Trekking im Nationalpark Feuerland

Infos zum Reiseprogramm

Dieser Ausflug ist ideal für Leute, die Feuerland aktiv erleben möchten, denn neben Trekking steht auch eine Fahrt im Paddelboot auf dem Programm. Ausgangspunkt ist die Bahía Ensenada im Nationalpark "Tierra del Fuego". Hier beginnt die etwa dreieinhalb- stündige Trekkingtour. Diese führt mal direkt am Beagle Kanal entlang (mit Blick auf die Anden), mal durch dichte Märchenwälder. Bei dieser Exkursion zeigt und erklärt Ihnen der Reiseführer die Pflanzen, die am Ende der Welt wachsen. Markant sind neben der Lenga (Coihue, eine immergrüne Südbuchenart) auch die Ñire (aurakanische Buche), der Notro (Chilenischer Feuerbaum), der Canelo (Zimtbaum) und verschiedene Orchideen. Mit etwas Glück können Sie auch Kondore sehen. Ziel der Wanderung ist der Lago Acigami (ehemals "Lago Roca"), wo es nach dieser Wanderung kaum etwas schöneres gibt als ein Picknick in freier Natur.
Nach dem Picknick werden die Boote bestiegen. Sie paddeln über den Rio Lapataia, durch die Laguna Verde, den Rio Ovanda bis zur Bahía Lapataia. Dort befindet sich der Endpunkt der legendären Panamericana, der Straße die von Alaska nach Feuerland führt. Das Schild mit dem Hinweis: "Hier ist der Endpunkt der Panamericana" ist deshalb eines der begehrtesten Fotomotive einer Südamerikareise.



Hier gehts zu unserer Auswahl an Argentinien Reisen

Andere Programme & Exkursionen in Ushuaia