Reiseziel Foz do Iguaçu

Reiseinformationen für Foz do Iguaçu

Auf einen Blick: Foz do Iguacu - die brasilianische Seite der Wasserfälle

Die brasilianische Stadt Foz do Iguaçu liegt am Drei-Länder Eck, wo sich Brasilien, Argentinien und Paraguay gegenüberliegen.

Ein touristischer Magnet ist die Stadt vor allem wegen der Iguaçu-Wasserfälle, die ca. 28 km außerhalb der Stadt liegen.

Weiteres Ziele sind der Vogelpark "Parque das Aves" und das Itaipú-Wasserkraftwerk, ein Gemeinschaftsprojekt mit Paraguay.


Beste Reisezeit: Beste Reisezeit für die Iguaçu-Wasserfälle

Prinzipiell kann man das ganze Jahr über zu den Iguaçu-Wasserfällen reisen. Zwischen November und Februar ist es in der Regel sehr heiß und schwül. Im brasilianischen Winter von Juni bis August kann es dagegen mitunter recht kühl werden. Die besten Reisemonate haben wir grün markiert.

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
32
32
31
28
25
23
23
25
26
29
31
32
  Tag
21 21 20 17 14 11 11 12 14 16 18 20   Nacht
11 10 9 9 8 10 8 6 10 13 9 10   Regentage

Sehenswertes: Sehenswertes in Foz do Iguaçu und Umgebung

Iguacu Wasserfälle, Foz do Iguacu, Brasilien
Die Wasserfälle dehnen sich insgesamt auf eine Länge von ca. 2,7 km aus.
   Iguacu Wasserfälle, Foz do Iguacu, Brasilien
Von der brasilianischen Seite aus erhalten Sie einen faszinierenden Panoramablick über die Wasserfälle.
Iguacu Wasserfälle, Foz do Iguacu, Brasilien
Einige der Fälle sind bis zu 80 m hoch. 

Entfernungen: Entfernungen von Foz do Iguaçu

Reiseziel
Entfernung Fahrtzeit
Ciudad del Este (Paraguay) 5 km 12 min + Grenzformalitäten
Itaipú Kraftwerk  13 km 18 min 
Iguaçu Wasserfälle Brasilien 18 km 27 min
Iguazú Wasserfälle Argentinien 29 km 45 min + Grenzformalitäten
Asunción (Paraguay) 333 km 5 h 50 min + Grenzformalitäten 
Curitiba
637 km 8 h 35 min 
Campo Grande 705 km 9 h 40 min 
Porto Alegre 898 km 12 h 35 min 
Florianópolis 936 km 11 h 55 min 
São Paulo 1.059 km 12 h 15 min 
Buenos Aires (Argentinien) 1.289 km 14 h 35 min 
Rio de Janeiro
1.484 km 17 h 5 min 

Verbindungen: Flug- und Busverbindungen nach Foz do Iguacu

Flughafen FOZ DO IGUACU (BRASILIEN)
Name: "Aeroporto Internacional de Foz do Iguaçu"
IATA-Code: IGU
Entfernung von Foz do Iguaçu: 17 km
Geeignet für Verbindungen von/nach Brasilien

Flughafen Foz do Iguacu


Ausgewählte Direktflüge:
Reiseziel Entfernung Flugzeit
Curitiba 530 km 1 h 
Florianópolis 650 km 1 h 30 min
Sao Paulo 830 km 1 h 35 min
Rio de Janeiro 1.180 km 1 h 55 min

Flughafen  PUERTO IGUAZU (ARGENTINIEN)
Name: "Cataratas del Iguazú International Airport"
IATA-Code: IGR
Entfernung von Foz do Iguacu: 32 km
Geeignet für Flüge innerhalb Argentiniens

Flughafen Aeroparque Buenos Aires Argentinien 

Ausgewählte Direktflüge:
Reiseziel Entfernung Flugzeit
Buenos Aires 1.060 km 1 h 45 min
Salta 1.100 km 1 h 45 min
Córdoba 1.150 km 2 h


Fernbus Terminal Foz do Iguacu:
Entfernung vom Zentrum: 6 km

Ausgewählte direkte Fernbusverbindungen:
Reiseziel Entfernung Fahrzeit
Ciudad del Este (Paraguay) 10 km ca. 30 min (Grenzformalitäten)
Puerto Iguazú (Argentinien) 14 km ca. 1 h (Grenzformalitäten)
Curitiba 635 km 10 h 40 min
Sao Paulo 1.060 km 17 h 45 min
Rio de Janeiro 1.500 km 27 h

 

Tiere und Pflanzen: Tiere und Pflanzen in Foz do Iguaçu

Faunaffe, Iguacu Wasserfälle, Foz do Iguacu, Brasilien
Faunaffe
Bentevi, Iguacu Wasserfälle, Foz do Iguacu, Brasilien
Bentevi
Nasenbär, Iguacu Wasserfälle, Foz do Iguacu, Brasilien
Nasenbären (Coati)
großer Teju, Iguacu Wasserfälle, Foz do Iguacu, Brasilien
Großer Teju
Matestrauch, Iguacu Wasserfälle, Foz do Iguacu, Brasilien
Matestrauch (Ilex Paraguayensis)
Nasenbär, Iguacu Wasserfälle, Foz do Iguacu, Brasilien
Nasenbär auf einem Ambay (Cecropie).
Kappenblauraben, Iguacu Wasserfälle, Foz do Iguacu, Brasilien
Kappenblauraben
Papayas, Iguacu Wasserfälle, Foz do Iguacu, Brasilien
Papayas
Silberreiher, Iguacu Wasserfälle, Foz do Iguacu, Brasilien
Silberreiher
Riesentukan, Iguacu Wasserfälle, Foz do Iguacu, Brasilien
Riesentukan
Engelstrompete, Iguacu Wasserfälle, Foz do Iguacu, Brasilien
Engelstrompete
Tukan, Iguacu Wasserfälle, Foz do Iguacu, Brasilien

Kaiman, Iguacu Wasserfälle, Foz do Iguacu, Brasilien
Kaiman

Kurzgeschichte: Kurzgeschichte von Foz do Iguaçu

  • 1542
    Der Spanier Alvaro Nuñes entdeckt die gigantischen Wasserfälle und nennt sie "Saltos de Santa Maria". Im Laufe der Jahre setzte sich jedoch die Bezeichnung der Tupí-Indianer "Iguaçu" (auf Deutsch: "großes Wasser") durch.
  • 1910
    Vila Iguassu wird als Distrikt der Stadt Guarapuava errichtet.
  • 1918
    Foz do Iguaçu erhält seinen heutigen Namen.
  • 1934
    Der Nationalpark "Cataratas do Iguaçu" wird eröffnet.
  • 1939
    Der brasilianische und argentinische Nationalpark werden unter Naturschutz gestellt.
  • 1974-1984
    Das Wasserkraftwerk von Itaipú wird gebaut. Insgesamt verfügt die Anlage über eine Leistung von 12.600 MW.
  • 1986
    Der Nationalpark Iguaçu wird in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen.
  • 1994
    Der Vogelpark "Parque das Aves" wird eröffnet. Auf einer Fläche von ca. 16,5 Hektar hat man, innerhalb des nativen Waldbestandes, ca. 900 Exemplare von 180 verschiedenen Vogelarten untergebracht.

Foz do Iguaçu Reisen

Rundreise

Brasilien Rundreise 2 Wochen

15 Tage
2.410,00 €

Rundreise

Gruppenreise Brasilien in Deutsch

15 Tage
2.350,00 €
mehrere Termine
Reisebaustein

Foz do Iguaçu und die Iguaçu Wasserfälle

3 Tage
330,00 €

Unser komplettes Reiseangebot für Brasilien finden Sie unter Brasilien Reisen.

Unsere Unterkünfte in Foz do Iguaçu

Hotel in Foz do Iguaçu

Del Rey Hotel

CUnterkunft Kategorie
Hotel in Foz do Iguaçu

Viale Cataratas Hotel

BUnterkunft Kategorie
Hotel in Foz do Iguaçu

Wyndham Golden Foz Suites

BUnterkunft Kategorie
Hotel in Foz do Iguaçu

Belmond Hotel das Cataratas

AUnterkunft Kategorie

Aktivitäten und Programme in Foz do Iguaçu

Reiseprogramm Foz do Iguaçu

Exkursion zu den Iguaçu-Wasserfällen Brasilien

Reiseprogramm Foz do Iguaçu

Ganztagesausflug zu den Iguaçu Wasserfällen Argentinien

Reiseprogramm Foz do Iguaçu

Panoramafahrt zum Itaipú Staudamm

Reiseprogramm Foz do Iguaçu

Expeditionsboot an die Iguaçu-Wasserfälle Argentinien