Reiseziel Chachapoyas

Reiseinformationen für Chachapoyas

Auf einen Blick: Auf den Spuren der Chachapoyas-Kultur

Chachapoyas ist eine ehemalige Kolonialstadt, die durch die Anordnung der Straßen in „Cuadras“ (Quadraten) und ihrer Architektur davon zeugt. Von hier aus starteten die spanischen Eroberer die Erkundung des Amazonas-Gebietes.

Noch heute liegt ein Zauber über der Stadt, die nur wenig von Touristen besucht wird. Nur wenige kennen die Schönheit der Stadt und ihrer mystischen Umgebung. Sie ist von Nebelwald umgeben und liegt in der Regensaison (Oktober bis April in einem ständigen Dunst).

Diese Gegend bietet einzigartige Landschaften, die größtenteils völlig unberührt sind. Von hier aus lassen sich die Spuren der Chachapoyas-Kultur verfolgen. Diese lebte vom 6. Jahrhundert bis zum 16. Jahrhundert in der Region. Die Inkas übernahmen das Land ein paar Jahrzehnte bevor die Spanier in Peru ankamen. Die alten Stätten der Chachapoyas liegen entlang des nahegelegenen Utcubamba Flusses.

Exkursionen führen nach Cocachimba und zum Gocta-Wasserfall.

Beste Reisezeit: Wann ist die Reisezeit für Chachapoyas?

Das Klima in Chachapoyas ist gemäßigt, mit ganzjährig konstanten Temperaturen. Die Niederschlagsmenge ist recht hoch. Besonders im März regnet es sehr oft. Die besten Reisemonate haben wir grün markiert.

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
20
19 19
19
20
19
19
19
20
20
21
21
  Maximal
9 9 10 9 9 8 8 8 8 9 9 9   Minimal
18 14 19 17 16 16 14 14 13 15 15 14   Regentage


Sehenswertes: Sehenswertes in Chachapoyas

Gocta Wasserfall, Chachapoyas, Peru
Wasserfall Gocta
: Es ist der dritthöchste Wasserfall der Erde mit einer Fallhöhe von 771 Metern über zwei Stufen und wird von den Einheimischen auch „La Chorrera“ genannt. Hierhin kann man innerhalb von ca. 2 Stunden durch den feucht-warmen Nebelwald wandern. Der Wasserfall wurde erst 2006 entdeckt und bietet heute noch eine sehr unberührte Natur. Mit etwas Glück entdecken Sie auch Tukane, Affen, Pumas und den Andenfelsenhahn. 

Festung Kuelap, Chachapoyas, Peru
Festung Kuelap, Chachapoyas, Peru
Festung „Kuélap“: Ist eine massive und noch gut erhaltene Festung der Chachapoya Kultur auf einem Bergrücken aus dem 6. Jahrhundert. Die Grundmauern der Häuser sind fast noch alle zu finden. Aufgrund der trichter-förmigen Struktur und der bis zu 20 Meter hohen Mauern konnte die Festung gut verteidigt werden und es ist heute noch für uns möglich sie zu besichtigen. Die Ruinen haben nur Schaden durch die Witterung und wenige Plünderungen genommen.

Mirador de Huancas, Chachapoyas, Peru
„Mirador de Huancas“: Das Dorf Huancas ist sehr traditionsbewusst und die Einwohner sind für ihre Töpferei bekannt. Die traditionellen Designs werden heute mit modernen gekonnt gemischt. Von der nahegelegenen Schlucht „Cañon de Sonche” haben Sie einen atemberaubende Aussicht auf die Landschaft.

Sarkophage Karajia, Chachapoyas, Peru
„Sarcófagos de Karajía“: Die Lehmbauwerke sind etwa 2 Meter hoch und stammen aus dem 15. Jahrhundert. Sie wurden damals schon mit geometrischen Motiven verziert und am Rande eines Abgrunds errichtet. Naturschutzgebiet Huiquilla: Hier leben viele Tierarten noch in der freien Natur: Brillenbären, Andenfüchse und Majaz. Das 1.150 ha große Primärwaldgebiet bietet auch Gelegenheit Vögel zu beobachten. Es wurden bereits 88 verschiedene Arten entdeckt.

Revash, Chachapoyas, Peru
"Revash": Diese archäologische Sehenswürdigkeit zeigt eine Grabstätte an einem steilen Hang. Abgesehen von den Gräbern sind die Malereien auf der Wand in Rot- und Ockertönen sehenswert.

Entfernungen: Entfernungen ab Chachapoyas

Reiseziel
Entfernung Fahrtzeit
Cocachimba 43 km 1 h 15 min
Trita 43 km 1 h 15 min
Gocta-Wasserfall 50 km 1 h 30 min
Leimebamba 83 km 1 h 50 min
Cajamarca 324 km 7 h 40 min
Tarapoto 357 km 6 h 10 min
Chiclayo 447 km 8 h 25 min
Lima 1.500 km 22 h

Verbindungen: Verbindungen ab Chachapoyas

Flughafen CHACHAPOYAS
Name: "Aeropuerto de Chachapoyas"
IATA-Code: CHH
Entfernung vom Zentrum: 6 km

Ausgewählte Direktflüge:
Reiseziel Entfernung Flugzeit
Lima 650 km 50 min


Kurzgeschichte: Die Kurzgeschichte von Chachapoyas und Umgebung

6. - 15. Jahrhundert
Die Region östlich des Utcubamba Flusses wurde von den Chachapoyas bewohnt, ein prähistorisches Andenvolk. Die Kultur verehrte den Tod, was durch viele noch heute bestehnde Überreste, wie die "Sarcófargos de Karajía", zu sehen ist.
Sie lebten auf einem Gebiet von ca. 30.000 km² und zwischen 2.000 und 3.000 m.ü.d.M. 

1475
Die Inka unterwerfen das Volk der Chachapoyas.

Um 1530
Es wird vermutet, dass ca. 300.000 Chachapoyas zu dem Zeitpunkt in der Region lebten.

1538
Gründung der Stadt durch den spanischen General Alfonso de Alvarado. Die Nachkommen der Chachapoyas Kultur wurden in kleinen Gruppen in verschiedene Dörfer aufgeteilt. Besonders die Nachkommen in La Jalca flohen von den Spaniern in die Provinz Cutervo in der Region Cajamarca. 

6. Juni 1821 
"Batalla de Higos Urco": Die Bevölkerung der Region schloss sich dem Freiheitskampf gegen die Spanische Krone an. Auf dem freien Platz Higos Urco organisierte Coronel José Matos eine 600-Mann starke Armee, gegen die die Spanier nichts aurichten konnten, da der Wille die Unabhängigkeit zu erreichen unerbittlich war.

1832
Chachapoyas wird zur Hauptstadt der Region. 

1940er 
Erste asphaltierte Straße durch Chachapoyas und Pedro Ruíz wird gebaut, um die Städte mit Cajamarca und Chiclayo zu verbinden. 

09.01.2003
Eine Fokker F-28 mit 46 Personen an Bord, zerschellt am Cerro Coloque bei Chachapoyas. Niemand überlebt den Absturz.

Chachapoyas Reisen

Rundreise

Kulturelle Reise in den Norden Perus

19 Tage
2.180,00 €
Reisebeginn jederzeit
Rundreise

Kurzreise Nordperu

13 Tage
1.760,00 €
Reisebeginn jederzeit

Unser komplettes Reiseangebot für Peru finden Sie unter Peru Reisen.

Unsere Unterkünfte in Chachapoyas

Hotel in Chachapoyas

La Casona de Chachapoyas

CUnterkunft Kategorie
Hotel in Chachapoyas

La Xalca Hotel

CUnterkunft Kategorie
Hotel in Cocachimba

Gocta Andes Lodge

BUnterkunft Kategorie

Aktivitäten und Programme in Chachapoyas

Reiseprogramm Chachapoyas

Ganztagesausflug zu den Gocta Wasserfällen

Reiseprogramm Chachapoyas

Ganztagesausflug zu den Sarkophagen von Karajía