Reiseziel Lima

Reiseinformationen für Lima

Auf einen Blick: Willkommen in der Hauptstadt von Peru

Lima ist eine Metropole voller Flair. Jeder Stadtteil hat seine eigene Geschichte und seine ganz besonderen Reize. Auch als die Stadt der Könige und Vizekönige bekannt, war Lima schon immer eine Oase der Kultur und Pracht in Amerika.

Innerhalb weniger Jahrzehnte nach Gründung entwickelte sich Lima zur wichtigsten Metropole der spanischen Kolonien in Amerika. Die breiten Straßen, die vielen Häuser aus der Kolonialzeit, die vielen Stadtpaläste, Kirchen im Barock- und Renaissancestil, elegante Villen, Universitäten, Bischofspaläste belegen eindrucksvoll, dass Lima einmal eine der reichsten Städte der Welt war.

Die besten Ausflüge, um tiefer in die Geschichte Perus und Südamerika einzutauchen, führen von Lima nach Pachacamac und zur Heiligen Stadt Caral.

Beste Reisezeit: Wann ist die beste Zeit für eine Reise nach Lima?

Reisen nach Lima sind wegen des angenehmen Klimas ganzjährig zu empfehlen. Es regnet so gut wie nie. Die besten Reisemonate haben wir grün markiert.

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
25
26
26
24
21 19
17
17
17
19 20
23
  Tag
19 20 19 18 16 15 14 13 13 14 16 17   Nacht
1 0 0 0 1 1 1 2 1 0 0 0   Regentage


Sehenswertes: Sehenswertes in Lima und Umgebung

San Francisco Kloster, Lima, Peru - Reiseinformationen
Die San Francisco Kirche (Barockstil) befindet sich im historischen Zentrum von Lima.
Plaza de Armas, Lima, Peru - Reiseinformationen
Auf der Plaza Mayor von Lima befinden sich der Regierungspalast, die Kathedrale, die Iglesia del Sagario (Kirche), der Palast des Erzbischofs, der Palacio Municipal und der Club de Unión.
Lima Plaza de Armas
Plaza de Armas, Lima, Peru - Reiseinformationen
Der Balkon des Palacio Arzobispal de Lima
Kathedrale von Lima
Die Kathedrale von Lima, erbaut zwischen 1535 und 1625
La Compañia de Jesús
Die Basílica Nuestra Señora de la Merced wurde im Jahr 1765 eröffnet.
Bahnhof Bibliothek Lima
Im Bahnhof "Estación de Desamparados", der 1912 eröffnet wurde, befindet sich heute eine Bibliothek. Immer mal wieder verkehren ab hier touristische Züge nach Huancayo.
Larcomar Lima
Der Stadtteil Miraflores ist sehr modern und europäisch geprägt. Das Einkaufszentrum "Larcomar" befindet sich zwischen dem Ende der Avenida Larco und dem Pazifik.
Lima Laufstrecke Costanera Verde
Die Costanera Verde im Stadtteil Miraflores ist die beliebteste Laufstrecke in Lima. Sie führt durch mehrere kleine Parks und oben am Pazifik entlang.
Parque Lima
Die Parks "7 de Junio" und "Kennedy" im Stadtteil Miraflores sind am Abend beliebte Treffpunkte der Einheimischen.
Pachacamac, Lima, Peru - Reiseinformationen
Pachacámac ist eine antike Stadt bzw. archäologische Fundstätte, die sich etwa 40 km südöstlich von Lima entfernt befindet. Vermutlich wurde die Stadt zwischen 200-600 n.Chr. angelegt und unter der Wari-Kultur zwischen 600-800 n.Chr. ausgebaut. Als die Inka nach Pachacámac kamen, war der Palast wohl bereits verfallen. Die Inka bauten zwischen 1440 und 1533 einen Bereich, der heute gut erhalten ist. Dazu gehören der Sonnentempel, der Mondtempel, der Tempel von Pachacámac (heute Ruine), der Urpi-Wachaq-Temple und der Pilgerplatz.
Caral, Lima, Peru - Reiseinformationen
Etwa 200 km nördlich von Lima befindet sich die Heilige Stadt Caral, mit 4600 Jahren eine der ältesten Siedlungen in Ganz Amerika. Die Blütezeit von Caral lag zwischen den Jahren 1800-1000 v.Chr. Caral besteht aus zwei kreisförmigen in den Boden gesenkten Flächen. Die Stadt war bis etwa 1200 v.Chr. bewohnt. Warum Caral verlassen wurde, ist bisher nicht bekannt.

Entfernungen: Entfernungen ab Lima

Reiseziel Entfernung Fahrzeit
Callao 10 km 40 min
Parque Nacional Antonio Raimondi, Ancón  49 km 1 h 40 min
Pachacamac 49 km 1 h 35 min
Caral 174 km 3 h 15 min
Paracas 258 km 3 h 25 min
Huancayo 310 km 7 h 
Arequipa 1.010 km 15 h 25 min 
Puerto Maldonado 1.564 km 26 h 

Verbindungen: Verbindungen ab Lima

Flughafen LIMA
Name: "Aeropuerto Internacional Jorge Chávez"
IATA-Code: LIM
Entfernung vom Zentrum: 10 km
Webseite 
 
Lima Airport

Ausgewählte Direktflüge:
Reiseziel Entfernung Flugzeit
Trujillo 490 km 1 h 15 min
Cajamarca 560 km 1 h 20 min
Cuzco 590 km 1 h 20 min
Chiclayo 660 km 1 h 30 min
Arequipa 790 km 1 h 35 min
Piura 860 km 1 h 40 min
Puerto Maldonado 870 km 1 h 40 min 
Tacna 990 km 1 h 45 min
Tumbes 1.010 km 1 h 50 min
Iquitos 1.020 km 1 h 50 min
Quito (Ecuador) 1.340 km 2 h
Santa Cruz (Bolivien) 1.650 km 2 h 45 min
Bogotá (Kolumbien) 1.890 km 3 h 10 min
Medellín (Kolumbien) 2.040 km 3 h 5 min
Tucuman (Argentinien) 2.070 km 3 h 15 min
Panama 2.320 km 3 h 35 min
Santiago de Chile 2.460 km 3 h 35 min
Mendoza (Argentinien) 2.490 km 3 h 40 min
San José (Costa Rica) 2.560 km 3 h 50 min
Buenos Aires (Argentinien) 3.160 km 4 h 10 min
Montevideo (Uruguay) 3.310 km 4 h 20 min
Porto Alegre (Brasilien) 3.350 km 4 h 30 min
Sao Paulo (Brasilien) 3.460 km 4 h 35 min
Rio de Janeiro (Brasilien) 3.800 km 5 h 20 min
Madrid 9.520 km 11 h 50 min
London 10.200 km 12 h 15 min
Amsterdam 10.530 km 12 h 20 min

Bahnhof LIMA
Name: "Estación de Desamparados"
Entfernung vom Zentrum: 0 km

Bahnhof Lima

Aktuelle Zugverbindung:
Touristischer Zug "Trén Macho". Verkehrt unregelmäßig zwischen April und November, 1-3x im Monat.

Reiseziel Entfernung Fahrzeit
Huancayo
332 km 10-12 h

Laufstrecke: Wo kann man in Lima gut laufen?

Laufstrecke: Costanera Verde



Wer in Lima etwas Zeit hat und diese gern für eine sportlichen Sightseeing-Tour verwenden möchte, dem empfehlen wir die Costanera Verde.
Ausgangspunkt ist das Ende der bekannten Avenida José Larco, direkt am Pazifik und am Shoping Center "Larcomar". Dort sieht man bereits die Läufer, die hier unterwegs sind. 
Vom Ausgangspunkt aus sollte man in nördliche Richtung laufen, da die Strecke in südlicher Richtung nach ca. 1 km endet. 
In nördlicher Richtung geht es mit Blick auf den Pazifik durch mehrere Parks, wie z.B. dem Parque Letonia, dann über die Brücke "Melizo" Villena Rey, durch den Liebespark "Parque del Amor", am Leuchtturm "Faro la Marina" und weiter durch den "Parque de los Niños". Man kann in dieser Richtung viele Kilometer laufen, immer mit Blick hinab auf den Pazifik und die parallel verlaufende Küstenstraße.

Laufstrecke Lima

Kurzgeschichte: Die Kurzgeschichte vvon Lima

10.000 v. Chr.
In der Region um Lima leben Fischer und Sammler; Später entwickeln sich Ackerbau und Kunsthandwerk. Durch die Sesshaftigkeit und Religion entstehen Sozialhierarchien und es kommt zum Bau religiöser Gebäude.

1. – 6. Jhd. n. Chr.
Die Maranga- und Lima-Kultur beherrschen dieses Territorium.

2.-6. Jhd. n. Chr.
Bau der antiken Stadt Pachacámac, welche sich 40 km südöstlich vom heutigen Stadtzentrum befindet.

400 n. Chr.
Das Heiligtum Pucllana (heute in Miraflores) ist wichtiges administratives Zentrum der Kultur 

6.-8. Jhd. n. Chr.
Die Wari-Kultur beherrscht das Gebiet. Pachacámac wird ausgebaut.

15. Jhd.
Die Inka-Kultur dominiert diese Region und errichtet ihre eigenen Bauten an Orten wie z.B. Pachacámac, weshalb sich das Verhältnis Mensch und Natur ändert.

1500
Das Gebiet um Lima ist das am dichtesten besiedelte im heutigen Peru

1535
Der spanische Eroberer Francisco Pizarro gründet am 18. Januar Lima unter dem Namen „Ciudad de los Reyes“ (Stadt der Könige) auf einer Eingeborenensiedlung am Südufer des Flusses Rimac.
Beginn des Baus der Kathedrale

1536
Lima wird von den Truppen des Manco Inkas belagert.

1541
Lima wird Sitz der Diözese der katholischen Kirche.

1542
Gründung des Vizekönigreich Peru, welches die heutigen Länder Ecuador, Kolumbien und Venezuela sowie Chile, Bolivien, Argentinien und Paraguay umfasst. Lima wird Hauptstadt des Vizekönigreichs.

1551
Am 12. Mai wird die erste Universität auf dem amerikanischen Kontinent in Lima gegründet. Dies geschieht im Dominikanerkloster „Nuestra Señora del Rosario“ und die Universität heisst „San Marcos“.
Lima ist das religiöse, wirtschaftliche und politische Zentrum der spanischen Kolonien Südamerikas.
Außerdem ist Lima für das peruanische Gebiet das Zentrum der Unterdrückungsmaßnahmen gegen die indigene Bevölkerung. Die Eroberer versuchen, alte Bräuche und Naturmedizin mit der heiligen Inquisition und dem Scheiterhaufen zu bekämpfen.
Die Stadt blüht unter dem ständigen Zufluss von Gold und Silber auf, welches zunächst von den besiegten Inkas, dann aus den Minen der Anden stammt. Lima entwickelt sich zum weitflächigen Handelsnetz.

1579
Lima hat 25.000 Einwohner

1600
Lima ist religiöses, wirtschaftliches und politisches Zentrum der Kolonien in Südamerika (vom 15.-17.Jhd.)

1625
Die Kathedrale von Lima wird nach 90 Jahren Bauzeit eröffnet.

1687
Ein schweres Erdbeben am 20. Oktober fordert 5.000 Menschenleben und zerstört große Teile der Stadt. Seuchen, Lebensmittelknappheit und damit auch stetiger Rückgang der Bevölkerung, sind die Folge.
Dieses Erdbeben stellt einen Wendepunkt in der Geschichte Limas dar, gekennzeichnet durch Rückgänge in der Silberproduktion und Schwächung des Handelsgewerbes.

1746
Am 28. Oktober kommt es erneut zu einem schweren Erdbeben (18.000 Opfer), das hohe Schäden verursacht und einen Wiederaufbau der Stadt erzwingt. 

1800
Lima hat sich von den Rückschlägen der letzten Erdbeben erholt und entwickelt sich zu einer ansehnlichen Stadt 

1820
Im Dezember besetzt die Rebellenarmee unter Führung von José de San Martín Lima, nachdem er die Spanier in der Schlacht bei Pisco besiegt hat

1821
Am 28. Juli 1821 ruft San Martín in Lima offiziell die Unabhängigkeit Perus aus, nachdem diese bereits 1820 in Trujillo, wo sich heute das Freiheitsdenkmal „La Libertad“ befindet, erklärt wurde. Am 3. August 1821 wird San Martín zum Protektor der neuen Republik mit Lima als Hauptstadt erwählt. 

1851
Beginn der Industrialisierung und Bau der ersten Eisenbahnlinie Südamerikas zwischen Lima und Hafenstadt Callao.

1861
Die Einwohnerzahl Limas überschreitet die 100.000-Grenze.

1878
Die erste Pferdestraßenbahn fährt durch Lima.

1879-1883
Während des Salpeterkrieges besetzen und plündern chilenische Truppen die Stadt.

1890.
Gegen Ende des 19. Jahrhunderts bringt der Abbau von Guano auf den der Küste vorgelagerten Inseln der Stadt Reichtum und Wohlstand. 

1904
Die erste elektrische Straßenbahn fährt durch Lima.

1919
Lima wächst sehr stark. Die Einwohnerzahl beträgt bereits 175.000 Nachdem die Spanier in der Kolonialzeit bereits schwarze Sklaven aus Afrika nach Lima brachten, strömen nun auch chinesische Arbeiter nach Lima. Eine multikulturelle Gesellschaft entsteht.

1938
Der Präsidentenpalast ist erbaut

1939
Bereits über eine halbe Million Menschen leben in Lima. Auch viele ausländische Zuwanderer finden den Weg an die peruanische Küste. Schon in der Kolonialzeit hatten die Spanier schwarze Sklaven aus Afrika geholt und später kamen Chinesen als Vertragsarbeiter ins Land. So entsteht im Laufe der Jahre ein multikulturelles Völkergemisch, das entscheidend zum kosmopolitischen Flair der Stadt beiträgt.

1940
Ein Erdbeben zerstört erneut viele Teile der Stadt. Trotzdem kommt es zu einem raschen Bevölkerungswachstum infolge der großen Zuwanderung aus den Anden-Regionen. Das Stadtgebiet erweitert sich von Jahr zu Jahr und die Einwohnerzahl beträgt nun 530.000.

1942
Am 2. August wird Isabel Allende in Lima geboren

1951
Die Einwohnerzahl Limas beträgt bereits 835.000

1953
Die Einwohnerzahl hat in nur 2 Jahren um weitere 129.000 Menschen zugenommen und beträgt nun 964.000

1960
Landflucht durch Naturkatastrophen und Armut, Bevölkerungsexplosion und eine mangelnde Infrastruktur führen zu zunehmenden sozialen Problemen und der Entstehung und Zunahme von Elendsvierteln

1960
Eröffnung des internationalen Flughafens von Lima „Aeropuerto Internacional Jorge Chávez“

1961
Lima ist Millionenstadt (1,2 Millionen Einwohner)

1965
Der Betrieb der elektrischen Straßenbahnen wird eingestellt

1969
Lima hat 2,5 Millionen Einwohner

1981
Lima hat fast 4 Millionen Einwohner

1986
Am 18. Juni kommt es im Frauengefängnis von Lurigancho sowie der Gefängnisinsel El Frontón in Callao zu einer Meuterei von vermeintlichen Anhängern des Sendero Luminoso (Leuchtender Pfad).
Die Regierung beendete den Aufstand, indem sie 249 Gefangende tötete. 124 wurden erschossen, nachdem sie sich bereits ergeben hatten.

1990
Jährlich strömen 200.000 Menschen vom Land nach Lima

1993
Lima hat 5,3 Millionen Einwohner

1996
Am 17. Dezember nehmen 15 Mitglieder des Movimiento Revolucionario Túpac Amaru während eines Empfangs in der japanischen Botschaft in Lima 71 wichtige Persönlichkeiten als Geisel.
Die Armee stürmt am 22. April die Botschaft und erschiesst alle der meist noch jugendlichen Geiselnehmer und befreit die Geiseln. Dabei kommen auch zwei Soldaten ums Leben, eine Geisel stirbt durch Herzinfarkt.

2000
Die Einwohnerzahl überschreitet auch die 6 Millionen-Grenze

2010
In Lima leben etwa 7 Millionen Menschen.

Lima Reisen

Rundreise Empfehlung

Peru Rundreise mit Machu Picchu

17 Tage
1.870,00 €
Reisebeginn jederzeit
Reisebaustein

Lima

3/4 Tage
160,00 €
Rundreise

Peru Kurzreise mit allen Highlights

11 Tage
1.410,00 €
Reisebeginn jederzeit
Rundreise

Kulturelle Reise in den Norden Perus

19 Tage
2.180,00 €
Reisebeginn jederzeit
Rundreise

Kurzreise Nordperu

13 Tage
1.760,00 €
Reisebeginn jederzeit
Rundreise

Südamerikareise durch 4 Länder

20 Tage
4.010,00 €
jederzeit
Rundreise Neu

Laufreise Lima Marathon Peru 2020

Tage
2.990,00 €
14.05. - 28.05.2020

Unser komplettes Reiseangebot für Peru finden Sie unter Peru Reisen.

Unsere Unterkünfte in Lima

Hotel Britania Miraflores

Hotel Britania Miraflores

Hotel in Lima
Inmitten einer Reihe von Geschäften, Restaurants und Bars, neben der Ausgrabungsstätte Huaca Pucllana und lediglich einen 2-minütigen Spaziergang vom Parque Kennedy entfernt, befindet sich das Hotel Britania Miraflores. Das Ambiente...
Unterkunft Kategorie
C
Allpa Hotel & Suites

Allpa Hotel & Suites

Hotel in Lima
Das Allpa Hotel & Suites ist ein 3-Sterne Hotel in sehr neuzeitlichem Stil, mit insgesamt 38 Zimmern. Dieses Hotel bietet seinen Gästen modernste Technologie und Komfort, gemischt mit prachtvollem Design, Dekoration und Kunstelementen....
Unterkunft Kategorie
B
Hotel Carmel

Hotel Carmel

Hotel in Lima
Kundenbetreuung und Komfort - das ist es was das Hotel Carmel auszeichnet. Dieses exklusive und komfortable Apartmenthotel im Stadtteil Miraflores ist sehr zentral gelegen, direkt an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und touristischen...
Unterkunft Kategorie
B
Casa Andina Standard Miraflores Centro

Casa Andina Standard Miraflores Centro

Hotel in Lima
Landesweit sind die Casa Andina Hotels die wohl bekannteste Hotelkette Perus, und auch eine der beliebtesten. Das Casa Andina Standard Miraflores Centro in Lima ist ein modernes Hotel und liegt mitten im Zentrum des Stadtteils...
Unterkunft Kategorie
B
Hotel San Agustín Exclusive

Hotel San Agustín Exclusive

Hotel in Lima
Das Hotel San Agustín Exclusive befindet sich in einer Nebenstraße der bekannten Avenida José Larco im Stadtteil Miraflores. Von hier aus sind es nur 5 Minuten zu Fuß bis zur Pazifikküste "Costanera Verde", wo sich auch das Shopping...
Unterkunft Kategorie
B

Garden Hotel

Hotel in Lima
Das Garden Hotel Lima befindet sich im Stadtteil San Isidro. Hier befindet sich das belebte Finanzcentrum der Stadt mit vielen Restaurants. Das Hotel verfügt über geräumige Zimmer mit allen wichtigen Annehmlichkeiten.
Unterkunft Kategorie
B
Wyndham Costa del Sol Lima Airport

Wyndham Costa del Sol Lima Airport

Hotel in Lima
Nur wenige Meter vom Flughafen entfernt befindet sich das Hotel Costa del Sol Ramada Lima Airport und bietet somit eine ideale Unterkunft für die Durchreise zwischen zwei Destinationen. Es erwarten Sie 192 komfortabel eingerichtete...
Unterkunft Kategorie
B
Hotel La Hacienda Miraflores

Hotel La Hacienda Miraflores

Hotel in Lima
Die Hacienda Miraflores ist ein schönes Hotel in bester Lage der peruanischen Hauptstadt. Fast direkt an der Avenida José Larco gelegen, gelangt man vom Hotel in wenigen Minuten zu Fuß zur Pazifikküste "Costanera Verde" oder, in der...
Unterkunft Kategorie
B
El Pardo DoubleTree by Hilton

El Pardo DoubleTree by Hilton

Hotel in Lima
Das El Pardo DoubleTree by Hilton ist ein sehr modernes Hotel inmitten dem beliebten Stadtviertel Miraflores in Lima. Als 5-Sterne Hotel bietet es jegliche Annehmlichkeiten, die man sich als Gast nur wünschen kann. So verfügt es über...
Unterkunft Kategorie
A
Hotel Atton San Isidro

Hotel Atton San Isidro

Hotel in Lima
Das junge Hotel liegt in einem der modernen Viertel Limas, in San Isidro. Hier finden Sie viele Einkaufsmöglichkeiten und gute Restaurants. Die 252 modernen Zimmer sind auf 9 Stockwerke aufgeteilt und von der Terrasse aus können Sie...
Unterkunft Kategorie
A
Casa Andina Premium Miraflores

Casa Andina Premium Miraflores

Hotel in Lima
Das Casa Andina Premium Miraflores bietet alles was ein erstklassiges 5* Hotel bieten muss: Bequemlichkeit, Service und jede Menge Extras. Das Hotel, im Herzen von Miraflores gelegen, verfügt über 148 komfortable und geräumige Zimmer...
Unterkunft Kategorie
A
Hotel Estelar Miraflores

Hotel Estelar Miraflores

Hotel in Lima
Direkt an der berühmten Avenida Larco, wo man schnell in einem gemütlichen Café versackt, oder aus dem Shopping in den zahlreichen Modeläden nicht mehr raus kommt, öffnet das luxuriöse Hotel Estelar Miraflores seine Türen. Der...
Unterkunft Kategorie
A

Aktivitäten und Programme in Lima

Stadtrundfahrt Lima
Lima

Stadtrundfahrt Lima

Lima ist eine Metropole voller Flair. Jeder Stadtteil hat seine eigene Geschichte und seine ganz besonderen Reize. Auch als die Stadt der Könige und Vizekönige bekannt, war Lima schon immer eine Oase der Kultur und Pracht in...
Details
Exkursion Pachacamac
Lima

Exkursion Pachacamac

Etwa 40 km südöstlich vom Zentrum Lima, im Tal des Río Lurín, befindet sich die antike Stadt Pachacamac, die nach dem gleichnamigen Schöpfergott (Schöpfer des Universums) benannt ist. Als die Spanier Peru eroberten, gab es...
Details
Ganztagesausflug in die Heilige Stadt Caral
Lima

Ganztagesausflug in die Heilige Stadt Caral

Caral ist eine der ältesten stadtähnlichen Siedlungen auf dem amerikanischen Kontinent. Sie liegt etwa 200 km nördlich von Lima im Tal des Río Supe. Das Alter der stadtähnlichen Siedlung und seiner Kultur wurde auf 4600 Jahre...
Details
Halbtagesausflug zu den Islas Palomino
Lima

Halbtagesausflug zu den Islas Palomino

Sie werden von Ihrem Hotel abgeholt und zur Anlegestelle La Punta in Callao gebracht. Von dort aus fahren Sie mit einem Ausflugsboot hinaus ins Meer. Anfangs fahren Sie parallel zur Küste Limas/Callaos durch die Bucht. Dabei werden Sie...
Details