Ganztagesausflug zu den Iguaçu Wasserfällen Argentinien

Infos zum Reiseprogramm

"Brasilien hat die Aussicht, aber Argentinien die Wasserfälle!"

Das Wichtigste vorab: Es handelt sich um einen ca. 6-stündigen Ausflug und Sie haben genug Zeit, ausgiebig die Wasserfälle auf sich wirken zu lassen, Tiere zu beobachten (Nasenbären, Echsen, Tukane, Kaimane, Affen, Geier, jede Menge großer bunter Schmetterlinge und weitere Insekten) und auch um die optionalen Programme im Nationalpark "Iguazú" zu nutzen. In unseren Reiseunterlagen erhalten Sie wichtige Tipps für diesen ganz sicher unvergesslichen Tag voller Fotomotive. Die Iguaçu-Wasserfälle sind 20 m höher und zweimal so breit wie die Niagara-Fälle. Sie bestehen aus 20 größeren Wasserfällen (bis zu 82 m hoch) und 255 kleineren Fällen. Noch dazu liegen sie mitten im subtropischen Regenwald! Der Name Iguazú stammt aus der Sprache der Guaraní (Ureinwohner dieser Region) und setzt sich zusammen aus y (Wasser) und guasu (groß), bedeutet somit "großes Wasser".
 
Diese Exkursion beginnt mit Ihrer Abholung vom Hotel und der Fahrt zu den Wasserfällen. Auf der argentinischen Seite wird den Besuchern eine obere und eine untere Plattform geboten, von denen aus ein 1km langer Steg über den Iguacu Fluss verläuft. Der obere Rundgang dauert ca. 50 Minuten und der Untere ist in einer Stunde abgelaufen. Nach dem Ausflug werden Sie wieder zu Ihrem Hotel gebracht.