Reiseziel Santa Marta

Reiseinformationen für Santa Marta

Auf einen Blick: Santa Marta: Karibik und Tayrona-Nationalpark

Santa Marta ist die älteste von den Spaniern errichtete und noch bestehende Stadt Südamerikas und befindet sich direkt an der Karibikküste, in der Provinz Magdalena im Norden des Landes.

Die unmittelbare Nähe des Tayrona-Nationalparks und der “Verlorenen Stadt Ciudad Perdida” macht aus Santa Marta ein ideales Reiseziel, denn es vereint karibische Traumstrände, koloniales Flair und atemberaubende Landschaften.

Als eines der ersten Tore in das Landesinnere war die 1525 gegründete Stadt ideal für die aufkommende Siedlungswelle der Konquistadoren und deren Suche nach Gold. Jedoch ist wenig geblieben, was an die wechselhafte Geschichte der spanischen Eroberer, die Schmuggler und Piraten oder an die Kämpfe gegen die indigenen Völker erinnern könnte. Santa Marta wurde im Lauf seiner Geschichte mehrmals von Piraten angefriffen, überfallen und niedergebrannt.

Zum Einen lädt die schöne Strandpromenade zum Spazieren ein und bietet zum Sonnenuntergang einen wunderschönen Blick auf die beleuchteten Containerschiffe im Hafen sowie auch auf die kleine Felsen-Insel El Morro. Zum Anderen ist ein Besuch der Quinta de San Pedro Alejandrino für jeden Geschichtsinteressierten ein Muss.

Der berühmte Freiheitskämpfer Simón Bolívar hat in diesem Haus seine letzten Tage verbracht und starb hier im Jahr  1830. Bis zum Jahre 1842 ruhte er in der Catedral de Santa Marta – dem wohl ältesten Gotteshaus Kolumbiens.  Danach wurden seine sterblichen Überreste nach Caracas gebracht, seinem Geburtsort.

Weiterhin profitiert die zweitwichtigste Kolonialstadt an der Karibikküste Kolumbiens sehr von der guten Lage zu dem nahe gelegenen Nationalpark Tayrona. Dieser wurde 1969 gegründet und zählt damit zu den ältesten des Landes. Auf 12.000 ha Land (und 3.000 ha im Wasser) zieht der 35 km lange Park sich entlang der Karibikküste, direkt am Fuße der Sierra Nevada de Santa Marta. Nirgendwo sonst kann man die riesigen, bewaldeten Erhebungen direkt am Meer so aufragen sehen. Die Sierra Nevada ist das höchste Küstengebirge der Welt.

Als einer der beliebtesten Nationalparks des Landes bietet er einfach alles, was man sich als Besucher so wünscht: angefangen bei Korallenriffen zum Tauchen über paradiesische Sandstrände und zahlreiche Buchten, gesäumt mit Kokospalmen, bis hin zu einem artenreichen Trockenwald auf einer Höhe von 900 m. Auf schönen Wanderwegen in der Natur kann man vielleicht einige der vielen Tiere, wie Brüllaffen oder Leguane sehen und dabei auf den Spuren des alten Tairona-Volkes wandeln. Die Verlorene Stadt Ciudad Perdida sollte jedem begeisterten Wanderer dabei ein Name sein. Diese kann man in Vier-Tages-Trekkings erreichen.

Neben dem Nationalpark, der zweifellos größte Publikumsmagnet der Region, sind aber auch Wander- oder Reitausflüge nahe Minca am Fuße der Sierra Nevada de Santa Marta wunderschön. In Santa Marta und Taganga, einem nahegelegenen kleinen Fischerdorf, kann man preis-leistungsmäßig optimale Tauch- und Schnorchelausflüge unternehmen. Die Region hat unheimlich viel zu bieten.


Beste Reisezeit: Wann ist die beste Reisezeit für Santa Marta?

Das Klima in Santa Marta Stadt ist semiarid, während es in der Umgebung in Abhängigkeit von der jeweiligen Höhenlage andere Klimazonen gibt, nur unweit von Santa Marta entfernt. Der häufigste Niederschlag fällt in den Monaten Juni, Juli, September und Oktober. Die besten Monate haben wir grün markiert.

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
31
31
32 33
34
33
33
33
33
32
33
30
 Tag
22 22 23 24 25 25 25 25 25 24 24 23   Nacht
0 0 0 1 4 8 5 6 8 11 6 4   Regentage
26 26 27 27 27 27 27 27 28 28 27 27   Wassertemperatur

Sehenswertes: Sehenswertes in Santa Marta

Blick auf Santa Marta, Kolumbien
Proexport Colombia
Strand in Santa Marta, Kolumbien

Costanera in Santa Marta, Kolumbien
Santa Marta wurde als Tor zum Landesinneren gegründet und war lange Zeit ein wichtiger Hafenort direkt an der Karibik. Noch heute ist es ein beliebtes Reiseziel und direkt an der Uferpromenade tobt das Leben mit vielen Restaurants, Bars, Hotels und dem wunderschönen Blick aufs Meer.
Kolonialhaus in Santa Marta, Kolumbien
Überall in Santa Marta zieren schöne Kolonialhäuser die Plätze und Straßen.
Kathedrale in Santa Marta, Kolumbien
 Kathedrale in Santa Marta, Kolumbien
Sehenswert ist auch die massive, weiß getünchte Catedral de Santa Marta. Sie gilt als ältestes Gotteshaus Kolumbiens, da der Baubeginn kurz nach Stadtgründung begann. Allerdings wurde die Kathedrale erst Ende des 18 Jahrhunderts abgeschlossen, weshalb sie so auch verschiedene architektonische Stilepochen vereint. Sie beherbergt die Asche des Stadtgründers Rodrigo de Bastidas und auch der Freiheitskämpfer Simón Bolívar wurde hier von 1830 bis 1842 bestattet.
Strand in Taganga, Kolumbien
 Strand in Taganga, Kolumbien
Credits: Proexport Colombia
Taganga ist ein kleines Fischerdorf in einer malerischen, hufeisenförmigen Bucht, etwa 5 km außerhalb von Santa Marta. Heute gehört es zu einem der meistbesuchten Orte an der Karibikküste, da es unteranderem als Tauchrevier bekannt ist.
Nationalpark Tayrona in Kolumbien
Nationalpark Tayrona in Kolumbien
Nationalpark Tayrona in Kolumbien
Kogi-Indianer im Nationalpark Tayrona in Kolumbien
Sierra Nevada de Santa Marta in Kolumbien
  
Affe im Nationalpark Tayrona, Kolumbien
Der Parque Tayrona zählt zu den beliebtesten Nationalparks Kolumbiens und ist zudem einer der ältesten. Von wunderschönen Stränden, gesäumt von Kokospalmen führt er durch Trockenwald hinauf auf 900 m Höhe. Mit etwas Glück kann man auf seinen Wanderungen durch den Park auch einige Tiere zu Gesicht bekommen. Ebenfalls trifft man des Öfteren auf das Volk der Kogi-Indianer.
Strand im Nationalpark Tayrona, Kolumbien
 Strand im Nationalpark Tayrona, Kolumbien
Sehr beliebt im Nationalpark Tayrona sind die zahlreichen Strände. Auf Grund der starken Strömung ist es jedoch an den meisten Stränden untersagt zu schwimmen. Daher ist der Strand La Piscina umso begehrter, denn hier ist das baden durch das ruhige Wasser in der Bucht möglich.
Sierra Nevada de Santa Marta in Kolumbien
Südöstlich des Tayrona Nationalparks beginnt die Sierra Nevada de Santa Marta. Eine vegetationsreiche Bergkette mit den beiden höchsten Bergen Kolumbiens; den Pico Cristóbal Colón und Pico Simón Bolívar. Beide haben eine Höhe von jeweils 5.775 m und liegen nur 45 km von der Küste entfernt. Ebenfalls wurde in dieser Bergkette die präkolumbische Städte Ciudad Perdida wieder entdeckt.

Entfernungen: Entfernungen ab Santa Marta

Reiseziel
Entfernung Fahrtzeit
Taganga 5 km (vom Zentrum)  16 min
Tayrona-Nationalpark 17 km 35 min
Minca 21 km 45 min
Ciénaga  33 km 45 min
Isla de Salamanca 52 km 1 h 10 min
Macondo 64 km 1 h 20 min
Barranquila 105 km 2 h 15 min
Cartagena de Indias 227 km 4 h 10 min
Bogotá 930 km 15 h 45 min 

Verbindungen: Der Flughafen Santa Marta

Flughafen SANTA MARTA
Name: "Aeropuerto Internacional Simón Bolívar"
IATA-Code: SMR
Entfernung vom Zentrum: 16 km

Flughafen Santa Marta Kolumbien
 
Ausgewählte nationale Direktflüge ab Santa Marta:

REISEZIEL ENTFERNUNG FLUGZEIT
Medellín 570 km 1 h 15 min
Bogotá 720 km 1 h 30 min
Cali 900  km 1 h 45 min

Kurzgeschichte: Die Kurzgeschichte von Santa Marta und Umgebung

29. Juli 1525
Rodrigo de Bastidas gründet die Stadt Santa Marta, benannt nach der Heiligen Martha die am 29. Juli Namenstag hat. Santa Marta ist damit eine der ersten noch bestehenden spanischen Städte auf amerikanischenm Festland

1596
Ankunft des Gouverneurs Lope de Orozco. Durch ihn folgen einige Verbesserungen in der Landwirtschaft, Viehzucht und in den Beziehungen zu den einheimischen Völkern.

Bis Ende des 16. Jhd.
Die Goldgier der Europäer führt zu unzähligen Kämpfen mit dem einheimischen Volk der Tairona, das letzten Endes vollkommen ausgerottet wird.

10. November 1820
Die Batalla de Ciénaga findet in der Nähe von Santa Marta statt, eine der blutigsten Schlachten der Unabhängigkeit.

17. Dezember 1830
Der Freiheitskämpfer Simón Bolívar stirbt in Santa Marta in der “Quinta de San Pedro de Alejandrino” und wird in der Kathedrale Santa Martas bestattet.

1834
Ein Erdbeben zerstört Santa Marta zu weiten Teilen. Die leitet einen starken Bevölkerungsrückgang ein.

1835
Santa Marta zählt nur noch 6.000 Einwohner.

1840er
Die erste Wirtschafts- und Finanzzeitung der Stadt wird entwickelt – die Gaceta Mercantil de Santa Marta.

1840 – 1872
Santa Marta ist wichtigster Importeurhafen von Neu-Granada.

1842
Die Überreste von Simón Bolívar werden in seine Heimatstadt Caracas in Venezuela überführt.

1846

Die Bank von Santa Marta nimmt ihren Betrieb auf.

1848
Die Beleuchtung der Stadt wird eingerichtet.

1849
Die Sociedad Filarmónica de Santa Marta (Die Gesellschaft der Philharmonie) gründet sich.

1954
Das erste Hotel im heutigen Stadtviertel El Rodadero wird eröffnet. In kürzester Zeit folgen viele weitere Hotels und sogenannte Bettenburgen, die heute bis zu 30.000 Gäste aufnehmen können. In der Mitte des 20. Jahrhunders entwickelt sich der Tourismus in der Region immer mehr, sodass auch viele Hotels in den umliegenden Buchten, wie Taganga, gegründet werden.

2. September 1961
Carlos Alberto Valderrama Palacio (El Pibe) wird in Santa Marta geboren. Bis heute wird er als bester kolumbianischer Fussballspieler aller Zeiten angesehen.

1969
Errichtung des Tayrona-Nationalparks

1975
Die verlorene Stadt Ciudad Perdida wird durch Grabräuber wiederentdeckt und geplündert.

Zwischen 1994 und 2005
Santa Marta und seine Umgebung wurden immer berühmter als Touristenstadt sowie sie sich aber auch immer mehr als Kohlehafen spezialisierten. Der Export von Kohle stieg in den elf Jahren allein schon von 2.3 Millionen Tonnen auf etwa 28 Millionen Tonnen Kohle an.

Santa Marta Reisen

Rundreise, Empfehlung

Kolumbien Rundreise in Deutsch

16 Tage
1.920,00 €
jederzeit
Rundreise

Gruppenreise Kolumbien in Deutsch

14 Tage
2.330,00 €
einmal pro Monat
Reisebaustein

Santa Marta & Tayrona Nationalpark

3/5 Tage
270,00
Reisebeginn jederzeit

Unser komplettes Reiseangebot für Kolumbien finden Sie unter Kolumbien Reisen.

Unsere Unterkünfte in Santa Marta

Hotel in Santa Marta

Aluna – Casa y Café

CUnterkunft Kategorie
Hotel in Santa Marta

Casa Verde Hotel

CUnterkunft Kategorie
Hotel in Santa Marta

La Casa del Farol Hotel Boutique

BUnterkunft Kategorie
Hotel in Santa Marta

La Casa del Patio Hotel Boutique

BUnterkunft Kategorie
Hotel in Santa Marta

Hotel Boutique Don Pepe

AUnterkunft Kategorie
Hotel in Santa Marta

Zuana Beach Resort

AUnterkunft Kategorie
Hotel im Tayrona Nationalpark

Cabañas Arrecifes

BUnterkunft Kategorie
Hotel im Tayrona Nationalpark

Ecohabs Tayrona

AUnterkunft Kategorie

Aktivitäten und Programme in Santa Marta

Reiseprogramm Santa Marta

Stadtbesichtigung Santa Marta

Reiseprogramm Santa Marta

Ganztagesausflug Tayrona Nationalpark

Reiseprogramm Santa Marta

Wanderung El Pueblito im Tayrona Nationalpark