Gruppenreise Chile-Argentinien in Deutsch

Gruppenreise zu den Höhepunkten Chiles und Argentiniens

Reisekarte Gruppenreise zu den Höhepunkten Chiles und Argentiniens
Reiseroute zur Reise
Santiago de Chile-San Pedro de Atacama-Valle de la Luna-Salar de Atacama-Tatio Geysire-Puerto Montt-Puerto Varas-Petrohué-Lago Todos los Santos-Vulkan Osorno-Puerto Natales-Paine Nationalpark-El Calafate-Gletscher Perito Moreno-Ushuaia-Buenos Aires

Die traumhafte Chile-Argentinien Gruppenreise führt Sie in 18 Tagen zu den wohl schönsten Reisezielen bei der südamerikanischer Länder. Eine Reise, wie sie vielfältiger kaum sein könnte. Erleben Sie die unterschiedlichsten Landschaften, angefangen bei der trockensten Wüste der Welt, die Atacama Wüste. Es folgen ihr üppige Vegetation und Bilderbuch Vulkane in der Seenregion und führt Sie bis in das wilde Patagonien. Patagonien und Feuerland sind zweifellos sehr gefragte Reiseziele Südamerikas, vor allem wegen der ganz besondern Landschaften, wegen des eigenwilligen Klimas und der vielen Abenteuer, die sich hier auch heute noch erleben lassen. Zudem lernen Sie die interessanten Metropolen Santiago de Chile und Buenos Aires kennen. An den jeweiligen Reisezielen haben Sie jeweils einen deutschsprechenden Reiseleiter zur Verfügung, der Ihnen spannende Informationen zur Region schildern wird. Zudem könnten Sie im Anschluss an die Gruppenreise auch noch einen Besuch der Iguazú-Wasserfälle anhängen, um auch diesen Höhepunkt Argentiniens nicht zu verpassen und Ihren Südamerika-Aufenthalt perfekt zu gestalten.

Santiago de Chile

Den Anfang der nächsten Wochen macht die Hauptstadt Santiago de Chile im Zentrum von Chile. Auf einer interessanten Stadtbesichtigung sehen Sie viele Höhepunkte der Stadt, unteranderem auch die Plaza de Armas und den Präsidentenpalast. Selbstverständlich sollte ein Ausblick von dem 320 m hohen Cerro San Cristobal nicht fehlen, um so die Ausmaße dieser Metropole zu sehen.

Die Atacama-Wüste im Norden

Im Anschluss an Ihren Aufenthalt in Santiago fliegen Sie in den Norden des Landes, zu der Atacama-Wüste. Die trockenste Wüste der Welt überzeugt durch ihre wunderschönen Ausflüge. Freuen Sie sich auf mondartige Landschaften im "Valle de la Luna", auf einen Salzsee mit vielen Flamingos im Nationalpark "Los Flamencos" und auf die atemberaubenden Tatio-Geysire.

Die chilenische Seenregion

Der nächste Stopp dieser Gruppenreise wird in der chilenischen Seenregion unternommen, welche neben den zahlreichen Seen und Vulkanen auch durch ihre üppige Natur in den valdivianischen Wäldern glänzt. Die Kleinstadt Puerto Varas wird dabei Ihr Ausgangspunkt für eine Tour zum Nationalpark Vicente Peréz Rosales sein, wo Sie die Petrohue Wasserfälle sowie den Vulkan Osorno besichtigen. Dieser Vulkan gehört dabei zu den beliebtesten Fotomotiven des Landes und ist auch bereits von Puerto Varas aus zu sehen.

Patagonien mit dem Paine Nationalpark

Den wohl Höhepunkt Ihrer Chile-Argentinien Gruppenreise steuern Sie in Patagonien an. Entlang der endlosen Weiten fahren Sie zu den berühmten Felsformationen des Paine-Massivs im Nationalpark Torres del Paine. Eine Übernachtung direkt am Park sorgt dabei für ein einmaliges Erlebnis im wilden Patagonien.

El Calafate und Perito Moreno Gletscher

Danach geht es von Chile ins argentinische Patagonien bis nach El Calafate. Der Ort ist Ausgangspunkt für die Tour zum Perito Moreno Gletscher, dem vielleicht schönsten Gletscher der Erde. Er entspringt dem südpatagonischen Eisfeld und ist etwa 30 Kilometer lang, bevor er den Lago Argentino erreicht. Dort ist die Gletscherwand insgesamt 4,4 km lang (beide Seiten) und erreicht eine Höhe von knapp 80 Metern. Immer wieder fallen große Eisbrocken mit lautem Getöse in den Lago Argentino, was natürlich ein einmaliges Erlebnis ist.

Feuerland

Anschließend fliegen Sie in die südlichste Stadt der Welt, nach Ushuaia. Hier tauchen Sie ein in eine Welt die viele nur aus Filmen kennen. Sie unternehmen eine Schiffsfahrt auf dem Beagle Kanal und sehen dabei Seelöwen, Kormorane und Albatrosse. Vor allem aber spüren Sie dabei auch den frischen Wind, das Wasser und die Berge Feuerlands. Ebenfalls erkunden Sie den Nationalpark Feuerland.

Buenos Aires

Zum Abschluss Ihrer Gruppenreise Chile-Argentinien fliegen Sie in die die argentinische Hauptstadt Buenos Aires, die Sie bei einer Stadtrundfahrt kennenlernen werden. Buenos Aires gehört zu den schönsten und aufregensten Metropolen der Welt und ist immer eine Reise wert.

Reiseverlauf & Programme

Tag 1: Flug nach Santiago de Chile

Tag 1: Flug nach Santiago de Chile
Heute fliegen Sie nach Santiago de Chile. Sie können die Fernflüge zu Ihrer Chile Rundreise in Eigenregie buchen oder aber von Reallatino Tours zur Reise vermitteln lassen. Dadurch besteht die Möglichkeit, eventuelle Sonderangebote der Fluggesellschaften zu nutzen und so die Kosten für die Fernflüge zu reduzieren.

Tag 2 Santiago: Ankunft und Stadtbesichtigung

Tag 2 Santiago: Ankunft und Stadtbesichtigung
Nach Ankunft am internationalen Flughafen von Santiago werden Sie dort empfangen und zunächst in Ihr Hotel gebracht. Am Nachmittag beginnt dann Ihre Gruppenreise mit einer Stadtbesichtigung, bei der Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt kennenlernen. Erkunden Sie unteranderem das historische Zentrum mit der Plaza de Armas oder dem Präsidentenpalast. Ebenfalls steht ein Abstecher des Parque Metropolitano auf dem Plan. Zu den weiteren Höhepunkten zählt sicherlich auch der Cerro San Christobal.

Tag 3 Santiago-San Pedro: Ausflug zum Valle de la Luna

Tag 3 Santiago-San Pedro: Ausflug zum Valle de la Luna
Nach einem leckeren Frühstück fahren Sie zum Flughafen, wo Sie Ihren Flug nach Calama antreten. Anschließend werden Sie in Ihr Hotel im 98 km entfernten Ort San Pedro de Atacama gebracht, dem Ausgangspunkt für die nächsten drei Tage Ihrer Chile Gruppenreise. Dieser Ort gehört zu den wichtigsten Reisezielen Chiles und ist Ausgangspunkt für viele Reisen in die Atacama-Wüste. Auf einem kleinen Orientierungsrundgang mit Ihrem Reiseleiter lernen Sie das Oasendorf genauer kennen. Am Nachmittag beginnt zudem Ihr Ausflug zum Valle de la Luna (Mondtal). Vorbei am Valle de la Muerte (Todestal) fahren Sie zu Gesteinsformationen wie dem „Anfiteatro“ oder „Tres Marias“, bevor Sie zum Schluss einen wundervollen Sonnenuntergang genießen können.

Tag 4 San Pedro: Pukará de Quitor & Salar de Atacama

Tag 4 San Pedro: Pukará de Quitor & Salar de Atacama
Auf einer spannenden Halbtagesexkursion wandeln Sie heute auf den Spuren der alten Atacameños und Incas. Zu Beginn besuchen Sie die im 12 Jahrhundert erbeute Festung Pukará de Quitor, etwa 3 km nördlich von San Pedro. Von hier aus haben Sie einen schönen Ausblick auf San Pedro de Atacama. Im Anschluss brechen Sie mit Ihrem Reiseleiter zum Salar de Atacama auf, dem drittgrößten Salzsee der Welt. Hier erstreckt sich auch das nationale Reservat „Los Flamencos“ wo Sie drei der sechs weltweiten Arten von Flamingos beobachten können. An der im Salar de Atacama gelegenen „Laguna Chaxa“, können Sie die wunderschönen Flamingos und andere Vogelarten in freier Wildbahn beobachten. Während dieser Tour besichtigen Sie zudem das historische Dorf Toconao.

Tag 5 San Pedro: Ausflug zu den Tatio-Geysiren

Tag 5 San Pedro: Ausflug zu den Tatio-Geysiren
Ganz früh am Morgen startet Ihr Ausflug zu den Tatio-Geysiren, die sich an der Grenze zu Bolivien befinden. Pünktlich zum Sonnenaufgang erreichen Sie dann die aktiven Geysire, welche bis zu 10 m hoch werden können. Das Frühstück nehmen Sie dann hier am größten Geysirfeld der Südhalbkugel ein. Im Anschluss geht es zu einem natürlichen Pool ähnlich einer Thermalquelle, wo Ihnen etwas Zeit zum entspannen bleibt. Auf dem Rückweg halten Sie noch einmal im kleinen Andendorf Machuca, bevor Sie zur Mittagszeit San Pedro erreichen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 6 San Pedro-Puerto Varas

Tag 6 San Pedro-Puerto Varas
Ein Transfer bringt Sie heute zurück zum Flughafen von Calama, wo Sie Ihren Flug über Santiago zu der Hafenstadt Puerto Montt antreten.
Am Flughafen Puerto Montt angekommen starten Sie mit einer orientierenden Stadtrundfahrt und Besuch des interessanten Fisch- und Kunsthandwerksmarktes Angelmó. Daraufhin folgt die Weiterfahrt in die kleine, charmante Stadt Puerto Varas und einer weiteren Stadtrundfahrt. Deutsche Einwanderer legten hier, am Lago Llanquihue, den Grundstein für diesen schönen Ort mit Panoramablick auf den majestätischen Vulkan Osorno. Puerto Varas ist zudem Ausgangspunkt für interessante Touren auf die Insel Chiloé sowie zu den üppigen Wäldern, zahlreichen Seen oder den aufragenden Vulkanen in der Umgebung.

Tag 7 Puerto Varas: Saltos de Petrohue, Lago Todos Los Santos & Vulkan Osorno

Tag 7 Puerto Varas: Saltos de Petrohue, Lago Todos Los Santos & Vulkan Osorno
Nach dem Frühstück brechen Sie zu dem Nationalpark Vicente Perez Rosales auf. Dabei bieten sich schon während der Fahrt entlang der Lago Llanquihue wunderschöne Ausblicke auf die Vulkane Osorno und Calbuco an. Der erste Stopp dieser Tagestour findet an den Salto de Petrohue statt, einer Ansammlung von Stromschnellen und kleinen Wasserfällen, umrahmt von üppiger Natur. Von dort aus geht die Reise weiter zum Lago Todo Los Santos (= Allerheiligensee), wo Sie eine kleine Bootstour entlang der Uferregion starten. Zu guter Letzt fahren Sie den Vulkan Osorno hinauf, bis zu einer Höhe von 1.300 m. Dort können Sie einen schönen Spaziergang mit guter Sicht auf die umliegenden Vulkane Calbuco, Antillanca und Tronador unternehmen. Alternativ bietet sich auch die Möglichkeit mit dem Sessellift (optional) den Vulkan hinauf zu fahren und die grandiose Aussicht von oben zu genießen.

Tag 8 Puerto Varas-Puerto Natales

Tag 8 Puerto Varas-Puerto Natales
Heute geht es tief in den chilenischen Süden. Nach dem Frühstück im Hotel werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen dann nach Punta Arenas. Von hier aus geht es weiter im öffentlichen, modernen Linienbus nach Puerto Natales. Ihr deutschsprechender Reiseleiter begleitet Sie bereits bei der Busfahrt. Dort haben Sie dann den Transfer in Ihr Hotel und den Rest des Tages frei. Willkommen im chilenischen Teil Patagoniens.

Tag 9 Puerto Natales-Paine Nationalpark: Besichtigung Paine NP

Tag 9 Puerto Natales-Paine Nationalpark: Besichtigung Paine NP
An diesem Tag führt Sie der Ganztagesausflug in den Paine Nationalpark, einer der Höhepunkte einer jeden Chile Reise. Die ausführliche Rundfahrt führt Sie die kommenden zwei Tage durch den gesamten Park. Dabei erkunden Sie die Laguna Amarga, den Salto Grande sowie die Lagos Nordenskjold, Pehoé und Grey. Natürlich sieht man bei gutem Wetter auch die Cuernos und die Torres. Es werden kurze Wanderungen unternommen, um an die besten Aussichtspunkte des Parks zu gelangen und natürlich auch um die artenreiche Flora und Fauna kennenzulernen. Die Übernachtung finden am Rande des Nationalparkes statt.

Tag 10 Paine Nationalpark-Puerto Natales

Tag 10 Paine Nationalpark-Puerto Natales
Am heutigen Tag vollenden Sie Ihre ausführliche Fahrt durch den Paine Nationalpark, bevor es wieder zurück in Ihr Hotel in Puerto Natales geht.

Tag 11 Puerto Natales-El Calafate

Tag 11 Puerto Natales-El Calafate
Über die patagonische Steppe fahren Sie heute im bequemen Linienbus (ohne Reiseleiter) nach El Calafate und damit nach Argentinien. Bei Cerro Castillo / Cancha Carrera überqueren Sie die Grenze. In El Calafate werden Sie am Busterminal von Ihrem dortigen Reiseleiter erwartet und in Ihr Hotel gebracht. Der Rest des Tages ist frei. Unternehmen Sie doch einen Spaziergang zur nahe gelegenen Laguna Nimez (gut für Vogelbeobachtungen, bspw. Flamingos). In El Calafate gibt es zudem einige sehr gute Restaurants, wo Sie Ihr Abendessen einnehmen können.

Tag 12 El Calafate: Tagestour zum Gletscher Perito Moreno

Tag 12 El Calafate: Tagestour zum Gletscher Perito Moreno
Heute sehen Sie den vielleicht schönsten Gletscher der Erde, denn nach dem Frühstück haben Sie die Ganztagesexkursion zum Gletscher Perito Moreno. Dabei fahren Sie zunächst 80 km über die patagonische Steppe bis zum Parkeingang vom Nationalpark “Los Glaciares”. Hier, am Fuß der Anden, sind die Berge wieder mit Wald bedeckt und es ist grün. Während Ihres Aufenthaltes im Park haben Sie ausgiebig Zeit die Panorama-Plattformen zu besuchen, von denen Sie eine wundervolle Sicht auf den Gletscher Perito Moreno haben. Der 30 km lange Gletscher gehört weltweit zu den wenigen nicht rückläufigen Gletschern. Doch der Eiskoloss ist nicht nur wegen seiner Erscheinung beliebt bei vielen Reisenden, sondern aufgrund des ständig kalbenden Eises. Dabei lösen sich plötzlich riesige Eisbrocken und stürzen laut krachend in den Lago Argentino. Wenn Sie möchten können Sie vor Ort auch eine Bootsfahrt entlang der 74m hohen und 5 km breiten Gletscherwand unternehmen (optional).

Tag 13 El Calafate -Ushuaia: Bootsfahrt auf dem Beagle Kanal

Tag 13 El Calafate -Ushuaia: Bootsfahrt auf dem Beagle Kanal
Feuerland! Für viele erfüllt sich heute ein Kindheitstraum, denn die heutige Reise führt in die südlichste Stadt der Welt, nach Ushuaia. Schon beim spektakulären Landeanflug über die Anden und den Beagle Kanal schlagen die Herzen höher. Nach der Ankunft haben Sie einen Transfer zum Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie eine 2,5 stündige Katamaranfahrt auf dem Beagle-Kanal. Genießen Sie schon bei der Abfahrt den Blick auf Ushuaia und die sich dahinter aufragende Bergkette. Etwa in der Mitte des Kanals erreichen Sie die „Isla de los Pájaros“, wo imposante Kaiserkormorane nisten und auch immer mal wieder die majestätischen Albatrosse zu sehen sind. Zudem führt die Fahrt Sie bis zur Inselgruppe „Les Eclaireurs“, seinem Leuchtturm und der dort lebenden Seelöwen-Kolonie.

Tag 14 Ushuaia: Besuch des Nationalparks Feuerland

Tag 14 Ushuaia: Besuch des Nationalparks Feuerland
Der heutige Tag widmet sich dem Halbtagesbesuch des Nationalparks von Feuerland. Auf einer Gesamtfläche von 63.000 Hektar bietet der Park neben Bergketten, Hochmooren, Flüssen und dichten Südbuchenwäldern auch eine dramatische, felsige Meeresküste. Für den Vogelbeobachter ist dies ein kleines Paradies, denn hier finden sich neben flugunfähigen Dampferenten auch Wildgänse, Albatrosse und verschiedene Waldvögel. Mit etwas Glück kann man sogar Kondore sehen. Gewaltige Biberdämme stauen die Flüsse auf und lassen das Gebiet langsam versumpfen. An den Moorseen wächst rundblättriger Sonnentau, und im Schatten der Südbuchen blühen sogar zarte Orchideen.

Tag 15 Ushuaia-Buenos Aires

Tag 15 Ushuaia-Buenos Aires
Nach dem Frühstück haben Sie den Transfer zum Flughafen und fliegen nach Buenos Aires. Dort haben Sie wieder den Transfer in Ihr Hotel und den Rest des Tages frei. Buenos Aires ist eine Weltstadt, die trotz ihrer gewaltigen Größe viel Flair und Charme hat. Jeder Stadtteil hat seine eigene Geschichte und seine ganz besonderen Reize. Hier sind insbesondere San Telmo, La Boca, Palermo und Recoleta zu nennen. Eine lebendige, bunte und unglaublich vielseitige Stadt. Egal, wofür man sich interessiert, hier findet man alles! Kultur und Kunst, Tango, Fußball, sehr gute Einkaufsmöglichkeiten und angenehme Menschen.

Tag 16 Buenos Aires: Stadtbesichtigung Buenos Aires

Tag 16 Buenos Aires: Stadtbesichtigung Buenos Aires
Heute lernen Sie die faszinierende Metropole Buenos Aires auf einer spannenden Stadtbesichtigung kennen. Entdecken Sie dabei die Höhepunkte der Metropole, die auch das Paris Südamerikas genannt wird. Auf der Tour besuchen Sie die Plaza San Martín, das bunte Stadtviertel La Boca, das historische San Telmo, die Plaza de Mayo, den berühmten Friedhof von Recoleta und vieles mehr. Der Nachmittag steht Ihnen erneut zur freien Verfügung. Da Buenos Aires als Geburtsstatt des Tango gilt, empfehlen wir Ihnen sich einer der zahlreichen Tangoshows (optional) der Stadt anzusehen.

Tag 17 Buenos Aires: Abreise

Tag 17 Buenos Aires: Abreise
Je nach dem wann Ihr Rückflug nach Europa (oder Weiterflug in ein anderes schönes Reiseziel in Südamerika) geht, werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Wenn Sie die Reise noch etwas verlängern möchten, empfehlen wir Ihnen zu den Iguazú-Wasserfällen zu reisen. Diese zählen neben dem Perito Moreno zu den absoluten Höhepunkten Argentiniens und würden Ihre Erlebnisse in Südamerika nennenswert bereichern. Eine Rückreise von hier über Rio oder bspw. den Stränden von Brasilien (Badeverlängerung) wäre ebenfalls möglich.

Tag 18 Ankunft in Europa

Ankunft in Europa

Hinweise:

  • An Feiertagen kann es evtl. nötig sein, das Programm umzustellen.
  • Die meisten Museen in Chile sind montags geschlossen.
  • Die Standseilbahn auf den Cerro San Cristóbal in Santiago fährt montags ab 13:00 Uhr. Jeden ersten Montag im Monat ist sie aufgrund von Wartungsarbeiten ganztägig geschlossen.
  • Unterkünfte

    Hotel Fundador

    Hotel Fundador

    Hotel in Santiago de Chile
    Das Hotel Fundador ist ein modernes Hotel und befindet sich im Herzen von Santiago, im historischen Stadtkern. Wegen seiner Architektur ist das Hotel zugleich ein nationales Monument. Die 150 Zimmer sind komfortabel ausgestattet. Den...
    Unterkunft Kategorie
    B
    La Casa de Don Tomás

    La Casa de Don Tomás

    Hotel in San Pedro de Atacama
    Das "Casa de Don Tomas" ist ein sehr freundliches Hotel in typischer Bauweise der Atacama-Region. Die liebevoll eingerichteten Zimmer verteilen sich um den Innenhof und sind alle ebenerdig. Durch die Lage etwas außerhalb des Zentrums...
    Unterkunft Kategorie
    B
    Hotel Solace

    Hotel Solace

    Hotel in Puerto Varas
    Das "Hotel Solace" ist ein 4-Sterne Hotel und befindet sich in ruhiger Zentrumslage, unweit der berühmten Kirche "Del Sagrado Corazón de Jesus" . Das hauseigene Restaurant bietet nationale und internationale Küche mit einem breiten...
    Unterkunft Kategorie
    B
    Hotel CostAustralis

    Hotel CostAustralis

    Hotel in Puerto Natales
    Das Hotel "CostAustralis" ist mit 110 Zimmern das größte Hotel von Puerto Natales. Es überzeugt mit seiner direkten Lage am Wasser und auch zur vielbesuchten "Plaza de Armas" sind es nur wenige Gehminuten. Neben den komfortabel und...
    Unterkunft Kategorie
    A
    Hotel del Paine

    Hotel del Paine

    Hotel in Nationalpark Torres del Paine
    Das Hotel del Paine befindet sich im Sektor Rio Serrano und bietet einen wunderbaren Blick auf die "Cuernos del Paine". Die Zimmer sind aufgeteilt in modern ausgestatteten Hütten und einem Hotel. Zudem gibt es ein Restaurant und eine Bar.
    Unterkunft Kategorie
    C
    Hotel Sierra Nevada

    Hotel Sierra Nevada

    Hotel in El Calafate
    Das Hotel Sierra Nevada befindet sich auf der Hauptstraße von El Calafate, nur etwa 500 Meter vom Zentrum entfernt. Es ist umgeben von wunderschönen Gärten mit farbenprächtigen Blumen und bietet eine gute Sicht auf die Bahía Redonda...
    Unterkunft Kategorie
    B
    Hotel Altos Ushuaia

    Hotel Altos Ushuaia

    Hotel in Ushuaia
    Das Hotel Altos Ushuaia erwartet Sie inmitten des patagonischen Waldes auf der Straße zum Gletscher Martial. Hier, etwa 3 km vom Stadtzentrum entfernt, können Sie die Ruhe der Umgebung genießen und sich sehr gut erholen. Der...
    Unterkunft Kategorie
    B
    Broadway Hotel & Suites

    Broadway Hotel & Suites

    Hotel in Buenos Aires
    Das Broadway Hotel & Suites befindet sich nur etwa 50 m von dem Obelisco entfernt und damit in bester Lage, unweit zu zahlreichen Cafés, Bars, Restaurants oder dem berühmten Teatro Colón. Das historische Gebäude ist in einem...
    Unterkunft Kategorie
    B

    Preiskategorien zur Auswahl

    B
    Unterkunft & Preis
    Kategorie B

    Saison 21/22 & 22/23

    Preis p. P. im Einzelzimmer:
    5.300,00 €
    Preis p. P. im Doppelzimmer:
    4.340,00 €

    Hinweise

    Im Preis enthalten

    • private Transfers und Exkursionen mit lokalem deutschsprechendem Reiseleiter (Ausnahme öffentliche Busfahrten die im Text entsprechend genannt sind)
    • 15 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück
    • Inlandflüge bereits im Preis enthalten
    • alle Eintrittsgelder in die Nationalparks
    • Bootsfahrt auf dem Beagle-Kanal
    • umfangreiche Reiseunterlagen

    Nicht im Reisepreis enthalten

    Fernflüge, Flughafengebühren, Hafengebühren, Bootsfahrt am Perito Moreno, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

    Preise gültig bis

    31.03.2023

    Empfohlene Reisekombinationen der Gruppenreise Chile-Argentinien in Deutsch

    Osterinsel

    Osterinsel: Mystisches Rapa Nui

    Mitten Im Pazifik, etwa zwischen Tahiti und Chile, liegt die mysteriöse Osterinsel. Berühmt für ihre kolossalen Steinstatuen, den Moais, deren spiritueller Zweck und Herkunft bis heute nicht geklärt ist, birgt die Osterinsel eines der letzten Geheimnisse unserer Erde. Subtropisches Klima, ideal zum Tauchen und Schnorcheln, ein Reiseziel der besonderen Art, verloren in der Unendlichkeit des Pazifiks.
    Montevideo + Colonia

    Montevideo + Colonia: Kurzreise nach Uruguay

    Der Reisebaustein Montevideo + Colonia beinhaltet beide Städte Uruguays und führt zusätzlich nach Piriápolis und Punta del Este. Auf dieser Weise kann man die wichtigsten Orte Uruguays leicht in eine Südamerika Rundreise integrieren.
    Puerto Iguazú und die Iguazú Wasserfälle

    Puerto Iguazú und die Iguazú Wasserfälle: Das müssen Sie erleben!

    Die Iguazú-Wasserfälle gehören zu den Höhepunkten einer Südamerikareise. 275 Wasserfälle im subtropischen Regenwald, die exotische Tier- und Pflanzenwelt und ein immer angenehmes Klima sind gute Gründe für einen Besuch.
    Bild Gruppenreise Chile-Argentinien in Deutsch
    Gruppenreise Chile-Argentinien in Deutsch
    Höhepunkte in Deutsch
    • Reiseleitung in Deutsch
    • feste Kleingruppe
    • Auswahl an Reiseterminen
    • Vielfalt beider Länder: Atacama-Wüste, Seen, Patagonien & Metropolen
    • Inlandflüge und Eintritte enthalten
    p.P. ab 4.340,00 € zur Reiseanfrage
    Erfahrung seit 2004
    100% Einzigartig & individuell
    Verantwortung für Natur & Mensch
    Unsere Reisen sind sicher
    Beste Betreuung von A-Z
    Höchste Qualität zu fairen Preisen
    Teamfoto Reallatino Tours
    www.reallatino-tours.com