Flagge Peru

Peru Rundreise in den Norden

Die Peru Rundreise in den Norden ist eine gute Alternative

Reisekarte Die Peru Rundreise in den Norden ist eine gute Alternative

Reiseroute:  Lima ->  Heilige Stadt Caral->  Huaraz ->  Chavín de Huántar  -> Nationalpark Huascarán -> Lagunas Llanganuco -> Cordillera Blanca  -> Comunidad Humacchuco  -> Yungay -> Caraz ->  Trujillo -> Ausgrabungsstätte El Brujo ->  Cajamarca -> Leymebamba -> Festung Kuelap ->  Chachapoyas ->  Trita Karajía -> Cocachimba -> Gocta-Wasserfälle -> Chiclayo ->  Túcume-Pyramiden -> Lambayeque -> Ferreñafe -> Lima


Eine Peru Reise in den Norden des Landes ist geprägt durch wunderschöne Landschaften, Geschichte und Kultur kombiniert mit vielen Ausgrabungsstätten sowie interessanten Kolonialstätten. Während der 17-tägigen Reise besuchen Sie so unteranderem den fantastischen Nationalpark Huascarán, wo nicht nur Wanderer auf Ihre Kosten kommen. Ebenfalls befinden sich die Küstenstädte Trujillo und Chiclayo sowie Cajamarca mit interessanten Ausflügen in alte Kulturen auf Ihrer Reise. Ein Höhepunkt wird auch die Abschnitt rund um Chachapoyas sein, wo sie neben präinka Ruinen auch die unberührte Natur rund um die atemberaubenden Gocta Wasserfälle bestaunen können. Der Norden Perus ist allemal eine Reise wert!
 

Lima und die Heilige Stadt Caral

Zu Beginn Ihrer Peru Reise haben Sie die Möglichkeit bei einer interessanten Stadtbesichtigung die Hauptstadt genauer kennenzulernen. Ein fachkundiger Guide erklärt Ihnen dabei viel über die Geschichte der Stadt und zeigt Ihnen das beliebte Zentrum Miraflores. Ebenfalls besichtigen Sie von der Metropole aus auch die Heilige Stadt Caral, eine der ältesten stadtähnlichen Siedlungen auf dem amerikanischen Kontinent.
 

Huaraz und der Nationalpark Huascarán

Ein Aufenthalt in Huaraz ist auch gut mit einem Urlaub in den Anden gleichzusetzten. Die Stadt liegt zu Füßen der Hochgebirgsregion Cordillera Blanca, wo sich Perus höchster Berg, der Huascarán (6.768m) und auch der gleichnamige Nationalpark befindet. Für Wander- und Naturfreunde ist die Region rund um den Nationalpark ideal, wie Sie auf zwei verschiedenen Touren erleben können. Hierbei haben Sie auch die Möglichkeit enger in den Kontakt mit den Einheimischen zu treten. Weiterhin werden Sie die genannte Gebirgskette der Anden überqueren um die eindrucksvollen Ruinen von Chavín de Huántar zu erkunden. Ein freier Tag zum Entspannen oder für einen optionalen Ausflug zum Pastoruri Gletscher steht Ihnen in Huaraz ebenfalls zur Verfügung.
 

Trujillo und Chiclayo – archäologische Perlen der Moche, Chimú und Sicán

Im Anschluss an die Andenregion rund um Huaraz führt Sie Ihr Weg nach Trujillo, sowie zum Ende Ihrer Reise auch nach Chiclayo. Beide Küstenstädte sind bekannt für ihre zahlreichen Ausgrabungsstätten und Funde der Vorinkazeit. So besichtigen Sie auf Ihre Peru Reise in den Norden die Höhepunkte, wie die Huaca de Sol und Luna, Chan-Chan, El Brujo oder die berühmten Túcume Pyramiden im Lambayeque-Tal. Für mehr Informationen rund um die peruanischen Kulturen stehen auch verschiedene Museen auf Ihrem Reiseplan.
 

Cajamarca und die Baños del Inca

Auf den Küstenabschnitt von Trujillo folgen wieder die Anderen. Sie fahren nach Cajamarca, der zweitwichtigsten Stadt im Norden Perus und lernen diese auf einer interessanten Stadtbesichtigung kennen. Ebenfalls besichtigen Sie neben den Fenstern von Otuzcu und den beeindruckenden Aquädukten von Cumbemayo auch die Baños del Inca. Das von den Inka erbaute Thermalbad ist noch heute aktiv und zählt zu den meist besuchten Heilbädern in ganz Peru. Wussten Sie eigentlich, dass hier in Cajamarca der Untergang des Inkareiches durch die Spanier begann?
 

Die Region um Chachapoyas – Alte Ruinen und unberührte Natur

Von Cajacamarca aus erreichen Sie Chachapoyas über den kleinen Ort Leymebamba. Unterwegs besichtigen Sie dabei die monumentale Festung von Kuelap. Diese gigantische Anlage aus der Vorinkazeit liegt auf dem Rücken der Anden und ist noch sehr gut erhalten. Ein weiterer interessanter Ausflug führt Sie zu den Sarkophagen von Karajia. Eingebettet in einen unzugänglichen Felsen zählen Sie zu den größten und kunstvollsten Sarkophagen, die jemals entdeckt wurden. Nördlich von Chachapoyas erwartet Sie zudem wohl der Natur-Höhepunkt dieser Peru Reise in den Norden – die Gocta Wasserfälle. Auf einer Wanderung zu den dritthöchsten Wasserfällen der Welt durchqueren Sie einen Nebelwald mit interessanter Flora und Fauna. Am Fuße der Gocta-Wasserwälle bleibt auch Zeit für eine natürliche Dusche.
Bild Peru Rundreise in den Norden
Peru Rundreise in den Norden
Die schöne Peru-Nordreise
  • 19-tägige Peru Reise
  • Lima, Caral, Huaraz, Humacchuco, Trujillo,              El Brujo, Cajamarca, Leymebamba, Chachapoyas, Gocta-Fälle, Cocachimba
  • 2 Hotelkategorien wählbar
  • Alle Eintrittsgelder enthalten
p.P. ab 2.110,00 € zur Reiseanfrage
Erfahrung seit 2004
100% Einzigartig & individuell
Verantwortung für Natur & Mensch
Unsere Reisen sind sicher
Beste Betreuung von A-Z
Höchste Qualität zu fairen Preisen
Teamfoto Reallatino Tours