in Verbindung stehen. Auf jeden Fall vermitteln die Straße und die Häuser hier einen Eindruck vom kolonialen Colonia.

Obwohl die Basilica del Santísimo Sacramento (auch Iglesia Matriz genannt) mehrmals rekonstruiert wurde, gilt sie dennoch als älteste Kirche Uruguays.
Ihre wechselhafte Geschichte beginnt bereits im Jahr 1680.



Der Leuchtturm von Colonia del Sacramento wurde 1857 in die Grundmauern des ehemaligen San Francisco Klosters gebaut.

Man kann den Leuchtturm gegen ein kleines Eintrittsgeld besteigen und dann aus 26 Metern Höhe über die Stadt und den Río de la Plata sehen.



Das ehemalige Stadttor und die Stadtmauer.

Landkarten: Landkarten von Colonia und Umgebung

Lage von Colonia am Río de la Plata
Colonia del Sacramento StepMap
Colonia
Colonia StepMap
Casco Viejo
Colonia Casco Viejo StepMap

Entfernungen: Entfernungen ab Colonia del Sacramento

Reiseziel
Entfernung Fahrtzeit
Carmelo 70 km 1 h
Montevideo 180 km 2 h 15 min
Punta del Este 310 km 4 h
Salto 485 km 7 h

Verbindungen: Bus- und Schiffsverbindungen ab Colonia del Sacramento

Fährterminal "BUQUEBUS"
Entfernung von der Altstadt: 1 km
Ankünfte und Abfahrten

Hafen Colonia
Verbindungen:
Reiseziel Entfernung Fahrzeit
Buenos Aires 40 km 1 h (Schnellboot) 

Fernbus-Terminal Colonia
Entfernung von der Altstadt: 800 m

Ausgewählte Fernbusverbindungen:
Reiseziel Entfernung Fahrzeit
Carmelo 86 km 1 h 25 min
Nueva Palmira 105 km 2 h
Mercedes 163 km 1 h 50 min
Montevideo 178 km 2 h 40 min
Fray Bentos 247 km 3 h 55 min
Paysandú 381 km 5 h 45 min
Salto 513 km 7 h 50 min


Kurzgeschichte: Kurzgeschichte von Colonia

1516
Erste Eroberung des Landstriches am Río de la Plata durch die Spanier.

1524
In Soriano, am Rio Negro, entsteht die erste menschliche Ansiedlung in der Region. Beginn der ständigen Auseinandersetzungen zwischen Portugal und Spanien, die beide das Gebiet beanspruchen.

20.Januar 1680
Don Lobo (Gouverneur von Rio de Janeiro) erreicht mit dem Schiff die Colonia vorgelagerte Insel San Gabriel und besetzt diesen wichtigen strategischen Punkt für das portugiesische Reich.

Ende Januar 1680
Gründung von Colonia del Sacramento durch Don Manuel Lobo (Gouverneur von Rio de Janeiro) im Auftrag von Pedro II (Prinzregenten von Portugal), der an der hier am Río de la Plata einen Brückenkopf zur Verteidigung seines Reiches anlegen möchte.

Anfang 1681
Auf dem noch unbewohnten Festland wird eine Kirche und ein Fort errichtet.

Anfang 1681
Die spanische Regierung in Buenos Aires greift das Fort an und besetzt es.

7.Mai 1681
Im Vertrag "Tratado Provisional de Lisboa" wird Colonia del Sacramento den Portugiesen zurückgegeben,

1705-1715
Colonia erhält den Namen "Niemandsland", untersteht aber dem Kommando des Gouverneurs von Buenos Aires.

1718
Colonia hat einschließlich Ureinwohner und Sklaven 1400 Einwohner

14. März 1722
Der portugiesiche Gouverneur Vasconcellos übernimmt die Herrschaft Colonias. Handel und Kultur entwickeln sich. Die Stadt blüht auf.

1730
Bau des ersten Theaters in Uruguay in Colonia

1735
Colonia wird erneut durch spanische Truppen besetzt

1737
Ausbau des Hafens und dadurch Erhöhung des Handels mit umliegenden Staaten in Südamerika. Im Hafen von Colonia liegen jetzt bis zu 50 Schiffe unter verschiedenen Flaggen, die Schmugglerware ins Vizekönigreich Peru transportieren.

1761
Bau der kleinen Kirche "Iglesia de Benito"

1762
Während des Siebenjährigen Krieges zwischen Portugal und Spanien wird Colonia erneut von Spanien angegriffen.
Tage später greifen britische Kriegsschiffe (die in einer Allianz mit Portugal stehen) die Stadt vom Río de la Plata aus an. Im Gegenangriff wir die englische Fregatte "Lord Clive" versenkt.

13.Januar 1763
Durch den Vertrag von Paris gelangt Colonia wieder in portugiesiche Hände und wird wieder aufgebaut.

1.Oktober 1777
Die Rechte der Portugiesen werden an die Spanier abgetreten. Colonia ist wieder spanisch.

5.März 1807
Engländer besetzen Colonia del Sacramento

Mai 1807
Der uruguayische Nationalheld José Gervasio Artigas kommt an die Macht

Ende August 1807
Abzug der Engländer

1822-1826
Colonia gehört wieder zu Portugal, wird aber in dieser Zeit vom argentinischen Heer unter Almirante Brown angegriffen

2.Dezember 1828
Colonia wird den "Fuerzas Orientales" (Uruguay) übergeben. Grundlage bildet der Vertrag "Convención Preliminar de la Paz"

Anfang 1829
Colonia ist durch die Unterstützung der Engländer und wegen des Transportes von Sklaven und Schmugglerware privilegiert.

1845
Baubeginn des Leuchtturms

1845
Besetzung der Stadt im "Großen Krieg" durch José Garibaldi (kleine italienische Legion welches im Auftrag von Uruguay gegen Argentinien kämpft)

1847
Nach dem "Großen Krieg" wird der Leuchtturm fertiggestellt.

1901
Um 11.00 Uhr trifft der erste Zug im neuen Bahnhof von Colonia ein. Um 15.00 Uhr fährt er zurück nach Montevideo.

09.01.1910
Erster Stierkampf in Colonia

1963
Colonia hat 13.337 Einwohner

1985
Colonia hat 19.102 Einwohner.
Der Eisenbahnverkehr wird eingestellt und der Bahnhof geschlossen.

1995
Die Altstadt von Colonia wird durch die UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben.

2011
Die Einwohnerzahl beträgt 26.231

Colonia del Sacramento Reisen

Reisebaustein

Montevideo + Colonia

5 Tage
370,00 €
Reisebeginn jederzeit

Unser komplettes Reiseangebot für Uruguay finden Sie unter Uruguay Reisen.

Unsere Unterkünfte in Colonia del Sacramento

Hotel in Colonia

Hotel Italiano

CUnterkunft Kategorie
Hotel in Colonia

Costa Colonia Riverside Boutique Hotel

BUnterkunft Kategorie
Hotel in Colonia

Real Colonia Hotel & Suites

BUnterkunft Kategorie